Zeiten des Sturms

Roman

Sheridan Grant Band 3

Nele Neuhaus

(185)
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

15,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Zeiten des Sturms (Sheridan-Grant-Serie 3)

    6 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    15,99 €

    6 CD (2020)

Beschreibung

Die Weite Nebraskas. Ein Herz voller Sehnsucht. Der Traum eines Lebens. 
Sheridan Grant wollte alle Brücken hinter sich abbrechen, um ein neues Leben zu beginnen. Mit Paul Sutton, der sie liebt und auf Händen trägt. Weit entfernt von der Willow Creek Farm, und weit entfernt von dem Mann, der ihr Herz gebrochen hat. Doch kurz vor der Hochzeit kommen ihr Zweifel. Sie kehrt zurück nach Nebraska, und völlig unverhofft bietet sich ihr die Chance, den größten Traum ihres Lebens zu verwirklichen. Aber dann holt sie das dunkle Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ein, das ihr Leben zerstören kann ...
Endlich: der dritte Teil der Bestsellerserie um Sheridan Grant!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.08.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783843722933
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 2842 KB
Verkaufsrang 2

Weitere Bände von Sheridan Grant

mehr

Portrait

Nele Neuhaus

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/ Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und studierte Jura, Geschichte und Germanistik. Heute lebt die begeisterte Pferdenärrin mit Mann und Hund im Vordertaunus. Mit ihren Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff hat sich Nele Neuhaus eine begeisterte Fangemeinde geschaffen. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman "Schneewittchen muss sterben" brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Ihre Romane wurden bisher in 17 Ländern verkauft.

Artikelbild Zeiten des Sturms von Nele Neuhaus

Kundenbewertungen

Durchschnitt
185 Bewertungen
Übersicht
107
55
20
3
0

Nele Neuhaus Zeiten des Sturms
von einer Kundin/einem Kunden aus Birstein am 26.09.2020
Bewertet: Hörbuch (CD)

Sehr spannend. Den Kauf kann ich nur emfehlen. Ein wahrer Hörgenuss für jeden der Nele Neuhaus mag. Ich konnte nicht aufhören und habe mir diese Folge NonStop angehört.

Ein würdiger und spannender letzter Teil, trotzdem würde ich ganz klar empfehlen, die beiden Vorgänger-Bände zuerst zu lesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Issum/Sevelen am 25.09.2020

Inhalt Sheridan Grant wollte alle Brücken hinter sich abbrechen, um ein neues Leben zu beginnen. Mit Paul Sutton, der sie liebt und auf Händen trägt. Weit entfernt von der Willow Creek Farm, und weit entfernt von dem Mann, der ihr Herz gebrochen hat. Doch kurz vor der Hochzeit kommen ihr Zweifel. Sie kehrt zurück nach Nebraska,... Inhalt Sheridan Grant wollte alle Brücken hinter sich abbrechen, um ein neues Leben zu beginnen. Mit Paul Sutton, der sie liebt und auf Händen trägt. Weit entfernt von der Willow Creek Farm, und weit entfernt von dem Mann, der ihr Herz gebrochen hat. Doch kurz vor der Hochzeit kommen ihr Zweifel. Sie kehrt zurück nach Nebraska, und völlig unverhofft bietet sich ihr die Chance, den größten Traum ihres Lebens zu verwirklichen. Aber dann holt sie das dunkle Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ein, das ihr Leben zerstören kann … Meine Meinung Das Cover, die kurze Inhaltsangabe und natürlich nicht zuletzt der Bekanntheitsgrad dieser Autorin haben mich neugierig auf ihr neuestes Werk gemacht und tatsächlich hatte ich das große Glück, den Zuschlag für dieses Buch auf netgalley zu erhalten. Vorab sollte ich wahrscheinlich zwingend notwendig erwähnen, dass mir bis zum Schluss dieser Geschichte rund um Sheridan Grant nicht klar war, dass es sich hier um den dritten und letzten Teil einer Trilogie handelt. Wenn ich das eher gewusst hätte, so wäre ich mit anderen Voraussetzungen und Vorstellungen an dieses Buch heran getreten bzw. vielleicht hätte ich es sogar zur Seite gelegt, um vorab doch die ersten beiden Bände zu lesen... Ich hatte zwar keinerlei Probleme, durch diese Geschichte durchzusteigen und sie zu verstehen, doch stellenweise waren so manche Kapitel wirklich langamtig und - für mich als Quereinsteigerin - unwichtig und daher auch ein Stück weit uninteressant. Ich bin mir sicher, dass, hätte ich die Vorgeschichte gekannt, ich das Ganze aus einem etwas anderen Blickwinkel beurteilen könnte und auch würde. Nichts desto trotz hat Neuhaus`wunderbarer Schreibstil mich von der ersten Zeile an abholen können. Die Tatsache, dass mir - wie eben erwähnt - erst durch einen zufälligen Blick auf einer bekannten Buchseite aufgefallen ist, dass es hier bereits eine durchweg positiv bewertete Vorgeschichte gibt, zeigt, dass mich diese Geschichte hier trotz fehlender Kenntnisse und Informationen begeistert hat. Beim Lesen selber habe ich mir ab und an gedacht, dass die Autorin Neuhaus diese Geschichte hier vielleicht auch mit 200 Seiten weniger hätte zu Papier bringen können. Als mir dann jedoch nach Beenden des dritten Teils klar wurde, dass es sich um das Finale der Sheridan Grant Trilogie handelt, wurde mir schlagartig klar, dass die für mich bis dato langatmigen Ausführungen möglicherweise anders ins Gewicht fallen könnten, wenn man die ganze Geschichte kennt. Die Hauptprotagonstin Sheridan ist mir total sympathisch und ihre Lebensgeschichte, von jetzt auf gleich eine absolute Berühmtheit zu werden, ist glaubhaft und authenthisch dargestellt. Die Nebencharaktere, die sich im Laufe des gesamten Buches häuften und stellenweise meine vollste Aufmerksamkeit benötigten, sind wahrscheinlich besser auseinander zu halten, wenn man auch die ersten beiden Bücher gelesen hat. Jasper mochte ich zu Beginn übrigens auch, doch im Laufe der Geschichte wurde er mir Seite für Seite immer unsympathischer. Ganz im Gegenteil zu Marcus, der mir am Anfang nicht ganz geheuer erschien, mir im Laufe der Kapitel aber regelrecht ans Herz gewachst ist. Überraschend und defintiv gelungen ist meiner Meinung nach, dass Marcus und Sheridan kein Paar werden, sondern dass Marcus ihre Freundschaft in den Vordergrund stellt und sich selber quasi hintenan. Das hat mir richtig gut gefallen. Das Ende ist mir persönlich ein kleines bisschen zu "einfach". Sheridan nimmt all ihren Mut zusammen (Hut ab!), erzählt die wahre Geschichte über den Halloween-Abend und siehe da - sie dealt mit der Polizei bzw. dem FBI und ihr passiert nichts weiter... Da unsere Hauptprotagonistin ein HappyEnd allerdings mehr als verdient hat, jammere ich hier wahrscheinlich auf hohem Niveau und nehme diese Tatsache einfach mal so hin. Fazit Ein würdiger und spannender letzter Teil, trotzdem würde ich ganz klar empfehlen, die beiden Vorgänger-Bände zuerst zu lesen

