Happy at Home

Raum für Raum zum perfekt organisierten Zuhause - Das Erfolgskonzept von »The Home Edit«

Clea Shearer, Joanna Teplin

(8)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

18,00 €

Accordion öffnen
  • Happy at Home

    Mosaik

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Mosaik

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung bringen Sie dauerhaft Ordnung in jeden Raum Ihres Zuhauses – übersichtlich, ordentlich und schön!

Werden auch Sie »Happy at Home«! Ihr Zuhause wird so gut aussehen, dass Sie es gar nicht mehr verlassen wollen. Clea Shearer und Joanna Teplin sind die Organisationsprofis von »The Home Edit« und haben Aufräumen auf ein neues Level gehoben: Mit übersichtlichen Boxen, einheitlichen Etiketten und außergewöhnlichen Tricks finden sie sogar im kleinsten Schränkchen Platz für all unsere Habseligkeiten. Farbliche Sortierungen und hübsche wie funktionelle Aufbewahrungen und Tipps, wie man die Ordnung auch langfristig beibehält, runden das Konzept ab.

Mit vielen praktischen Tipps und Anleitungen zum Aussortieren, Umstrukturieren, neu Einrichten und Organisieren und durchgehend bebildert.



Ausstattung: 4-farbig, ca. 200 farbige Abbildungen

»Die neuen Aufräum-Stars – in ihrem Buch zeigen sie, wie auch wir etwas Hollywood-Glow in unser Zuhause bringen.«

Clea Shearer und Joanna Teplin haben gemeinsam ›The Home Edit‹ gegründet und organisieren die Häuser von Promis wie Gwyneth Paltrow genauso wie die Drei-Zimmer-Wohnung der Durchschnittsbürger – virtuell und in persona. Die erstaunlich organisierten Ergebnisse ihrer Arbeit werden immer wieder von People, Architectural Digest oder Goop gefeatured und haben ihnen eine eigene Fernsehshow, ›Master the Mess‹ und 2020 eine Netflix-Serie eingebracht. Sie leben mit ihren Familien in Nashville, Tennessee.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 13.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-39363-3
Verlag Mosaik
Maße (L/B/H) 24,2/19,8/2,4 cm
Gewicht 847 g
Originaltitel The Home Edit
Abbildungen 4-farbig, ca. 200 farbige Abbildungen
Übersetzer Annika Tschöpe
Verkaufsrang 21527

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
4
2
0
0

Supi
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Gallen am 18.10.2020

Genau so wie bei Netflix in der Serie... Kann diese Buch super empfohlenen.

Ordnung lässt sich planen
von Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 25.08.2020

Aufräumbücher und Aufräumtechniken sind ein aktueller Trend. Meiner Meinung nach auch ein sinnvoller Trend. Meist packt man ja doch die Dinge zwar ordentlich weg, aber findet nie wieder, was man braucht. Hier ein System aufzubauen, das hilft, nicht nur eine aufgeräumte Wohnung, sondern auch ordentlich aufgeräumte Regale und Schr... Aufräumbücher und Aufräumtechniken sind ein aktueller Trend. Meiner Meinung nach auch ein sinnvoller Trend. Meist packt man ja doch die Dinge zwar ordentlich weg, aber findet nie wieder, was man braucht. Hier ein System aufzubauen, das hilft, nicht nur eine aufgeräumte Wohnung, sondern auch ordentlich aufgeräumte Regale und Schränke zu haben – und das auf Dauer – das ist genial. Mit wenigen Griffen und ohne Zeitaufwand findet man, was man sucht. Es spart Zeit und ganz viel Arbeit. Die steckt zwar am Anfang massiv drin, aber es lohnt sich! Zunächst lernt der Leser die beiden Autorinnen ein wenig kennen. Auch wird erklärt, für wen dieses Buch geeignet ist. Niemand macht einen Hehl daraus, dass die Durchführung echte Arbeit ist – aber am Ende steht eben auch der „Lohn“: Zeit sparen, Geld sparen, Nerven schonen, Belastungen loswerden, Beruhigung. Es folgen die sinnvoll geordneten (!) Kapitel Vorbereitungen, Musterlösungen, Eingangsbereich, Waschküche, Badezimmer, Arbeitszimmer, Spielbereiche, Kleiderschränke, Küche, Vorratskammer und als Abschluss Ordnung halten. Bevor man loslegt, sollte man sich erst in Ruhe das Buch gut ansehen. Danach weiß man, was auf einen zukommt und kann sich die nötige Zeit und Ruhe dazu nehmen. Zugegeben – die Fotos sehen aus, als würde in diesen Räumen niemals ein Mensch leben. So wunderschön ordentlich soll es bei einem selbst werden? Niemals! Doch! Wer bereit ist, an sich zu arbeiten, der schafft das. Das Prinzip scheint auf den ersten Blick einfach nur aus vielen (teuren) identischen Behältern zu bestehen. Mit der Zeit relativieren sich die Kosten aber eindeutig und man kommt dem Ganzen auch dann super nahe, wenn man die Boxen und Gläser und Dosen nach und nach anschafft und sie nicht alle komplett zueinander passen. Es klingt verrückt, aber schon allein, dieses Buch in Sichtweite zu haben, motiviert und bewegt etwas. Die Ideen müssen einem ja nicht alle gefallen, aber man findet definitiv Hilfe, um einen guten Anfang zu finden. Unbemerkt macht sich das dann selbständig und am Ende ist die komplette Wohnung organisiert und aufgeräumt. Dabei bleibt es dennoch gemütlich – man kann sogar die „Ausreißer“, die man sich gönnt, wesentlich besser genießen. Deko und Wohlfühlecken bleiben erhalten, gewinnen sogar an Wert. Jedenfalls ist das für mich so. Einen Stern Abzug gibt es allerdings doch, denn die Autorinnen zeigen meiner Meinung nach nur Lösungen für geräumige Wohnungen. Wer wenig Platz hat und diesen optimal nutzen möchte, muss ordentliche Einschränkungen hinnehmen und sich darauf einstellen, erst einmal ordentlich auszumisten und von allem nur das Nötigste zu behalten. Das ist ein Schritt, der den meisten – mir eingeschlossen – zu groß sein wird. Dennoch – das Buch geht nicht mehr aus dem Kopf, es arbeitet quasi von alleine in den Gedanken weiter, sodass am Ende auf alle Fälle bleibt, dass man an sich und seiner eigenen Ordnung arbeitet. Das ist mir definitiv vier Sterne wert.

