Warenkorb

Corporate Love - Reid

Nach den CEOs jetzt der Rebell!

Reid Matthews wurde als Kind misshandelt und im Stich gelassen. Auf sich gestellt, genial und unschlagbar an der Computertastatur geriet er als Teenager auf die schiefe Bahn, bis er schließlich im Gefängnis landete. Doch die Macher von BAM gaben ihm eine zweite Chance. Nun hat er Freunde und einen Job, den er über alles liebt, aber noch immer ist er einsam. Bis Becca in der Firma anfängt und die beiden zusammen arbeiten müssen. Schnell entwickelt Reid Gefühle für seine neue Kollegin, doch die Liebe ist der komplizierteste Code, den er jemals entschlüsseln musste ...

"Man muss lachen, seufzen und gerät ins Schwärmen. Diese Geschichte ist alles, was ich in der Romance liebe: lustig, sexy und angefüllt mit wahrer Liebe!" B. CRANFORD, Bestseller-Autorin

Band 4 der CORPORATE-LOVE-Serie von Bestseller-Autorin Melanie Moreland
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 349 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 01.02.2020
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783736312692
Verlag LYX
Originaltitel Vested Interest - Reid
Dateigröße 819 KB
Übersetzer Hans Link
Verkaufsrang 1339
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
11
4
0
0
1

Corporate Love - Reid & Becca
von Lesejunkie_Ela am 16.03.2020

Ich danke NetGalley und dem zuständigen Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Zum Buch: Reid Matthews wurde als Kind misshandelt und im Stich gelassen. Auf sich gestellt, genial und unschlagbar an der Computertastatur geriet er als Teenager auf die schiefe Bahn, bis er schließlich im Gefängnis ... Ich danke NetGalley und dem zuständigen Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Zum Buch: Reid Matthews wurde als Kind misshandelt und im Stich gelassen. Auf sich gestellt, genial und unschlagbar an der Computertastatur geriet er als Teenager auf die schiefe Bahn, bis er schließlich im Gefängnis landete. Doch die Macher von BAM gaben ihm eine zweite Chance. Nun hat er Freunde und einen Job, den er über alles liebt, aber noch immer ist er einsam. Bis Becca in der Firma anfängt und die beiden zusammen arbeiten müssen. Schnell entwickelt Reid Gefühle für seine neue Kollegin, doch die Liebe ist der komplizierteste Code, den er jemals entschlüsseln musste ... "Man muss lachen, seufzen und gerät ins Schwärmen. Diese Geschichte ist alles, was ich in der Romance liebe: lustig, sexy und angefüllt mit wahrer Liebe!" B. CRANFORD, Bestseller-Autorin Band 4 der CORPORATE-LOVE-Serie von Bestseller-Autorin Melanie Moreland Meine Meinung: Wieder einmal ist es der Autorin gelungen, mich mit ihrem Schreibstil, der flüssig, locker-leicht, spritzig sowie humorvoll ist, in die Geschichte von Anfang an eintauchen zu lassen. Erzählt wird abwechselnd aus beider Sicht, so das man sich sehr gut in den jeweiligen Charakter hineinversetzen kann um dessen Gefühle, Gedanken und Handlungen nachvollziehen bzw. nachempfinden zu können. Beide Charaktere sowie auch die Nebencharaktere sind sympathisch und authentisch dargestellt. In der Geschichte selber geht es um Freundschaft, Zusammenhalt, Leidenschaft, Familie und natürlich die Liebe. Fazit: Ein weiterer Band, der mir schöne Lesestunden bereitet hat. Daher für mich ganz klar eine Leseempfehlung!

eine bezaubernde Liebesgeschichte mit einer wertvollen Botschaft
von Sarah M. am 13.03.2020

