It was always love

Blakely Brüder Band 2

Nikola Hotel

(24)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Am Rande des Abgrunds kann man manchmal nichts anderes tun, als zu springen ...

Weg. Einfach nur weg. Das ist Aubrees einziger Gedanke, als sie nach einer Studentenparty von der Uni fliegt. Sie kauft sich ein uraltes Auto, schmeißt die wenigen Dinge, die sie besitzt, in den Kofferraum und flieht zu ihrer besten Freundin Ivy nach New Hampshire. Dort will sie nichts anderes, als sich die Decke über den Kopf ziehen und an nichts mehr denken. Nicht an diese Nacht. Nicht an die Party. Und vor allem nicht an das Foto, das seitdem von ihr im Internet kursiert. Doch das funktioniert nicht. Denn statt ihrer Freundin trifft sie auf Noah, Ivys Stiefbruder. Mit seiner impulsiven, aber überraschend sensiblen Art ruft Noah Gefühle in ihr hervor, die sie gerade gar nicht gebrauchen kann. Und die sie trotzdem mit sich reißen wie ein Sturm ...

Das Finale der zweibändigen Reihe um die Blakely-Brüder Asher und Noah.

«Ich liebe die Bücher von Nikola Hotel, denn sie schafft es wie kaum eine andere Autorin, in ihren Geschichten Tiefgang und Humor mit Herzklopfen zu vereinen.» Katharina Herzog, Spiegel-Bestsellerautorin
Wunderschön gestaltet mit 20 ganzseitig illustrierten Sprüchen im Innenteil.

Nikola Hotel hat eine große Schwäche für dunkle Charaktere und unterdrückte Gefühle. Obwohl sie auch schon romantische Komödien geschrieben hat, hängt ihr Herz daher vor allem am New-Adult-Genre. Und das merkt man ihren ebenso gefühlvollen wie mitreißenden Liebesgeschichten an. «It was always you», der erste von zwei Bänden um die Blakely-Brüder Asher und Noah, stieg unmittelbar nach Erscheinen auf die Spiegel-Bestsellerliste ein. Das Buch wie auch der Nachfolger «It was always love» wurden aufwendig von Carolin Magunia mit Handetterings illustriert. Nikola Hotel lebt mit ihrem Mann und den drei gemeinsamen Söhnen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Bonn, arbeitet aktuell an ihrem nächsten Projekt und tauscht sich auf Instagram gern mit ihren Lesern und Leserinnen aus.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.09.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783644006676
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 5077 KB
Verkaufsrang 33

Weitere Bände von Blakely Brüder

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
20
3
0
1
0

I Fucking Love You
von Chantals.Bookparadise am 24.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Glaubst du allen Ernstes, dass man im Leben keine Fehler machen darf? Das ist doch Blödsinn, Noah. Es geht darum, dass man aus seinen Fehlern lernt. Und dass man Menschen in seinem Leben hat, die zu einem stehen, egal was passiert. Es geht darum  zusammenzuhalten sich zu verzeihrn." • Aubree will einfach nur weg. Weg von der ... "Glaubst du allen Ernstes, dass man im Leben keine Fehler machen darf? Das ist doch Blödsinn, Noah. Es geht darum, dass man aus seinen Fehlern lernt. Und dass man Menschen in seinem Leben hat, die zu einem stehen, egal was passiert. Es geht darum  zusammenzuhalten sich zu verzeihrn." • Aubree will einfach nur weg. Weg von der Uni, weg von den Leuten dort und vor allem will sie diese eine Nacht nur vergessen. Sie flüchtet zu ihrer Freundin Ivy und trifft dabei auf Noah. Noah ist es, der ihr in den ersten Stunden ihres Aufenthalts beisteht und quasi einen Neuanfang schenkt. Einen "Neuanfang" den nicht nur Aubree dringend brauch, sondern auch Noah. • Nikola hat mit "It was always love" mit eins meiner liebsten Bücher dieses Jahr geschrieben. Sie erzählt leise und mit wundervollen Worten eine Geschichte, die mitten ins Herz trifft. Eine Geschichte die so viel mehr ist, als zwei Menschen die sich kennen und lieben lernen. Wie Noah und Aubree zueinander stehen, hat mein Herz höher schlagen lassen. Genauso liebevoll wie die Beiden miteinander umgegangen sind, genauso fantastisch war die Geschichte aufgebaut. Die Gefühle der Beiden waren so greifbar, so echt und das alles ohne unnötiges Drama. Noah ist absolutes Bookboyfriend Material und zeigt Aubree durch kleine Gesten, wie einzigartig sie ist. • Nikola spricht Themen wie Slutshaming, Selbstliebe, Mut, Vertrauen, Freundschaft und Familienzusammenhalt an. • Aubree legt trotz dem Vorfall eine Stärke an den Tag, die ich sehr beeindruckend finde. Vor almem finde ich sie witzig, schlagfertig und durch ihr Hobby, das Synchronsprechen einfach genial. Aubree will nichts mehr als vergessen, bis sie merkt, dass sie damit umgehen muss. Und dabei findet sie sich selbst. Vor allem Noah zeigt ihr, dass die Welt aus mehreren "What If's" besteht als "Oops". Und genau das macht die Beziehung der Beiden so besonders. Die kleinen Gesten aus denen jeder ein bisschen Stärke und Mut mitnehmen kann. Noah was soll ich sagen, ich bin verliebt. Durch seine Tattoos wirkt er rau und unnahbar. Ständig teilt er der Welt über das Internet mit, was gerade in seinem Leben passiert. Bis Aubree kommt. Sie stellt seine Welt völlig auf den Kopf. Er ist so einfühlsam, liebevoll und großartig. Wenn er es selbst nur auch so sehen könnte. Er hat Schuldgefühle und verletzt dadurch andere nur um zu spüren. Zu spüren, dass er es kann und sie ihn dann doch verlassen. • Der Schreibstil war wieder wunderschön. Ich liebe die geschriebenen Worte in dem Buch. Die Zitate, die Handletterings und so viele Situationen der Beiden. Ich weiß gar nicht welches Kapitel mein liebstes ist aber 10 und 11 gehören auf jeden Fall dazu. • Das Cover ist durch die Farben und den Goldschimmer ein echt Hingucker. Große Liebe dafür. • Ich gebe 5/5 Lest es!