Tolle Inspirationen für mehr Ordnung
von Anja L. von "books and phobia" am 20.07.2020

Viele Hobbys, hohe Wände, viele Schränke und trotzdem finde ich nur in den seltensten Fällen etwas auf Anhieb. Dies könnte daran liegen, das ich in Sachen Sortieren und Ordnen noch nie wirklich gut war. Möbel wurden gekauft, wie es sie gerade gab und wurden schließlich dahin gestellt, wo es eben gerade passte. Somit entstand ein... Viele Hobbys, hohe Wände, viele Schränke und trotzdem finde ich nur in den seltensten Fällen etwas auf Anhieb. Dies könnte daran liegen, das ich in Sachen Sortieren und Ordnen noch nie wirklich gut war. Möbel wurden gekauft, wie es sie gerade gab und wurden schließlich dahin gestellt, wo es eben gerade passte. Somit entstand ein einziges Kuddelmuddel, welchen ich nun den Kampf ansagen wollte. Passend dazu entdeckte ich dieses Buch und dachte mir, das ich es doch einfach mal probieren könnte. Was hatte ich schließlich schon zu verlieren? Somit zog das Buch ein und wurde auch gleich vollständig in Beschlag genommen. Erstmal stöberte ich durch alle Seiten und schaute mir die Bilder an. Diese fand ich schon allein deshalb hilfreich, weil immer kleine Hinweise von ihnen abgingen, die bereits Tipps und Tricks verrieten. Auch an der Qualität wurde nicht gespart. Die Aufnahmen von Räumen, Schränken oder Ablagen waren nicht nur übersichtlich, sondern auch gestochen scharf. Bevor es jedoch mit den eigentlichen Räumen losging, stellten sich erst einmal die Autorinnen vor und erzählten dabei, wie sie sich kennenlernten und wie es dazu kam, das sie sich intensiver mit Ordnung und Organisation beschäftigten. Richtig interessant wurde es für mich aber mit den Auswirkungen auf unser Leben. Denn natürlich hilft Ordnung Zeit zu sparen, da man alles schneller findet. Die Auswirkungen auf die Psyche machten mir dann aber besonders klar, dass mir mehr Ordnung helfen würde. Immerhin würde ich so Stress-Momente vermeiden. Richtig interessant wurde es dann bei den Vorbereitungen, da ich hier erfuhr, wie ich am besten anfangen könnte und was dafür nötig wäre. Da ich mich als ersten Raum für die Küche entschieden hatte, hieß es hier erst einmal alles auszuräumen, sauber machen, Gruppen erstellen und schließlich auch auszumisten. Dazu ein schönes Hörbuch und die Zeit verging wie im Flug. Tatsächlich hatte ich sogar richtig Spaß, da ich Dinge entdeckte, von denen ich nicht mal wusste, dass ich sie habe. Als es dann ans Sortieren ging, kam der Hauptteil des Buches an die Reihe. Der Abschnitt für die Küche war schnell gefunden, da man an der Buchkante farbliche Felder gedruckt hatte. Dafür fehlte zwar der Seitenverweis am Anfang, aber das konnte ich verschmerzen. Wichtiger waren mir doch eher die Informationen und Tipps. Die konnten sich wirklich sehen lassen, waren aber zum größten Teil, für mich nicht umsetzbar. Dies lag vor allem an der Art und Weise unserer Küche, welche aufgrund des Alters kaum Schubladen hat und somit umständlicher zu befüllen war. Klar sind dies nur Beispiele, aber ich hätte mich gefreut, wenn man die Sortierung auf verschiedene Arten von Schränken ausgedehnt hätte. Ganz ohne Erfolge ging ich schließlich aus dem Abenteuer Küche heraus. Neben Stufenregalen für Backzutaten, zogen auch Ständer für Backbleche ein, welche dem Schränken nicht nur eine neue Optik gaben, sondern auch eine bessere Übersicht ermöglichten. Mittlerweile war auch das Wohnzimmer und das Arbeitszimmer an der Reihe, wo ich den finanziellen Möglichkeiten entsprechend Ordnung schaffte. Trotzdem merkte man dem Buch stark an, das es nicht unbedingt für den deutschen Markt entwickelt wurde. Zudem zeigte es als Beispiel nur große Räume. Doch was ist mit kleineren Wohnungen? Immerhin kann sich hier auch viel Ansammeln. Hier hätte ich mir doch mehr Auswahl gewünscht. Wer ein paar Anregungen sucht der ist bei diesem Buch genau richtig. Die Bilder zeigen tolle Beispiele und auch die Texte machen Spaß zu lesen. Ich konnte interessante Tipps mitnehmen und entdeckte auch Aufbewahrungsmittel, die ich noch nicht kannte. Allerdings hätte ich mehr Tipps für kleinere Räume und Wohnungen gewünscht, genau wie für verschiedene Arten von Schränken und Regalen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3