Nach den Geschichten von Bentley, Aiden und Maddox geht mit „Corporate Love – Reid“ die Vested-Interest-Reihe von Melanie Moreland in die letzte Runde. Ich war natürlich neugierig, welchen Weg die Autorin für das IT-Genie von BAM vorgesehen hatte! Bereits in den vorhergehenden Bänden erregte Reid durch seine coole und lässig... Nach den Geschichten von Bentley, Aiden und Maddox geht mit „Corporate Love – Reid“ die Vested-Interest-Reihe von Melanie Moreland in die letzte Runde. Ich war natürlich neugierig, welchen Weg die Autorin für das IT-Genie von BAM vorgesehen hatte! Bereits in den vorhergehenden Bänden erregte Reid durch seine coole und lässige Art meine Aufmerksamkeit. Das Cover fügt sich optisch gut in die Reihe. Es gibt sogar noch ein paar kleine Details, die perfekt zur Geschichte passen. Und ein netter Anblick ist es allemal. Auch der Klappentext sprach mich wieder an, sodass meine Interesse auch weiterhin geweckt war. Im Mittelpunkt der Handlung stehen nun Reid und die neue Kollegin Becca, die beide vor allem im dritten Band schon eine etwas größere Rolle spielten. In seiner Vergangenheit beging Reid einen folgenschweren Fehler, der sein Leben noch heute beeinflusst. Inzwischen jedoch hat er sich zumindest bei BAM als Computerspezialist einen Namen gemacht. Als er die, für eine Kampagne, neu eingestellte Kollegin Rebecca kennenlernt, ist es sofort um ihn gestehen. Obwohl er sonst in schwierigen Situationen immer einen kühlen Kopf bewahrt, bekommt er in ihrer Nähe kein Wort mehr heraus. Kurzerhand fasst Reid einen Plan, um das Herz der schönen Frau zu erobern. Dafür allerdings muss er Becca gegenüber mit offenen Karten spielen. Die Geschichte wird abwechselnd aus den Sichtweisen von Reid und Becca erzählt. Man lernt beide dadurch sehr gut kennen, und zu verstehen. Bisher hatte ich Reid immer als coolen Typen wahrgenommen, dass so viel mehr hinter dieser Fassade steckt hat mich doch überrascht. Er ist ein liebenswerter Mann, der noch immer Buße tut, für seine Taten. Dabei ist er sehr großherzig und selbstlos. Allerdings hat mich noch viel mehr überrascht, wie unerfahren Reid in manchen Dingen ist. Gleichzeitig war das aber sehr erfrischend. Becca ist eine sehr taffe und verantwortungsbewusste Frau. Sie hat aber auch so eine sehr sympathische und liebenswürdige Art, das man sie schnell ins Herz schließt. Obwohl Becca unter der strengen Hand ihres Vaters groß wurde, ist sie eine sehr warmherzig, aufgeschlossen und vor allem unvoreingenommen. Obwohl ich Reid das Glück mit Becca von ganzem Herzen gegönnt habe, ging es mir anfangs zwischen ihnen doch etwas zu schnell. Alles war super süß und perfekt. Fast schon ein bisschen zu kitschig. Aber natürlich kann Reid seine Vergangenheit nicht so einfach hinter sich lassen. Und genau damit, beginnt die Autorin eine wundervolle Botschaft zu verbreiten. Egal, wie falsch manche Entscheidungen in der Vergangenheit auch sind, sie definieren nicht die Zukunft – zumindest nicht, wenn man es nicht zulässt! Die darauf aufbauende Handlung, noch verknüpft mit einigen Ups and Downs, fand ich sehr aufschlussreich und gut durchdacht! Ich habe wirklich um das ersehnte Happy End gebangt und dafür gebetet. Am Ende hat einfach alles gestimmt! Es war die perfekte Mischung aus Hoffnung, Liebe, Zweifel, Bammel und Hochgefühl! Eine wirklich wundervolle Geschichte, die zudem eine wertvolle Botschaft vermittelt. 5 von 5 Sterne. Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Enttäuscht
von einer Kundin/einem Kunden aus Rösrath am 09.03.2020

