Schneewittchen und der böse König

Wie mich mein Reitlehrer manipulierte und zur Prostitution zwang und wie ich mich daraus befreite

Katharina M., Barbara Schmid

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Schneewittchen und der böse König

    Mvg

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Mvg

eBook

ab 12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Katharina kommt aus einer guten Familie, aber sie fühlt sich oft unverstanden und sehnt sich nach Liebe und Aufmerksamkeit. Das Mädchen verliebt sich in den einfühlsamen Reitlehrer Heinz, der ihr eine gemeinsame Zukunft auf einem Reiterhof verspricht. Doch insgeheim verfolgt er einen grausamen Plan: Katharina soll für ihn als Prostituierte anschaffen gehen. Für das junge Mädchen ist das der Beginn eines elf Jahre langen Martyriums. Sie ist auf die perfide Masche eines Loverboys hereingefallen.

Zusammen mit Babara Schmid gelingt es ihr, ein eindringliches Bild einer destruktiven Beziehung und eines Psychopathen zu zeichnen und zu zeigen, wie er durch Manipulation und Entfremdung einen unbedarften Teenager auf seine Seite ziehen konnte.

Mit einem Vorwort der Psychiaterin und Autorin Dr. Nahlah Saimeh – Deutschlands bekanntester Gerichtsgutachterin

Mit ihrer Geschichte möchte Katharina M. vor den Machenschaften dieser gewieften Mädchen- und Frauenhändlern warnen. Das ist ihr gelungen. (TERRE DE FEMMES, 28.07.2020)

Schonungslos und pur. [...] Es wäre schön, wenn dieses Buch einen Anstoß zu einer neuen Diskussion über Prostitutionsgesetzgebung in Deutschland geben könnte. Katharina gibt all diesen Unsichtbaren und Ausgebeuteten, die nicht für sich selbst sprechen können, eine Stimme. (caput Magazin, 06/2020)

Katharina M., 1982 geboren in Bamberg, war von 2000 bis 2011 Zwangsprostituierte. Danach ging sie wieder zur Schule, unterbrochen von langen stationären Therapieaufenthalten. 2015 begann sie eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten und schloß sie 2018 mit Auszeichnung als eine der Jahrgangsbesten ab. Seither arbeitet sie in einer Steuerkanzlei in Oberfranken.

Barbara Schmid, geb. in Nürnberg, ist Journalistin. Zunächst arbeitete sie u.a. für den »Kölner Stadt-Anzeiger« und die »Kölnische Rundschau«. 1991 ging sie als Hauptstadtkorrespondentin für die »BILD am Sonntag« in die damalige Bundeshauptstadt Bonn, seit 1998 arbeitet sie für den »Spiegel«. 2006 war sie Sprecherin für das Kulturprogramm der Fußball WM 2006. Sie lebt in Düsseldorf und Ligurien.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 14.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7474-0190-3
Verlag Mvg
Maße (L/B/H) 20,7/13,9/2,9 cm
Gewicht 318 g
Verkaufsrang 26773

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Der schmale Grad
von einer Kundin/einem Kunden aus Kasendorf am 21.07.2020
Bewertet: Format: eBook (PDF)

Beeindruckend wie einfach es bösen Königen gelingt pubertierende Menschen an sich zu binden. Für das Gefühl geliebt zu werden, eine Beziehung zu haben, an ein gemeinsames Ziel zu glauben wird alles andere ausgeblendet. Auch ich war in dieser Zeit so labil und hatte Glück nicht in das Beuteschema eines Loverboys zu passen. Mei... Beeindruckend wie einfach es bösen Königen gelingt pubertierende Menschen an sich zu binden. Für das Gefühl geliebt zu werden, eine Beziehung zu haben, an ein gemeinsames Ziel zu glauben wird alles andere ausgeblendet. Auch ich war in dieser Zeit so labil und hatte Glück nicht in das Beuteschema eines Loverboys zu passen. Meine damaligen Gefühle finde ich in diesem Buch wieder, weil es nüchtern beschreibt, wie schmal der Grad zwischen dem was der Autorin geschah und anderen, die dieses Schicksal nicht teilen, ist und wie machtlos das Umfeld werden kann, wenn es den Anfängen nicht entschieden entgegentritt.

Fesseln
von einer Kundin/einem Kunden aus Braunschweig am 20.04.2020

Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen- höchstens um eine Pause von den beschriebenen Entsetzlichkeiten einzulegen. Man taucht in eine grauenhafte, menschenverachtende Welt ein. Eine Welt, die den meisten zum Glück fremd ist und hoffentlich irgendwann politisch stärker verfolgt wird. Die ... Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen- höchstens um eine Pause von den beschriebenen Entsetzlichkeiten einzulegen. Man taucht in eine grauenhafte, menschenverachtende Welt ein. Eine Welt, die den meisten zum Glück fremd ist und hoffentlich irgendwann politisch stärker verfolgt wird. Die Gehirnwäsche, die diese Männer den Mädchen verpassen, ist widerwärtig. Ein gut geschriebenes Buch, bestürzend, jedoch ohne kitschige Dramatik. Der Stoff ist eindringlich genug.


  • Artikelbild-0