Neuleben

Roman

Katharina Fuchs

(50)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Zwei Frauen leben ihren Traum - gegen alle Widerstände der 50er und 60er Jahre Authentisch und einfühlsam erzählt Katharina Fuchs in diesem Roman über die Nachkriegszeit die wahre Geschichte ihrer Tante, die eine der allerersten Vorsitzenden Richterinnen Deutschlands war und ihrer Mutter, einer Modemacherin.

Weil sie als Tochter eines Wehrmachtoffiziers und einer Großgrundbesitzerin in der DDR nicht studieren darf, zieht Therese Trotha Anfang der fünfziger Jahre nach West-Berlin. Dort muss sie erleben, wie die wachsenden Unterschiede zwischen Ost und West ihre Familie auseinander brechen lassen. Auch ihr Studium gestaltet sich schwierig: Konservative Professoren und Kommilitonen machen Therese und ihrer Mitstudentin das Leben schwer. Die zwei einzigen Frauen an der juristischen Fakultät sind für sie Fremdkörper. Doch sie unterschätzen Thereses Begabung und ihren Willen ...

Verständnis für ihre Träume scheint lediglich ihre Schwägerin Gisela zu haben, denn auch sie fällt aus der ihr zugedachten Rolle: Die Schneiderin aus einfachen Verhältnissen hat mit Thereses Bruder eine »gute Partie« gemacht und wehrt sich gegen die reine Hausfrauenehe. Wie Therese hat sie hochtrabende Pläne ...
Basierend auf ihrer eigenen Familiengeschichte hat Katharina Fuchs Leben und Träume der Frauen in den 50er Jahren eingefangen und zu einem großen Roman über die Nachkriegszeit verarbeitet. Einfühlsam und mit viel Liebe zum Detail lässt sie Zeitgeschichte und zwei berührende Frauen-Schicksale lebendig werden.

Die wahre Geschichte ihrer Großmütter, die zwei Weltkriege überstehen mussten, erzählt Katharina Fuchs in »Zwei Handvoll Leben«.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783426453902
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1170 KB
Verkaufsrang 247

Kundenbewertungen

Durchschnitt
50 Bewertungen
Übersicht
39
9
2
0
0

Zeitgeschehen gut verpackt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Windischeschenbach am 03.03.2021

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Das Zeitgeschehen 1. und 2. Weltkrieg ist mit den Familiengeschichten und speziell dem Leben der Töchter Anna und Lotte verknüpft. Ich würde das Buch jederzeit zur Lektüre weiterempfehlen!

Authentische Familiengeschichte im geteilten Deutschland, die nachdenklich stimmt
von kupferkluempchen am 28.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Der Roman erzählt die Geschichte zweier Frauen und ihrer Familien im geteilten Nachkriegsdeutschland. Therese Trotha strebt als eine der ersten Frauen in Deutschland eine juristische Karriere an. Derweil sucht Gisela Trotha, ihre Schwägerin, ihr Glück in der aufstrebenden Modebranche der Wirtschaftswunderzeit. B... Inhalt: Der Roman erzählt die Geschichte zweier Frauen und ihrer Familien im geteilten Nachkriegsdeutschland. Therese Trotha strebt als eine der ersten Frauen in Deutschland eine juristische Karriere an. Derweil sucht Gisela Trotha, ihre Schwägerin, ihr Glück in der aufstrebenden Modebranche der Wirtschaftswunderzeit. Beiden Frauen ist gemein, dass ihre Familien aus der Ostzone vertrieben wurden. Und beide Frauen sehen sich nicht nur mit den politischen Problemen ihrer Zeit konfrontiert, sondern kämpfen als eine neue selbstbewußte Generation gegen die fehlende Chancengleichheit des weiblichen Geschlechts. Meinung: Sehr fundierte und detailgetreue Erzählung mehrer Familiengenerationen und ihrer Probleme im Deutschland der 50-er Jahre. Dabei werden nicht nur politische Probleme und die Folgen des zweiten Weltkriegs ehrlich beleuchtet. Vielmehr erwartet den Leser darüber hinaus eine berührende und emotionale Darstellung persönlicher Schicksale und ein besonderes Augenmerk auf dem Kampf einer neuen selbstbewussten Frauengeneration gegen ihre Ungleichbehandlung. Der Roman ist ein Highlight für alle Liebhaber von Familiensagas mit historischem Hintergrund. Er macht nachdenklich und spiegelt viele Probleme wieder, die man auch aus den Erzählungen der eigenen Familie kennt. Dies wird noch einmal verstärkt durch die Tatsache, dass es sich um eine wahre Familiengeschichte handelt. Da ich selber die juristische Laufbahn gewählt habe, hat mich besonders das Schicksal von Therese bewegt. Und das nicht zuletzt, weil sich viele der dargestellten Situationen in diesem Bereich leider auch heute noch so ähnlich abspielen. Fazit: Ein Highlight, dass mir im Gedächtnis bleiben wird und dessen Inhalt mich auch nach dem Zuschlagen des Buches noch beschäftigt. großen Respekt an Katharina Fuchs!

Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Pölten-Harland am 20.02.2021

Buch war interessant und spannend, nur der Schluß war etwas zu abrupt!


  • Artikelbild-0