Ein würdiger Abschluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Gehrden am 19.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zusammenfassung: Sheridan Grant wollte eigentlich Paul Sutton heiraten, doch kurz vor der Hochzeit bekommt sie kalte Füße und flieht überstürzt von der Brautkleidanprobe. Es folgt ein Zwischenfall, der Sheridan zurück nach Nebraska zu ihrer Familie treibt. Dort bietet sich ihr eine großartige Chance, ihrem Leben doch noch die R... Zusammenfassung: Sheridan Grant wollte eigentlich Paul Sutton heiraten, doch kurz vor der Hochzeit bekommt sie kalte Füße und flieht überstürzt von der Brautkleidanprobe. Es folgt ein Zwischenfall, der Sheridan zurück nach Nebraska zu ihrer Familie treibt. Dort bietet sich ihr eine großartige Chance, ihrem Leben doch noch die Richtung zu geben, die sie sich immer gewünscht hat. Es könnte alles so perfekt sein, trüge sie nicht noch ein lange gehütetes Geheimnis mit sich herum. Inhalt: Das Ende der Geschichte um Sheridan Grant hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es ist ein würdiger Abschluss, der sehr gut zu den beiden vorherigen Bänden passt und aus meiner Sicht keine Fragen offen lässt. Ich finde es sehr schade, dass die Geschichte nun endet, denn ich hatte Sheridan schon richtig ins Herz geschlossen und hätte sie gerne noch eine Weile begleitet. Schreibstil: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch liest sich flüssig und ich hatte das Gefühl, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Nele Neuhaus Art zu erzählen, gefällt mir sehr gut, da ich mir das Erzählte sehr gut bildlich vorstellen konnte. Sie hat einen lebendigen Erzählstil, der genau den richtigen Detailgrad besitzt. Charaktere: Wie bereits erwähnt, ist mir Sheridan richtig ans Herz gewachsen und ich bin schon ein wenig traurig sie gehen zu lassen. Ich finde sie sehr real. Auch alle anderen Figuren wirken insgesamt rund. Keine von ihnen ist zu perfekt, oder in irgendeiner Weise unrealistisch. Cover und Klappentext: Das Cover des Buches hat mich auf Anhieb angesprochen. Ich finde es passt sehr gut zu den anderen beiden Covern und vermittelt einen Eindruck von Sheridans Heimat. Auch den Klappentext finde ich sehr gelungen, da er den Inhalt des Buches gut zusammenfasst, ohne zu viel zu verraten oder falsche Hoffnungen zu wecken. Fazit: Insgesamt finde ich das Buch sehr gelungen. Es ist ein würdiger Abschluss für die Geschichte um Sheridan Grant. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen, allerdings empfehle ich vorher die anderen beiden Bücher gelesen zu haben, da einige Zusammenhänge sonst eventuell nicht ganz klar werden.

  • Artikelbild-0