Der Fahrer

Kerner und Oswald Band 3

Andreas Winkelmann

(90)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Du hattest einen höllischen Tag und einen Gin Tonic zu viel. Das Auto kannst du nicht mehr nehmen. Zum Glück gibt es MyDriver, die App, mit der man jederzeit ein Auto samt Fahrer bestellen kann. Aber du kommst nie zu Hause an... Überall in der Stadt verschwinden junge Frauen. Kommissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald ermitteln fieberhaft - obwohl beide mit privaten Herausforderungen kämpfen. Jens wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, und Rebecca versucht erfolglos, ihn in die Gegenwart - und zu sich - zu ziehen. Dann verschwindet eine Fahrerin von MyDriver - auf dem Wagen steht in Leuchtschrift: #findemich ...

Andreas Winkelmann, geboren 1968 in Niedersachsen, ist verheiratet und hat eine Tochter. Er lebt mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldrand nahe Bremen. Wenn er nicht gerade in menschliche Abgründe abtaucht, überquert er zu Fuß die Alpen, steigt dort auf die höchsten Berge oder fischt und jagt mit Pfeil und Bogen in der Wildnis Kanadas.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783644003088
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 3717 KB
Verkaufsrang 1

Weitere Bände von Kerner und Oswald

mehr
  • Band 1

    Das Haus der Mädchen Das Haus der Mädchen Andreas Winkelmann
    • Das Haus der Mädchen
    • von Andreas Winkelmann
    • (287)
    • eBook
    • 9,99
  • Band 2

    Die Lieferung Die Lieferung Andreas Winkelmann
    • Die Lieferung
    • von Andreas Winkelmann
    • (93)
    • eBook
    • 9,99
  • Band 3

    Der Fahrer Der Fahrer Andreas Winkelmann
    • Der Fahrer
    • von Andreas Winkelmann
    • (90)
    • eBook
    • 8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
90 Bewertungen
Übersicht
66
21
3
0
0

Der Hashtag-Killer
von einer Kundin/einem Kunden aus Wülfrath am 10.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jens Kerner und sein Team ermitteln in dem neuen Roman von Andreas Winkelmann im Fall des Hashtag-Killers. Der Hashtag-Killer markiert seine Opfer, entführt sie und bestraft sie. Aber Wofür? Was haben sie verbrochen? Das Buch ist in kurze Kapitel aufgeteilt mit guten Cliffhangern, die den Leser von Kapitel zu Kapitel peitschen.... Jens Kerner und sein Team ermitteln in dem neuen Roman von Andreas Winkelmann im Fall des Hashtag-Killers. Der Hashtag-Killer markiert seine Opfer, entführt sie und bestraft sie. Aber Wofür? Was haben sie verbrochen? Das Buch ist in kurze Kapitel aufgeteilt mit guten Cliffhangern, die den Leser von Kapitel zu Kapitel peitschen. Das Zusammenspiel zwischen Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizei, digitaler Forensik und Profiling haben mir sehr gut gefallen. Private Gefühle eines Kriminalbeamten können den Blick auf das Wesentliche dermaßen trüben, dass die Ermittlungsabeit in die völlig falsche Richtung geht. Das zeigt uns, dass Polizeibeamte auch nur Menschen sind. Die Protagonisten sind durchgängig sympathisch und ein Team wächst am Ende zu guten Freunden zusammen. Eine klare Kaufempfehlung für dieses spannende Buch.

Katz und Maus
von einer Kundin/einem Kunden aus Heemsen am 09.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Autor versteht es, den Leser mit seinen spannenden Thrillern zu unterhalten. Dies ist mittlerweile das dritte Buch mit dem Ermittler Jens Kerner und seinem Team. Die Geschichte spielt in Hamburg. Hier verschwinden junge Frauen, mit dem Hinweis an die Polizei sie in 24 Stunden zu finden, bevor sie sterben. Der Täter spielt K... Der Autor versteht es, den Leser mit seinen spannenden Thrillern zu unterhalten. Dies ist mittlerweile das dritte Buch mit dem Ermittler Jens Kerner und seinem Team. Die Geschichte spielt in Hamburg. Hier verschwinden junge Frauen, mit dem Hinweis an die Polizei sie in 24 Stunden zu finden, bevor sie sterben. Der Täter spielt Katz und Maus mit den Beamten. Ist es ein persönlicher Rachefeldzug gegen Jens? Oder hat der neue Fahrdienst MyDriver etwas damit zu tun? Und dann ist auch noch Carina aus dem Team verschwunden, die Zeit läuft davon, will man sie retten. Herr Winkelmann legt viele Spuren, aber welche ist die Richtige? Das Cover des Buches ist sehr schlicht gehalten, in dunklen Farben, da kommt schon die richtige Stimmung auf. Der Anfang beginnt schon sehr spannend und die Spannung hält fast 400 Seiten an. Das Buch hat mich bestens unterhalten, der Schluss war für mich sehr überraschend, damit habe ich nun nicht gerechnet. Die Protagonisten wachsen mir mit jedem Band mehr ans Herz. Ich denke, wir werden nicht lange auf das nächstes Werk warten müssen. Hat der Autor doch so viele Einfälle, dass er auch unter anderem Namen schreibt.

Mörder per App?
von kuddel am 09.07.2020

Junge Hamburgerinnen bestellen nach einer durchgefeierten Nacht gerne mal per App einen Wagen für die Fahrt nach Hause. Nicht alle kommen dort an. Ein Serientäter treibt sein Unwesen in der Stadt und scheint die Polizei zu verhöhnen, denn er postet mit dem Hashtag „Findemich“ ein Bild der Frauen im Netz. Die Frist von einem Tag ... Junge Hamburgerinnen bestellen nach einer durchgefeierten Nacht gerne mal per App einen Wagen für die Fahrt nach Hause. Nicht alle kommen dort an. Ein Serientäter treibt sein Unwesen in der Stadt und scheint die Polizei zu verhöhnen, denn er postet mit dem Hashtag „Findemich“ ein Bild der Frauen im Netz. Die Frist von einem Tag ist höllisch kurz und die Polizei rotiert ordentlich. Es handelt sich hier um den dritten Band der Kerner und Oswald Reihe. Den zweiten Teil habe ich leider verpasst, aber Vorkenntnisse waren zum Verständnis des Buches nicht notwendig. Das Privatleben der beiden Ermittler hat hier etwas mehr Raum bekommen, was mich an sich nicht stört. Die Probleme des Hauptprotagonisten konnte ich aber nicht wirklich nachvollziehen. Den Lesefluss hat das aber nicht gestört. Das Buch ist spannend geschrieben, die Charaktere sind gut und interessant aufgebaut. Ab und an erfährt man auch etwas aus der Perspektive des Täters, so dass man gespannt und neugierig bleibt. Bis zum Schluss gab es immer wieder neue Wendungen, so dass das Ende nicht voraussehbar war. Alle Opfer waren in den sozialen Netzwerken rege unterwegs, es gibt hintergründig einen erhobenen Zeigefinger: Vorsicht mit Daten und Informationen! Guter Thriller


  • Artikelbild-0