Qube

Thriller

Aus der Welt der Hologrammatica Band 2

Tom Hillenbrand

(79)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD-ROM)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Bis an die Grenzen – spektakuläre Spannung von Tom Hillenbrand.

Ungeheuer spannend, intelligent und raffiniert komponiert: der neue große Thriller des Bestsellerautors Tom Hillenbrand. London, 2091: Investigativjournalist Calvary Doyle wird auf offener Straße niedergeschossen. Zuvor hatte der Reporter zum Thema Künstliche Intelligenz recherchiert. Die auf KI-Gefahrenabwehr spezialisierte UNO-Agentin Fran Bittner beginnt, in dem Fall zu ermitteln. Bald stellt sich heraus, dass der Journalist anscheinend neue, beunruhigende Informationen über den berüchtigten Turing-Zwischenfall besaß, bei dem die Menschheit die Kontrolle über eine wildgewordene KI verlor. Die KI befand sich seinerzeit in einem Quantencomputer, einem sogenannten Qube. Gibt es womöglich noch einen solchen Würfel, mit einer weiteren digitalen Superintelligenz darin? Und kann Fran Bittner den zweiten Qube finden, bevor jemand auf die Idee kommt, ihn zu aktivieren? Erzählt mit einer Sogkraft, der man sich nicht entziehen kann – ein großartiger Thriller über die Zukunft, die wir uns nicht mehr aussuchen können.

»Ein spannender Science-Fiction-Roman, ein Thriller ersten Ranges, sicher einer der besten Genre-Titel.«

Tom Hillenbrand studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Redakteur bei SPIEGEL ONLINE. Seine Sachbücher und Romane – darunter die kulinarischen Krimis mit dem Luxemburger Koch Xavier Kieffer als Ermittler – haben sich bereits hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt, wurden vielfach ausgezeichnet und stehen regelmäßig auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 13.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05440-8
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3,5 cm
Gewicht 406 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 19053

Weitere Bände von Aus der Welt der Hologrammatica

mehr
  • Hologrammatica Hologrammatica Tom Hillenbrand Band 1
    • Hologrammatica
    • von Tom Hillenbrand
    • (59)
    • Buch
    • 12,00
  • Qube Qube Tom Hillenbrand Band 2
    • Qube
    • von Tom Hillenbrand
    • (79)
    • Buch
    • 12,00
  • Montecrypto Montecrypto Tom Hillenbrand Band 3
    • Montecrypto
    • von Tom Hillenbrand
    • Buch
    • 16,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
79 Bewertungen
Übersicht
35
26
15
3
0

Künstliche Intelligenz
von Rosenfreund am 29.06.2020

Tom Hillenbrand hat in seinem Fortsetzungsroman „Hologrammatica“ mit dem Titel „Qube“ einen stark technischen Sci-fi Thriller lanciert, der, bedingt durch die sehr technische Sprache und die vielen Details nicht jedermanns Sache sein dürfte. Mich hat dieses Werk aber gerade deswegen fasziniert. Man sollte aber möglichst „Hologra... Tom Hillenbrand hat in seinem Fortsetzungsroman „Hologrammatica“ mit dem Titel „Qube“ einen stark technischen Sci-fi Thriller lanciert, der, bedingt durch die sehr technische Sprache und die vielen Details nicht jedermanns Sache sein dürfte. Mich hat dieses Werk aber gerade deswegen fasziniert. Man sollte aber möglichst „Hologrammatika“ gelesen haben, um besser in die Zusammenhänge hineinzukommen. Auch hier geht es wieder um einen mysteriösen Todesfall in einem Science Fiction - Setting. Der Investigativjournalist Calvary Doyle hat zum Thema künstliche Intelligenz geforscht und fällt einem Mord zum Opfer, der von der UNO-Agentin Frau Bittner aufgeklärt werden soll. Der Leser verfolgt mehrere Protagonisten und Handlungsstränge, die im Verlauf der Handlung zusammengeführt werden, jedoch am Ende herrscht Unklarheit darüber, was die KI geplant hat. In der surrealistischen Welt im Jahr 2091 sind das Verlassen des eigenen Körpers und Veränderungen der räumlichen Umgebung möglich. Der Weltraum wird zur Heimat und auf der Erde ist kaum noch ein Überleben möglich. In dem spannenden Plot findet ein Wechsel zwischen Erde und Weltraum statt, der eine beängstigende Dimension einnimmt und Zukunftsängste schürrt. Werden Quantencomputer ( Qubes) und künstliche Inteligenz unser Leben in Zukunft beherrschen? Eine Horrorvision, jedoch sind sie bereits jetzt Teile der modernen Welt.

