Warenkorb

Die Farben der Schönheit - Sophias Hoffnung

Ein unerwarteter Aufbruch
Berlin, 1926. Aufgewühlt verlässt Sophia ihr Elternhaus. Ihr Vater will sie nie wiedersehen, ihre Mutter ist in Tränen aufgelöst. Erst als sie vor ihrem Geliebten steht, begreift Sophia, dass sie das gemeinsame Kind alleine aufziehen muss. Noch dazu als Unverheiratete. Verzweifelt reist sie zu einer Freundin nach Paris, wo sich ihr eine unerhörte Möglichkeit bietet. Die große Helena Rubinstein ist von Sophias Ausstrahlung und von einer ihrer selbstgemachten Cremes begeistert. Und sie bietet ihr an, in ihrem Schönheits-Imperium zu arbeiten. Sophia reist nach New York, voller Hoffnung auf ein neues Glück.
Portrait
Corina Bomann ist in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen und hat schon immer geschrieben. Mit "Die Schmetterlingsinsel" gelang ihr der absolute Durchbruch. Seitdem ist jeder ihrer Romane ein Bestseller geworden, auch international. Inzwischen wohnt sieabwechselnd in Berlin undin einem gemütlichen Haus in Mecklenburg-Vorpommern. Es ist der perfekte Ort zum Schreiben.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.02.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783843722353
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 2941 KB
Verkaufsrang 6
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
127 Bewertungen
Übersicht
97
25
4
0
1

Die Farben der Schönheit Sophias Hoffnung
von einer Kundin/einem Kunden aus Othmarsingen am 02.04.2020

sehr spannend,innert zwei Tagen gelesen. Freue mich auf die Fortsetzung

Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Gersthofen am 02.04.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Ich lese die Bücher sehr gerne von der Schriftstellerin Corinna Bormann. Sie schreibt sehr spannend und dieses Buch gehört auch mit dazu. Man wird auch Mal zurück versetzt, was die Menschen früher alles hatten.

Ein gelungener, hoffnungsvoller Auftakt einer historischen Reihe, der sehr spannungsgeladen ist!
von Damaris Dyrda aus Kamen am 30.03.2020

Die Autorin Corina Bomann war mir bislang nicht bekannt, aber sie erregte meine Aufmerksamkeit definitiv mit diesem Buch und ist zurzeit gefühlt in aller Munde :) Ich war sehr gespannt auf das Werk und ihren Schreibstil! Ich komme sehr leicht in die historische Geschichte herein, die aus der Sichtweise der Hauptprotagonisten ... Die Autorin Corina Bomann war mir bislang nicht bekannt, aber sie erregte meine Aufmerksamkeit definitiv mit diesem Buch und ist zurzeit gefühlt in aller Munde :) Ich war sehr gespannt auf das Werk und ihren Schreibstil! Ich komme sehr leicht in die historische Geschichte herein, die aus der Sichtweise der Hauptprotagonisten Sophia in der Vergangenheitsform erzählt wird. Es handelt sich hierbei um eine junge Frau, die Chemie studiert und ungewollt von ihrem Dozenten schwanger geworden ist. Ihr Studium kann sie nun an den Nagel hängen und auch vom angehenden Vater geht keine qualitative Hilfe aus, von Sophias Eltern mal ganz abgesehen. Eine Abtreibung kommt für Sophia nicht in Frage. Also hängt sie sich an ihre beste Freundin Henny, mit der sie nach Paris reist. Dort findet diese nämlich eine Stelle. Nachdem Sophia so einiges durchlebt, gerät sie in Kontakt zu Helena Rubinstein, einer angesagten Beauty-Pionierin, die Potential in Sophias chemischen Kenntnissen sieht. Ihr Wunsch ist es nämlich, selber Cremes und Parfums herzustellen. Sie folgt ihr nach New York und die Ereignisse nehmen ihren Lauf.... Obwohl dieses Werk, dafür, dass es ein Dreiteiler ist, recht langatmig ist, empfinde ich den Schreibstil und die Geschehnisse keineswegs als zu lang. Allen Ereignissen folge ich gespannt und ich fühle mich die ganze Zeit über bestens unterhalten. In Sophia entdecke ich eine liebenswerte und tüchtige Protagonistin, in die ich mich sehr gut hinein versetzen kann. Während dem Lauf der Geschichte werde ich immer mehr "eins mit ihr", ich verschmelze richtig mit ihr und ihren Erlebnissen. Die Ärmste hat einiges durchzustehen und muss sich nicht nur einmal behaupten, ist aber trotzdem sympathisch, ehrlich und liebevoll, stets mit dem Herzen am rechten Fleck :) bei den Nebencharakteren weiß ich noch nicht so recht, was ich von ihnen halten soll und erwarten kann. Dazu werden wir im zweiten Band wohl mehr erfahren. Ich bin jedenfalls gespannt auf ein Wiedersehen! Die Kapitel dieses Buches halten sich in einer angenehmen Länge, sodass man die Geschichte auch mal gut pausieren und prima wieder einsteigen kann. Die Ich-Perspektive bringt mich Sophia näher, ich erhalte so den größtmöglichen Zugang zu ihrer Gedankenwelt. Das Buch lässt den Leser in die Welt eines früheren Jahrhunderts abtauchen und er bekommt nebenbei auch viel geschichtliches Know-How vermittelt. Die Thematik der Schönheitsindutrie spricht mich sehr an und ich muss sagen, dass ich durch das Lesen des Buches wieder mehr Lust habe, meine Haut zu verwöhnen :D Die Geschichte stimmt mich dankbar, dass wir in Westeuropa zum Glück mittlerweile unter anderen Verhältnissen leben und es uns so gut geht. Keiner muss auf der Straße sitzen, wird ärztlich und finanziell unterstützt und über eine Creme, ob es sich nun um ein günstiges oder ein high-end-Produkt handelt sei mal dahin gestellt, braucht man sich hier keine Gedanken zu machen und kann sie sich i.d.R. einfach kaufen. Das Angebot ist außerdem riesig und nahezu in jeder Stadt vertreten. Vielmehr sollten wir die Dinge, die wir haben, wertschätzen und sie bewusst einsetzen. Außerdem schenkt die Geschichte Hoffnung, dass man seine selbst gesteckten Ziele auch erreichen kann, so widrig die Umstände manchmal auch sein mögen. Man sollte den Glauben an sich einfach niemals verlieren! Schön finde ich, dass im Fließtext die Fremdsprachen, Eigennamen und die Briefe kursiv ausgezeichnet sind, so kann man der Geschichte einfach besser folgen. Ich bin sehr gespannt wie es im nächsten Band mit Sophia und ihren Lieben weitergeht! Es wird sicher wieder spannungsreich und hoffnungsvoll! Eine klare Lese- und Kaufempfehlung für all Diejenigen, die Fan von historischen Geschichten sind oder einfach neugierig drauf geworden sind :) 5 Sterne *****