toller zweiter Teil
von Kati aus Nürnberg am 23.09.2020

Rezension Buchname: It was always love (Blakely Brüder, Band 2) Autor: Nikola Hotel Seiten: 416 (Print)  Format: erhältlich als Print und Ebook Verlag: Rowohlt Taschenbuch; 1. Auflage (15. September 2020) ; Endlichkyss Sterne: 5 Cover: Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in golden Buch... Rezension Buchname: It was always love (Blakely Brüder, Band 2) Autor: Nikola Hotel Seiten: 416 (Print)  Format: erhältlich als Print und Ebook Verlag: Rowohlt Taschenbuch; 1. Auflage (15. September 2020) ; Endlichkyss Sterne: 5 Cover: Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in golden Buchstaben im quer über dem roten Cover. Besonders hübsch finde ich die Schlichtheit und das Handlettering .. Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend.  Klappentext: Sie hat genug von Männern. Aber er kann nicht genug von ihr bekommen ... Als Aubree in New York von der Uni fliegt, bietet ihre beste Freundin Ivy ihr sofort an, bei ihr einzuziehen. Doch das Angebot hat einen Haken: Im selben Studentenwohnheim wohnt auch Ivys Stiefbruder Noah. Und der charmante Mistkerl lässt keine Gelegenheit aus, mit ihr zu flirten. Die Gefühle, die Noah in ihr auslöst, sind nach dem, was in New York passiert ist, einfach nur schmerzlich. Aubree will keine Beziehung, keinen One-Night-Stand, kein gar nichts. Doch so sehr sie sich auch dagegen wehrt, plötzlich ist da etwas. Und das macht ihr Angst. Denn ihre Vergangenheit lässt sich nicht abschütteln … Das Finale der zweibändigen Reihe um die Blakely-Brüder Asher und Noah. Wunderschön gestaltet mit 20 ganzseitig illustrierten Sprüchen im Innenteil. «Ich liebe die Bücher von Nikola Hotel, denn sie schafft es wie kaum eine andere Autorin, in ihren Geschichten Tiefgang und Humor mit Herzklopfen zu vereinen.» Katharina Herzog, Spiegel-Bestsellerautorin Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich.  Charaktere: Die Hauptprotagonistin ist Aubree Der Hauptprotagonist ist Noah Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert.  Des weiteren gibt es  noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen.  Meinung: !!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!! Oh wow :) Ich bin absolut begeistert von „ It was always love“ von Nikola Hotel. Aubree und Noah waren so ein schönes und auch süßes Paar zusammen :-) An dieser Stelle möchte ich wirklich die schöne Gestaltung des Buches erwähnen. Das war so der kleine Schmankerl beim Lesen ;-) Das Handlettering ist wirklich unglaublich schön geworden. Und sehr passend zum Buch. Aber nun komm ich wieder auf den Inhalt von „ It was always love“. Noah und Aubree fande ich schon im Band 1 sehr interessant. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die beiden ihre eigene Geschichte bekommen. Für mich hatte es alles, was mir wichtig ist. Interessante und einzigartige Charaktere. Tolles Setting, schöne und bildhafte Beschreibungen. Und eine tolle Storyidee. Ich bin rund um zufrieden mit dem Buch. Ein bisschen finde ich es schon sehr traurig, dass die Dialoge nun vorbei ist, denn es war einfach ein tolles Wohlfühlbuch. Ich persönlich hatte sehr viele schöne Lesestunden mit Aubree und Noah. Es war auch die richtige Mischung aus Emotionen und Drama und so.. Besser hätte man es nicht machen können. Deshalb bekommt das Buch von mir auch eine klare Leseempfehlung und sehr verdiente 5 Sterne.