super
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 08.06.2020

Das Thema Künstliche Intelligenz kann man trocken behandeln – Daten, Theorien und Fakten runterrasseln - oder plastisch unterhaltsam. Tom Hillenbrand hat sich hier erneut für unterhaltsam entschieden. Und das ist noch eine Untertreibung. „Qube“ ist ein Science Fiction-Thriller mit viel Science, viel Fiction (wir sind noch weit ... Das Thema Künstliche Intelligenz kann man trocken behandeln – Daten, Theorien und Fakten runterrasseln - oder plastisch unterhaltsam. Tom Hillenbrand hat sich hier erneut für unterhaltsam entschieden. Und das ist noch eine Untertreibung. „Qube“ ist ein Science Fiction-Thriller mit viel Science, viel Fiction (wir sind noch weit vom technologischen Niveau im Roman entfernt) und viel Thriller. Der Roman hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und mir dabei sogar noch besser gefallen als der Vorgänger. Immer geschieht irgendwo irgendetwas und nie sind es nur Lückenfüller. Ein etwas märchenhafter Erzählstrang wirkt auf den ersten Blick sogar surreal und deplaziert, bis sich seine Bedeutung herausstellt. Hillenbrand hat seinen Roman also auch insgesamt gut, damit meine ich klar und übersichtlich, aufgebaut: Jedes Kapitel folgt einem anderen Charakter, die sich meistens an verschiedenen Orten befinden. Teilweise erlebt man die gleiche Szene aber doch aus verschiedenen Perspektiven, was ich immer sehr mag, egal ob in Büchern oder Filmen. Apropos Charaktere: sie sind wirklich gut entworfen und sehr unterschiedlich. Beispielsweise kennt man vom Vorgängerband die UN-Agentin und ihre mächtige Behörde. Dann kommt etwa eine Gamerin vor, bei der ich mir zuerst ebenfalls die Frage der Bedeutung ihrer Präsenz gestellt habe. Aber es klärt sich alles auf, die Stränge führen allesamt in mindestens einem Showdown zusammen. Am Ende des Buches gibt es ein Begriffe-erklärendes Glossar. Generell ist der Handlung aber nicht schwierig zu folgen, keine Sorge. Von meiner Bewertung her gehen sich knappe 5 Sterne aus und damit möchte ich auch die Arbeit honorieren, die hinter diesem Roman wohl steckt. Und Hillenbrand hat sich in meinen Augen ebenfalls als Erzähler weiterentwickelt.

Leider etwas verwirrend
von einer Kundin/einem Kunden aus Sauerlach am 13.05.2020

Das Cover finde ich richtig originell und einfach cool. Mich hat der Klappentext sofort angesprochen. Nur wusste ich nicht das es sich um Band 2 handelt, ich weiß nicht ob Band 1 mehr zum Verständnis beigetragen hätte. Der Schreibstil war detailliert und gut zu lesen. Es war interessant und spannend von der ersten Seite ... Das Cover finde ich richtig originell und einfach cool. Mich hat der Klappentext sofort angesprochen. Nur wusste ich nicht das es sich um Band 2 handelt, ich weiß nicht ob Band 1 mehr zum Verständnis beigetragen hätte. Der Schreibstil war detailliert und gut zu lesen. Es war interessant und spannend von der ersten Seite an. Es beginnt sofort rasant und der Leser verliert sich in einem Strudel aus Geheimnisse, KI und Gefahr. Ich hatte zuerst einige Schwierigkeiten die Charaktere auseinander zu halten. Die Geschichte ist aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und geben den Leser von jeder Seite einen anderen Blick auf die Geschichte. Leider hat mich manches verwirrt oder ich kam nicht richtig hinterher. Ich hatte teilweise einfach das Gefühl ich hätte den Zug verpasst. Gegen Ende wird es nochmal sehr rasant und da bin ich auch wirklich in der Geschichte versunken. Alles in allem, ein sehr cooler, interessanter Thriller mit neuen Ideen und spannenden Charakteren.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1