Ruby Fairygale - Der Ruf der Fabelwesen

Kinderbuch ab 10 Jahre - Fantasy-Buch für Mädchen und Jungen

Ruby Fairygale Band 1

Kira Gembri

(27)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,95 €

Accordion öffnen
  • Ruby Fairygale - Der Ruf der Fabelwesen

    Loewe

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Ruby Fairygale - Der Ruf der Fabelwesen

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Loewe )

Hörbuch (Set mit diversen Artikeln)

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

+++ Der DeinSpiegel-Bestseller +++

Spannende Fantasy zum Eintauchen in eine andere Welt!
Die 13-jährige Ruby Fairygale lebt auf einer kleinen Insel nahe der Westküste Irlands. Dort wird Ruby von ihrer Großmutter zur Tierärztin ausgebildet. Doch die beiden haben ein großes Geheimnis: Sie wissen, dass es auf der Insel nicht nur Tiere, sondern auch magische Fabelwesen gibt, die ihre Hilfe brauchen. Als eines Tages der mysteriöse Noah auftaucht, muss Ruby schnell entscheiden, ob sie ihm vertrauen kann – denn ihre geliebten Fabelwesen sind plötzlich in Gefahr! 

Dieser erste Band ist der Auftakt einer neuen spannenden Fantasy-Reihe von Beststeller-Autorin Kira Gembri. Mit vielen stimmungsvollen s/w-Vignetten. Für Fans von Alea Aquarius, Woodwalkers, Duftapotheke und für alle Mädchen ab 10 Jahren.

Dieser Titel ist auf Antolin.de gelistet.

Kira Gembri erzählt eine ganz und gar unschuldige Geschichte über zwei Teenager, die beide in ihrer Einsamkeit gefangen sind, in der es vor Fabelwesen nur so wimmelt.“
Mathias Ziegler, Wiener Zeitung

„Eine wunderschöne Geschichte für Kinder davon, wie schwierig es ist, andere vorurteilsfrei anzunehmen.“
Judith Hemmen, Westfälische Rundschau

„Eine sehr fantasievolle, magische Freundschaftsgeschichte, die einen bis zum Ende in den Bann zieht.“
Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag

„Freundschaft, Zusammenhalt, Achtsamkeit und Vertrauen, sind wunderbare Grundpfeiler der Geschichte, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene in ihren Bann zieht.“
magicallyprincess.blogspot.com

„Umwerfendes Setting, magische Atmosphäre, einzigartige Charaktere und mitreißende Handlung. Das Buch steckt voller Magie und Fantasie und enthält viele großartige Themen und Werte wie Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen.“
buecherweltcorniholmes.blogspot.com

Verena Körting wurde in Köln geboren und wuchs auch dort auf. Nach dem Kommunikationsdesign-Studium an der FH Düsseldorf zog sie nach Hamburg und arbeitete dort als Grafikdesignerin, was ihr aber auf Dauer zu langweilig war. Seit 2010 illustriert sie, mittlerweile hauptberuflich, für verschiedene Kinderbuchverlage. Sie lebt und arbeitet in Köln.

Kira Gembri wurde 1990 als zweitältestes von fünf Kindern in Wien geboren. Dieser schönen Stadt blieb sie auch nach ihrem Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft treu. Ihre Liebe zu Büchern teilt sie mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter, die ganz fest an Märchen glaubt. Fabelwesen hausen übrigens keine bei ihr - aber ein Kater, der in seinem früheren Leben definitiv ein Kobold war.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Loewe Kinderbücher
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7432-0459-1
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21,6/15,7/3 cm
Gewicht 526 g
Auflage 2. Auflage
Illustrator Verena Körting
Verkaufsrang 15015

Weitere Bände von Ruby Fairygale

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
16
9
2
0
0

Liebenswert, witzig und voller Charme! Hat mir sehr gut gefallen!
von Skyline Of Books am 30.05.2020

