Ans Vorzelt kommen Geranien dran

Die Online-Omi geht campen

Die Online-Omi Band 14

Renate Bergmann

(99)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Ans Vorzelt kommen Geranien dran. Die Online-Omi geht campen

    4 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    11,99 €

    14,99 €

    4 CD (2020)

Beschreibung


Des Campers Fluch ist Regen und Besuch!

„Wissen Se, Urlaubszeit ist doch die schönste Zeit! Ich hör Sie schon sagen: Frau Bergmann, Sie als Rentnerin haben doch immer Urlaub!, aber das ist Unsinn: Wenn man sich wirklich erholen will, muss man mal raus. Ilse und Kurt wollten mit in die Sommerfrische, aber das war gar nicht so einfach, die wollten nämlich zelten. Du liebes bisschen. Ich habe sie überredet, doch wenigstens einen Campingbus mit richtigem Bett und Spültoilette zu nehmen. Aber damit hat Kurt auf dem Zeltplatz gleich heimlich eine kleine Runde gedreht. Bald drei Stunden haben wir gebraucht, die Heringe wieder einzuklopfen und das Vorzelt wieder aufzubauen.“ Renate Bergmann packt die Badehose, die Grillzange und das Handy ein und geht campen. Freuen Sie sich auf Renates Abenteuer mit Kurt und Ilse und dem miesepetrigen Platzwart Günter Habicht!

RENATE BERGMANN, geb. Strelemann, 82, lebt in Berlin-Spandau. Sie war Trümmerfrau, Reichsbahnerin und hat vier Ehemänner überlebt. Renate Bergmann ist Haushalts-Profi und Online-Omi. Ihre riesige Fangemeinde freut sich täglich über ihre Tweets und Lebensweisheiten im „Interweb“ – und über jedes neue Buch.TORSTEN ROHDE, Jahrgang 1974, hat in Brandenburg/Havel Betriebswirtschaft studiert und als Controller gearbeitet. Sein Twitter-Account @RenateBergmann entwickelte sich zum Internet-Phänomen. Es folgten mehrere Bestseller unter dem Pseudonym Renate Bergmann und viele ausverkaufte Tourneen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 29.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06261-7
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12,1/2,7 cm
Gewicht 242 g
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 955

Weitere Bände von Die Online-Omi

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
99 Bewertungen
Übersicht
62
28
5
4
0

Mit war es zu gewollt
von Lesemama am 27.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bewertet mit 2 Sternen Zum Buch: Renate Bergmann, bekannt als Online-Omi, macht Urlaub. Sie geht Camper, zusammen mit Kurt und Ilse. Daalle die achtzig schon überschritten hatten, musste es ein "Bettenwagen" sein, kein Zelt. Und das Wohnmobil wurde von Neffen Stefan ans Ziel gebracht, durfte unter keinen Umständen bewegt wer... Bewertet mit 2 Sternen Zum Buch: Renate Bergmann, bekannt als Online-Omi, macht Urlaub. Sie geht Camper, zusammen mit Kurt und Ilse. Daalle die achtzig schon überschritten hatten, musste es ein "Bettenwagen" sein, kein Zelt. Und das Wohnmobil wurde von Neffen Stefan ans Ziel gebracht, durfte unter keinen Umständen bewegt werden und das allerwichtigste, die Geranien mussten mit ... Meine Meinung: Dies war mein erstes Buch von der Online Omi, eines habe ich noch, welches ich kesenmuss und dabei wird es dann wohl auch bleiben. Mir war der Witz zu gewollt, oftmals zu flach und alles viel zu langatmig. Bis die Oma mal in die Gänge kam dauerte vie zu lange, ständig schweift sie ab, soll wohl humorvoll sein, mich nervte es. Ich hatte mir einfach viel mehr erhofft. Selbst als sie endlich auf dem Campingplatz ankamen und ich dachte, jetzt passieren die lustigen Dinge mit lieben Nachbarn und was halt so alles schieflaufen kann beim Campen, aber auch da schweifte sie immer wieder in unzugängliches ab, das keinen, also zumindest mich, nicht interessierte. Es gab zwar die ein oder andere Situation, die echt witzig war, aber es gab auch viele Wiederholungen und alles in allem war es einfach ein zusamenhangloses geblubber von irgendwelchen Momenten, gerne auch mal länger her, dann wieder im jetzt. Mich konnte die Geschichte, wenn es denn überhaupt eine war, jedenfalls nicht überzeugen. Mir war es viel zu gewollt und daher fand ich es auch nicht mehr lustig.

Eingach super
von einer Kundin/einem Kunden aus Kranenburg am 26.09.2020

Der Titel des Buches verspricht schon an eine leichte Urlaubsgeschichte. Drei liebenswerte ältere Personen ( Renate Bergmann und ihre Freundin Ilse mit Ehemann Kurt) möchten ihren Sommerurlaub auf einem Campingplatz verbringen. Da sie in jungen Jahren dort auch gezeltet haben möchten sie im hohen alter von über 80 Jahren noch... Der Titel des Buches verspricht schon an eine leichte Urlaubsgeschichte. Drei liebenswerte ältere Personen ( Renate Bergmann und ihre Freundin Ilse mit Ehemann Kurt) möchten ihren Sommerurlaub auf einem Campingplatz verbringen. Da sie in jungen Jahren dort auch gezeltet haben möchten sie im hohen alter von über 80 Jahren nochmal die Vergangenheit auffrischen. Die Familie, Tochter und Neffe, raten aber zu einem Wohnmobil. Nun muss aber erstmal was passendes gefunden werden und die drei suchen einen Händler auf. Wünsche und Vorsstellungen werden diskutiert und endlich wurde der richtige Campingbus angemietet. Kurt darf aber nicht selber fahren, also bringt Neffe Stefan die drei zum Campingplatz. Dort erleben sie einige lustige Geschichten. Wer einmal gezeltet hat wird sich sofort zurück erinnern, denn es ist sehr autentisch geschrieben. Platzordnung, der Stellplatz, die sanitären Anlagen, Nachbarn, Grillen und Freizeitangebote, man kennt sich sofort aus. Diese Buch kann ich als leichte Urlaubslektüre sehr empfehlen.

Wer kennt Frau Bergmann ?
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldsee am 21.09.2020

Wie alle Bücher von ihr - sehr kurzweilig und lustig - besonders wenn man selbst mit dem Wohnmobil gerade in D unterwegs ist, weil man w/Corona nicht ins Ausland kann Ich könnte mittlerweile auch ein Buch davon schreiben, zumal jetzt viele Anfänger in Bezug auf Wohnmobil unterwegs sind - die Sitten werden rauher ! Wir waren ... Wie alle Bücher von ihr - sehr kurzweilig und lustig - besonders wenn man selbst mit dem Wohnmobil gerade in D unterwegs ist, weil man w/Corona nicht ins Ausland kann Ich könnte mittlerweile auch ein Buch davon schreiben, zumal jetzt viele Anfänger in Bezug auf Wohnmobil unterwegs sind - die Sitten werden rauher ! Wir waren schon lange vorher mit dem Zelt campen, da wir Kanufahrer waren - da kann man in kein Hotel etc. Danach haben ihr öfters in Europa und Amerika mit gemieteten Wohnmobilen Urlaub gemacht und seit 2004 mit dem Eigenen - daher behaupte ich, daß wir viel Erfahrung damit haben - aber Geranien hatten wir noch nie - und länger als 3 Tage stehen wir auf keinem Stellplatz/auf Campingplätzen fast nie ! Wie wollen Reisen !


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4