It was always you

Blakely Brüder Band 1

Nikola Hotel

(248)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen ...

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause - auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen ...

Der Auftakt der zweibändigen Reihe um die Blakely-Brüder Asher und Noah.
Aufwendig illustriert mit 20 ganzseitigen Handletterings.

«Was für eine Gefühlsachterbahn! Ich habe beim Lesen gelacht, geweint, geflucht und geseufzt. Wer sich in Asher Blakely nicht verliebt, dem ist nicht mehr zu helfen.» Katharina Herzog, Spiegel-Bestsellerautorin

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783644006669
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 6652 KB
Verkaufsrang 1210

Weitere Bände von Blakely Brüder

Kundenbewertungen

Durchschnitt
248 Bewertungen
Übersicht
170
55
19
2
2

Wundervoll!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies Buch war eines der schönsten, die ich je gelesen habe! Es war eines der Bücher, die man beginnt und ab dem Zeitpunkt nicht mehr aus der Hand legen möchte - Die Charaktere, die Szenerie und die Dialoge sind so nahbar und wunderbar beschrieben, dass man sich zu jeder Zeit emotional einbezogen fühlt - von einem herzhaften Lach... Dies Buch war eines der schönsten, die ich je gelesen habe! Es war eines der Bücher, die man beginnt und ab dem Zeitpunkt nicht mehr aus der Hand legen möchte - Die Charaktere, die Szenerie und die Dialoge sind so nahbar und wunderbar beschrieben, dass man sich zu jeder Zeit emotional einbezogen fühlt - von einem herzhaften Lachen, bis hin zu Tränen der Berührtheit ist alles dabei! Diese Geschichte ist von Anfang bis zum Ende eine tolle Erfahrung und meiner Meinung nach absolut empfehlenswert! Ich würde es immer und immer wieder von vorne lesen!

Dear heart, why him?
von summerfeeling9 am 22.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ivy kehrt nach 4 Jahren auf dringenden Wunsch ihres Stiefvaters nach Hause zurück, obwohl es sich für sie nicht wie ein Zuhause anfühlt. Nachdem ihre Mutter vor vier Jahren gestorben ist, hat sie nicht nur sie sondern auch ihre ganze Familie verloren - ihre Stiefbrüder Noah und Asher und ihren Freund Sam, den Sohn der Haushälter... Ivy kehrt nach 4 Jahren auf dringenden Wunsch ihres Stiefvaters nach Hause zurück, obwohl es sich für sie nicht wie ein Zuhause anfühlt. Nachdem ihre Mutter vor vier Jahren gestorben ist, hat sie nicht nur sie sondern auch ihre ganze Familie verloren - ihre Stiefbrüder Noah und Asher und ihren Freund Sam, den Sohn der Haushälterin - da sie ihr Stiefvater von einem Tag auf den anderen in ein Internat steckte. Dementsprechend sind ihre Gefühle gemischt, als sie ankommt, auch weil sie bereits Asher ihren Stiefbruder im Flugzeug bei der Anreise trifft und dieser sie auch gleich mitnimmt zur Insel an der Küste von New Hampshire, wo sie leben. Und Asher sieht noch immer verdammt gut aus, aber er war schon immer viel zu gutaussehend. Zu Asher hatte sie überhaupt eine besondere Beziehung, er war früher unausstehlich zu ihr und die beiden verband eine Art Hassliebe. Sie will jetzt nach all den Jahren Ashers gemeine Art nicht mehr verletzen lassen, aber mit der Zeit merkt sie immer mehr, dass er doch nicht so unausstehlich ist und er es ja doch schon immer war, derjenige in den sie immer schon verliebt war. Während ihres Aufenthalts kommen auch immer mehr Details zu Tage, warum sie damals so plötzlich in ein Internat gesteckt wurde und was ihr Stiefvater damals verbergen wollte.... Haben diese Dinge Auswirkungen auf das zarte Band zwischen Ivy und Asher, das immer stärker wird, da die beiden schon immer wussten, dass sie füreinander bestimmt sind? Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es ist locker und flüssig geschrieben und die Charaktere sind sympathisch ausgearbeitet. Am Anfang ist es noch eher langatmig, darum ein Punkt Abzug, aber der Schluss ist mitreißend und spannend. Im Buch finden sich einige Handletterings, die sind noch zusätzlich toll und die Sprüche gefallen mir sehr gut. Mich hat das Buch insgesamt gut unterhalten, vier Sterne.

Rezension zu "It was always you"
von Tanja S. am 20.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll! Ivy kehrt nach vier Jahren zurück auf die Insel. Zu ihrem alten Zuhause, zu ihrem Stiefvater und vor allem zu Asher und auch Noah. Als Leser lernt man am Anfang ihre verletzte und verzweifelte Seite kennen. Denn sie trifft bei ihrer Stieffamilie auf Abneigung. Ist es Neid? Ist es Hass? Si... Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll! Ivy kehrt nach vier Jahren zurück auf die Insel. Zu ihrem alten Zuhause, zu ihrem Stiefvater und vor allem zu Asher und auch Noah. Als Leser lernt man am Anfang ihre verletzte und verzweifelte Seite kennen. Denn sie trifft bei ihrer Stieffamilie auf Abneigung. Ist es Neid? Ist es Hass? Sind es all die unausgesprochenen Worte? Vor allem die Abweisung von Asher trifft sie mitten ins Herz, hat sie doch immer noch Gefühle für ihn. Mit ihren 19 Jahren wirkt Ivy reif. Sie wendet sich parallel der Geschichte und zeigt ihr starke und warme Seite. Nach hitzigen und emotionalen Dialogen zwischen Asher und Ivy konnte man das Knistern förmlich hören und spüren. Noah, Ivys zweiter Stiefbruder, empfand ich auch als sympathischen Charakter. Mit seiner lockeren, aber doch herzlichen Art habe ich schnell gemerkt, dass er sich selbst noch nicht gefunden hat. Die Geschichte hat langsam begonnen und bot dann eine wilde Achterbahnfahrt voller Gefühle. Die Wendungen der Charaktere und Aktionen waren stimmig und passten perfekt ins Ganze. Nikola Hotel hat den Konflikt Stiefbruder-Stiefschwester perfekt ausgearbeitet. Ich selber dachte immer "Können die beiden das machen?" - Ja, können sie. Ich habe mit Ivy gelitten, mich gefreut und bin mit ihr verzweifelt. Der Schreibstil ist fesselnd und flüssig. Die Textnachrichten gaben einen kleinen Bruch, aber es hatte etwas lockeres zu der Dramatik. Zu den Handletterings muss ich wohl nichts sagen?Dieses Buch verdient allein schon wegen der Optik einen besonderen Platz. Tja und am Ende habe ich mich gefragt: War es richtig, Ivy wegzuschicken und alles zu verheimlichen? Kann man Richard verstehen, dass er überfordert war? Als Fazit kann ich eine ganz klare Leseempfehlung aussprechen. Ich konnte und mochte das Buch einfach nicht zur Seite legen. Definitiv ein Jahreshighlight.

  • Artikelbild-0