Liebenswert, witzig und voller Charme! Hat mir sehr gut gefallen! Klappentext „Spannende Fantasy zum Eintauchen in eine andere Welt! Die 13-jährige Ruby Fairygale lebt auf einer kleinen Insel nahe der Westküste Irlands. Dort wird Ruby von ihrer Großmutter zur Tierärztin ausgebildet. Doch die beiden haben ein großes Geheimn... Liebenswert, witzig und voller Charme! Hat mir sehr gut gefallen! Klappentext „Spannende Fantasy zum Eintauchen in eine andere Welt! Die 13-jährige Ruby Fairygale lebt auf einer kleinen Insel nahe der Westküste Irlands. Dort wird Ruby von ihrer Großmutter zur Tierärztin ausgebildet. Doch die beiden haben ein großes Geheimnis: Sie wissen, dass es auf der Insel nicht nur Tiere, sondern auch magische Fabelwesen gibt, die ihre Hilfe brauchen. Als eines Tages der mysteriöse Noah auftaucht, muss Ruby schnell entscheiden, ob sie ihm vertrauen kann – denn ihre geliebten Fabelwesen sind plötzlich in Gefahr!“ Gestaltung Das Cover finde ich ziemlich süß, was vor allem an dem niedlichen Gesicht des Mädchens und den Pflanzenranken liegt. Mir gefällt, dass im Grunde zwei Hauptfarbtöne das Cover zieren: ein helles Grün und ein dazu passendes Orange. Das knallige Haar des Mädchens fällt durch diese Farbe sofort auf und lenkt den Blick dann auf ihr Gesicht, in dem grüne Augen schimmern, welche den Farbton des Hintergrundes aufweisen. Über dem Mädchen sieht man Ranken, die von kleinen Lichtpunkten umgeben sind, was ich sehr hübsch finde. Meine Meinung Von Kira Gembri habe ich bisher ihre Jugendbücher gelesen und sehr gerne gemocht. Nun legt sie ihr erstes Kinderbuch vor, welches im Fantasybereich anzuordnen ist. Da kam ich nicht umher, zu „Ruby Fairygale“ zu greifen! In diesem Reihenauftakt geht es um Ruby, die in der Nähe von Irland von ihrer Großmutter zur Tierärztin ausgebildet wird. Ruby hilft jedoch nicht nur Tieren, sondern auch Fabelwesen. Eben diese sind eines Tages jedoch in Gefahr und so bleibt Ruby nicht viel Zeit zu entscheiden, ob der geheimnisvolle Noah ihr Vertrauen verdient… Besonders schön fand ich das Setting von „Ruby Fairygale – Der Ruf der Fabelwesen“, denn die Geschichte spielt auf einer Insel in der Nähe von Irland. Dieser Ort wirkte schon beim Lesen magisch und passte auch wie die Faust aufs Auge zu der Fabelwesen-Thematik, denn all das Grün und die Landschaft fügten sich toll in die Legenden um die Wesen ein. Kira Gembri umschreibt die Orte auch sehr angenehm, sodass ich beim Lesen wahrlich in eine „andere“ Welt abgetaucht bin. Es macht beim Lesen einfach „Klick“ wenn man in diesen Ort eintaucht und um die Fabelwesen Bescheid weiß. Begeistert haben ich auch die schwarz-weiß Zeichnungen, die an Kapitelanfängen oder teilweise auch mitten im Text auftauchen. Verena Körting hat hier Landschaften, Tiere oder andere im Text auftauchende Dinge wunderschön visualisiert. Durch die Illustrationen macht das Lesen auch nochmal mehr Spaß, weil sie den Text auflockern und einfach schön anzusehen sind. Die Handlung hat mir auch ausgesprochen gut gefallen. Als besonders habe ich empfunden, dass die Protagonistin Ruby von Anfang an um die Fabelwesen wusste. In anderen Kinder- und Jugendbüchern entdecken die Hauptfiguren meist erst die Existenz magischer Besonderheiten. Auf diese Weise sticht „Ruby Fairygale“ aus der Masse hervor. Auch der Spannungsbogen hat mir persönlich gefallen, da mit dem Auftauchen von Noah eine „Welle losgetreten“ wird. Ruby versucht die Fabelwesen vor ihm geheim zu halten. Es kommt zu einigen Abenteuern, aber auch zu lustigen Momenten. Besonders das Ende konnte mich überzeugen, weil es hier sehr temporeich zu ging und es schlussendlich zufriedenstellend endete. Gleichzeitig bin ich aber auch neugierig, was das nächste Abenteuer von Ruby sein könnte. Die Figuren fand ich allesamt sehr sympathisch. Sie sind ein wenig verschroben und eigen, wenn man das so sagen kann. Aber genau das macht sie so herzlich und liebenswert, denn Ruby und ihre Großmutter haben das Herz am rechten Fleck. Ich mochte sie jedenfalls auf Anhieb, weil ich vor allem ihre Tierliebe und ihren „Helferkomplex“ sehr gut nachvollziehen konnte. Noah hat dabei für entsprechenden Zündstoff gesorgt, was mir gut gefiel, denn dieser Junge ist zunächst rotzfrech und sehr mürrisch, aber nach und nach blickte ich hinter seine Fassade. Dies hat einen ansprechenden Reiz auf mich ausgeübt, weil ich gerne mehr über ihn wissen wollte. Fazit Mit „Ruby Fairygale – Der Ruf der Fabelwesen“ hat Kira Gembri ein Kinderbuchdebüt vorgelegt, das nicht nur niedlich und liebenswert ist, sondern das auch durch Spannung, Witz und Charme aus der Masse hervorsticht. Die Figuren sind alle so süß und herzerwärmend, dass ich mich beim Lesen ganz wohlig warm gefühlt habe. Auch mochte ich die Handlung echt gerne, weil die Hauptfigur schon von Anfang an um die Existenz der Fabelwesen wusste. Zudem geht es in der Geschichte humorvoll und spannend zu. Das passende Setting setzt dem Ganzen dann die Krone auf! 5 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Ruby Fairygale – Der Ruf der Fabelwesen 2. Ruby Fairygale – Die Hüter der magischen Bucht (erscheint am 22.07.2020)