Gelungene FOrtsetzung
von Sabine Papesch am 23.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Worum geht es? Am Rande des Abgrunds kann man manchmal nichts anderes tun, als zu springen … Weg. Einfach nur weg. Das ist Aubrees einziger Gedanke, als sie nach einer Studentenparty von der Uni fliegt. Sie kauft sich ein uraltes Auto, schmeißt die wenigen Dinge, die sie besitzt, in den Kofferraum und flieht zu ihrer beste... Worum geht es? Am Rande des Abgrunds kann man manchmal nichts anderes tun, als zu springen … Weg. Einfach nur weg. Das ist Aubrees einziger Gedanke, als sie nach einer Studentenparty von der Uni fliegt. Sie kauft sich ein uraltes Auto, schmeißt die wenigen Dinge, die sie besitzt, in den Kofferraum und flieht zu ihrer besten Freundin Ivy nach New Hampshire. Dort will sie nichts anderes, als sich die Decke über den Kopf ziehen und an nichts mehr denken. Nicht an diese Nacht. Nicht an die Party. Und vor allem nicht an das Foto, das seitdem von ihr im Internet kursiert. Doch das funktioniert nicht. Denn statt ihrer Freundin trifft sie auf Noah, Ivys Stiefbruder. Mit seiner impulsiven, aber überraschend sensiblen Art ruft Noah Gefühle in ihr hervor, die sie gerade gar nicht gebrauchen kann. Und die sie trotzdem mit sich reißen wie ein Sturm … Meinung Endlich ist der zweite Teil da! Habe so lange darauf gewartet. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig. Man kann der Handlung gut folgen und ich mag den Stil wirklich sehr. Mir fehlt nur ein bisschen Noahs Sicht. Ich kenne die Charaktere ja schon vom ersten Teil und war sehr auf Aubree und Noah gespannt. Aubree wirkt auf mich sehr spontan und wenn sie sich etwas in den Kopf setzt, zieht sie es auch durch. Man lernt sie am Anfang kennen, als sie in eine blöde Situation gekommen ist, besser gesagt ihr der Boden unter den Füßen weggerissen wurde. Und man kann sie dabei beobachten, wie sie sich wieder hoch rappelt und aufsteht und sich zurück kämpft. Noah wirkt am Anfang vielleicht als der lockere Typ, der nichts ernst nimmt und unzuverlässig ist. Aber eigentlich ist er sehr fürsorglich, loyal und schaut immer, dass es allen anderen gut geht. Er selbst kommt immer zum Schluss. Die Handlung fand ich wirklich ganz gut. Ich fand den Anfang sehr bewegend und fesselnd. Auch als Noah das erste Mal dazu stößt. Ich finde Handlung sehr witzig und mit viel Humor gestaltet, auch wenn es einen sehr tiefgründigen, bewegenden Hintergrund hat. Es verbindet Ernst mit Humor, es vermittelt eine klare Botschaft, aber bleibt dabei locker. Mir hat das Setting wirklich gut gefallen. Noah und Aubree harmonieren wirklich wunderbar zusammen. Was mich ein bisschen gestört hat war das Ende und ich muss leider auch sagen, dass es mir persönlich etwas kaputt gemacht hat. Dem Buch einen Dämpfer aufgesetzt hat. Ich fand das Ende nicht nur ein bisschen schnell, sondern für mich unlogisch. Noah ist wütend auf seinen Vater und das kann ich sehr gut verstehen. ACHTUNG SPOILER. Was ich jedoch nicht verstehen kann ist, wieso er sich dann am Ende sich so schnell mit ihm aussöhnt, nur weil Aubree es so will. Und wie sie zu dem Entschluss kommt, dass es anders nicht geht. Ich mag das Ende, es ist okay aber ich wollte bis Seite ca 380 wirklich 5 Sterne hergeben. Jetzt sind es nur noch 4,5. Cover Ich finde die Farben und den Titel wunderschön gestaltet. Ich liebe es Fazit Ein wirklich tolles Buch, tolle Charaktere und eine bewegende Handlung. Das Buch ist wirklich toll und muss man einfach lesen.

  • Artikelbild-0