Jener Sturm

Roman

Das zweite L.A.-Quartett Band 2

James Ellroy

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
35,00
35,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

35,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

29,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Los Angeles, 1942. Zwischen Kriegsgewinnlern und Drogenhändlern, zwischen vermeintlichen Verrätern und Hollywood-Schauspielern entspinnt sich eine Geschichte von historischer Tragweite aus Liebe und Gewalt, die uns bis nach Baja Calilfornia führt, nach Mexiko.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 976
Erscheinungsdatum 14.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-05041-1
Verlag Ullstein Buchverlage
Maße (L/B/H) 22/14,9/5,8 cm
Gewicht 984 g
Originaltitel This Storm
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Stephen Tree
Verkaufsrang 20952

Weitere Bände von Das zweite L.A.-Quartett

mehr
  • Band 1

    Perfidia Perfidia James Ellroy
    • Perfidia
    • von James Ellroy
    • Buch
    • 18,00
  • Band 2

    Jener Sturm Jener Sturm James Ellroy
    • Jener Sturm
    • von James Ellroy
    • (4)
    • Buch
    • 35,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Unverblümt-aggressiv, sehr klassisch erzählten Thriller
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 29.09.2020

“Jener Sturm” ist der 2. Band von James Ellroys L.A.-Quartett und die Fortsetzung von “Perfidia”. Der Thriller beginnt Sylvester 1941, kurz nach dem vernichtenden Überfall der japanischen Luftwaffe auf den US-Militärstützpunkt Pearl Harbour, und er endet vier Monate später. In einer brutal direkten Sprache erzählt Ellroy von den... “Jener Sturm” ist der 2. Band von James Ellroys L.A.-Quartett und die Fortsetzung von “Perfidia”. Der Thriller beginnt Sylvester 1941, kurz nach dem vernichtenden Überfall der japanischen Luftwaffe auf den US-Militärstützpunkt Pearl Harbour, und er endet vier Monate später. In einer brutal direkten Sprache erzählt Ellroy von den Internierungen der japanischstämmigen Bewohner von Kalifornien und dem mexikanischen Baja California, von der Korruption in der Polizei von Los Angeles und ihren brutalen Verhörmethoden, von Kriegsgewinnlern und Drogenbossen, echten Patrioten und vermeintlichen Verrätern, und auch von der absurden Dekadenz Hollywoods mitten in den Kriegsjahren. Denn trotz — oder gerade wegen — der angespannten Lage boomte das Filmgeschäft und damit auch die Gier nach Geld, Drogen und freiem Sex. Ellroy berichtet aber auch von den aus Nazideutschland geflohenen Künstlern, die sich in Los Angeles wieder trafen. Und er beschreibt, wie langsam die Jagd auf Kommunisten beginnt und verdeutlicht die oftmals radikal rechte Gesinnung vieler damaliger Anführer. In “Jener Sturm” begegnen uns immer wieder reale Personen wie Orson Welles und viele andere Hollywood-Schauspieler, aber auch Charaktere aus seinem ersten Roman. Wer einmal tief in die us-amerikanische Geschichte insbesondere von Los Angeles in den entscheidenden Kriegsjahren eintauchen will, ist bei James Ellroys unverblümt-aggressiv, aber gleichzeitig sehr klassisch erzählten Thriller “Jener Sturm” genau richtig.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2