Irland, Fabelwesen, spannende Story - ein wirklich fesselndes Kinder-/Jugendbuch
von Daniela Anders aus Eggenstein-Leopoldshafen am 16.04.2020

Ruby wird als Baby in einer einsamen Bucht in Irland von ihrer jetzigen Adoptiv-Oma gefunden. Seit dem sind 13 Jahre vergangen und Ruby liebt ihr Inselleben. Neben dem Schulunterricht wird sie von Oma zur Tierärztin ausgebildet. Doch die beiden kümmern sich nicht nur um Hunde, Katzen und Kühe, sondern haben auch noch ein großes ... Ruby wird als Baby in einer einsamen Bucht in Irland von ihrer jetzigen Adoptiv-Oma gefunden. Seit dem sind 13 Jahre vergangen und Ruby liebt ihr Inselleben. Neben dem Schulunterricht wird sie von Oma zur Tierärztin ausgebildet. Doch die beiden kümmern sich nicht nur um Hunde, Katzen und Kühe, sondern haben auch noch ein großes Geheimnis: ihre Pflegestation für magische Fabelwesen. Eines Tages taucht Noah auf der Insel auf, ein Junge aus Amerika, in Rubys Alter. Begleitet wird er von einem Betreuer, da Noah offensichtlich ein "Problemkind" ist. Ruby sucht Kontakt zu Noah, doch es ist nicht so einfach, zu dem mürrischen Jungen durchzudringen. Bis eines Tages eins der Fabelwesen in Gefahr ist und Ruby Noah um Hilfe bitten muss. In diesem Kinder-/Jugendbuch versammeln sich neben allerlei menschlichen Charakteren auch diverse Tiere, sowie Kobolde/Leprechauns, Meerjungfrauen, Selkies, Feen und noch so einiges mehr. Allesamt wunderbar charaktervoll beschrieben. Die Story ist wirklich liebenswert und spannend. Man möchte am liebsten durch das Buch auf die Insel switchen und mit dabei sein. Aber nicht nur um die Fabelwesen geht es hier, es wird auch ganz behutsam und wie nebenbei auf die erste, zarte Liebe eingegangen. Zudem ist das Cover einfach traumhaft schön und auch im Inneren finden sich zahlreiche, hübsche Zeichnungen in schwarz/weiß. Wunderbar fantasievoll, spannend, humorvoll und mit viel Liebe geschrieben, daher vergebe ich sehr gerne 5/5

Phantasievoller und zauberhafter Jugendroman mit viel Charme und Spannung
von TheUjulala am 07.04.2020

Dieses Buch habe ich als Überraschungspaket von der Autorin Kira Gembri zugesendet bekommen. Kira Gembri kenne ich schon länger als selbstpublizierende Autorin aber auch von ihren frisch-frechen Jugend-Liebesromanen. Mein großer Dank gilt aber auch dem Loewe Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionexemplar überlassen hat. Ruby ... Dieses Buch habe ich als Überraschungspaket von der Autorin Kira Gembri zugesendet bekommen. Kira Gembri kenne ich schon länger als selbstpublizierende Autorin aber auch von ihren frisch-frechen Jugend-Liebesromanen. Mein großer Dank gilt aber auch dem Loewe Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionexemplar überlassen hat. Ruby Fairygale ist nun Kiras erstes Kinder- und Jugend-Fantasybuch. Coverbild Das gesamte Cover ist in einem fröhlichen Grün gehalten. Im oberen Drittel ist der Buchtitel mit roten handgeschriebenen Lettern gesetzt, der von grünen Pflanzenranken eingerahmt wird. Darunter sieht man ein freches Mädchengesicht mit stechend grünen Augen, vielen Sommersprossen und einer wallenden, roten Mähne, die sich über die gesamten zwei Drittel verteilen. Das handgezeichnete Bild passt perfekt zu der auf Irland spielenden Geschichte und ist ein typisches Kinder- und Jugendbuchcover. Handlung Die junge Ruby Fairygale lebt mit ihrer Großmutter auf einer kleinen aber sehr idyllischen Insel in der Nähe der Westküste Irlands. Gemeinsam kümmern sich die beiden um die Tiere der Insel. Aber die beiden teilen sich auch ein Geheimnis, denn sie betreiben auch eine Krankenstation für die Fabelwesen der Insel. Doch das Geheimnis ist in Gefahr als bekannt wird, dass ein amerikanischer Junge auf der Insel Urlaub machen soll. Und zunächst macht sich Noah auch bei den Inselbewohnern durch sein verzogenes Verhalten auch nicht gerade sehr beliebt. Buchlayout / Haptik Das gesamte Buch wurde durchweg unheimlich liebevoll gestaltet. Die Illustratorin Verena Körtling zeichnet sich nicht nur für das Buchcover verantwortlich, sondern auch für die Elemente der Innengestaltung. Jedes Kapitel wird mit einer Illustration und dem Titel des Kapitel in handschriftlichen Lettern eingeleitet. Jede Seitenzahl wird von kleinen Zeichnungen eingerahmt und immer wieder tauchen zwischen den Zeilen kleine hübsche Bildchen auf. Alle Zeichnungen erscheinen in der Anmutung von feinen Bleistiftzeichnungen. Die 315 Seiten werden in 27 Kapitel von angenehmer Leselänge aufgeteilt. Die Schrift ist, für Kinderaugen gerecht, etwas größer gesetzt. Idee / Plot Natürlich leben auf einer irischen Insel nicht nur Menschen. Aber in dieser Geschichte geht es um noch so viel mehr. Hier geht es um Vertrauen und auch darauf, auf sein eigenes Herz zu hören und nicht nicht nur das zu glauben, was einem vorgegaukelt wird. Jeder soll eine Chance haben, und sollte nicht vorverurteilt werden, nur weil ihm Gerüchte vorauseilen. Emotionen / Protagonisten Das 13 jährige Mädchen Ruby wurde als kleines Baby von Cleo Collins aus dem Wasser gerettet. Seit dem verbindet diese beiden eine ganz besondere Beziehung. Und ganz besonders auch die Liebe zu Tieren und den Fabelwesen der Insel. Ruby ist ein fröhliches Kind, das ihr Herz auf dem rechten Fleck hat. Sie fasst schnell Vertrauen zu Noah, dem mysteriösen und verschlossenen Typen. Noah ist mit seinem Aufpasser auf die Insel gekommen, um Urlaub zu machen. Aber sein Vater, ein berühmter Architekt in Amerika, möchte den als schwer erziehbar geltenden Jungen am liebsten sofort auf ein Internat schicken. Und obwohl Noah auf der Insel gleich einen schlechten Start hat, entpuppt er sich als ein sehr interessierter und offener Junge, der sehr unter der Abweisung seines Vaters leidet. Kira Gembri hat noch viele weitere Charakter geschaffen, die alle auf ihre eigentümliche Art bezaubernd sind. Besonders liebe ich den Irish Woolfhound Schmuggel, ein zunächst mürrisch wirkender Windhund, der aber ein ganz treuer und liebevoller Begleiter wird. Handlungsaufbau / Spannungsbogen Schon im Epilog wird es spannend und der Leser ist dabei, wie Cleo das kleine Baby aus den Wellen rettet. Danach begleiten wir die junge Ruby bei ihrem Abenteuer mit Noah. Kira Gembri baut die Spannung nach einer Einführungsphase gekonnt aus. Dabei besteht sie nicht nur aus aufregenden Erlebnissen, sondern vor allem in den zwischenmenschlichen Beziehungen. Das Buch endet nach einem sehr aufregenden Höhepunkt mit einem schönen Happy End, hält aber noch viel Potenzial für weitere Bände bereit. Zumal auch noch nicht geklärt ist, warum Ruby so viel Angst vor Wasser hat und wer ihre wahre Eltern sind. Szenerie / Setting Ganz besonders gefällt mir der fantasievolle Zauber, den Kira Gembri in die Geschichte eingebaut hat. Dabei schöpft sie aus den für Irland bekannten Mythen der Fabelwesen. Kira Gembri kann mir die Umgebung absolut bildhaft darstellen und ich fühle direkt das Mythische und Eigentümliche der Insel und seiner Bewohner ohne es zu übertreiben. Sprache / Schreibstil Wir erleben die Gesichte aus Rubys Perspektive als Ich-Erzähler im Präteritum. Kira Gembri hat eine wunderbar flüssige und witzige Sprache, die einem mit passenden Metaphern die ganze Szenerie bildhaft darstellen konnte: »In Fernsehkrimis rannten Spürhunde doch immer sofort los, die Nase dicht am Boden und mit einer Zielstrebigkeit, die perfekt zur spannenden Hintergrundmelodie passte. Schmuggel hingegen benahm sich, als hätte er Fahrstuhlmusik im Kopf.« Kira Gembri “Ruby Fairygale - Der Ruf der Fabelwesen” S. 266 (©2020 Loewe Verlag GmbH) FAZIT Eine wundervoll phantasievolle und aufregende Geschichte für junge Leser und Leserinnen mit der richtigen Portion Spannung, viel irischer Mystic aber auch ein bisschen Romantik. Perfekt für junge Selbstleser*innen aber auch als Vorlesebuch ideal. Absolut bezaubernd!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7