Inhalt: „Corporate love -Reid“ ist der vierte Band der gleichnamigen „Corporate love“-Reihe von Melanie Moreland. Es ist am 1.02.2020 beim Lyx Verlag erschienen. Reid hatte keine einfache Kindheit. Ausgesetzt und dann von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht ist das Computergenie auf die schiefe Bahn geraten. Seine Strafe ha... Inhalt: „Corporate love -Reid“ ist der vierte Band der gleichnamigen „Corporate love“-Reihe von Melanie Moreland. Es ist am 1.02.2020 beim Lyx Verlag erschienen. Reid hatte keine einfache Kindheit. Ausgesetzt und dann von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht ist das Computergenie auf die schiefe Bahn geraten. Seine Strafe hat er vier Jahre lang im Gefängnis abgesessen. Danach hat er bei der Firma BAM eine neue Arbeit und Familie gefunden. Er fühlt sich trotzdem noch einsam. Als Becca auftaucht entdeckt Reid das erste Mal was es heißt zu lieben. Meinung: Das Cover ist in Ordnung, aber leider nichts neues. Man erkennt den angezogenen Oberkörper eines Mannes. Unten erkennt man eine düstere Skyline. Am besten am Cover gefällt mir, dass im oberen Teil die Zahlen 0 und 1 zu erkennen sind. Es passt zu dem Computergenie. Hans Link hat die Geschichte ins deutsche übersetzt. Die Geschichte wird aus größtenteils aus Reids Sicht erzählt. Ab und zu bekommen wir auch mal Beccas Sichtweise zu lesen. Der Schreibstil war in Ordnung. Da ich selbst ein kleiner Techniknerd bin, hatte ich mir von dieser Geschichte viel erhofft. Leider zu viel. Mit den Charakteren hatte ich wirklich große Probleme. Insbesondere mit Reid. Natürlich kann ich verstehen, dass seine Vergangenheit ihn geprägt hat. Auch das er bei seinem Lebensumständen auf die schiefe Bahn geraten ist, ist noch einigermaßen nachvollziehbar. Allerdings finde ich seine Denkensweise in diesem Fall sehr naiv. Aber okay, das lasse ich auch noch so durchgehen. Die Geschichte mit der Firma finde ich dann doch ein bisschen komisch. Insbesondere wie sich das Verhältnis zwischen Reid und seinen Chefs entwickelt hat. Vielleicht kann ich es nicht so gut nachvollziehen, weil ich die ersten drei Bände nicht gelesen habe, aber ich fand es komisch. Besonders diese Betonungen von Familie und Brüder und so. Das war mir zu viel und wirkte nicht sehr angebracht. Auch dass er ständig gelobt worden ist, war mir ein bisschen zu viel. Ich hatte das Gefühl als hätte er zwei Seiten. Einmal die schüchterne, verlorene und zurückhaltende Seite und dann andere Seite. Ich habe kein Problem damit, dass er sexuell noch unerfahren ist, aber hatte gerade am Anfang das Gefühl, als würde er an Becca nur die körperlichen Vorzüge mögen. Auch ein oder zwei Szenen waren dabei, in denen er ganz plötzlich und direkt seine Meinung rausgehauen hat. In meinen Augen ist es der Autorin nicht gelungen, die verschiedenen Charaktereigenschaften harmonisch in Einklang zu bringen. Becca war mir eigentlich sympathisch. Sie hat ein gutes Herz. Trotzdem gab es ein paar Dinge, die mich daran gehindert haben, dass ich sie wirklich mag. Was mir ziemlich auf die Nerven ging war, dass sie ständig geweint hat, wenn Reid aus seiner Vergangenheit erzählt hat oder sich emotional geöffnet hat. Außerdem fand ich die „Manipulationen“ nicht so toll. War es anfangs gefühlt trotz Teeniegefühle und -hormone, eher körperlicher Natur, so wurde es später zumindest etwas gefühlvoller und sie kamen wirklich als gutes Paar rüber. Trotzdem hätte ich mit mehr Gefühle und Spannung gewünscht. Außerdem habe ich nicht das Gefühl als hätten die beiden sich als Individuum weiterentwickelt. Besonders Reid hängt weiter an seiner Vergangenheit, obwohl sein Leben sich mittlerweile komplett verändert hat. Gegen Ende kommt dann endlich mal etwas Fahrt in der Handlung auf, aber es kam nicht so überraschend, wie erhofft. Die Nebencharaktere waren in Ordnung, aber so viel habe ich über sie leider nicht erfahren können, da sie Reid entweder mit Lob und Anerkennung oder Zurechtweisungen und Tipps überhäuft haben. Am liebsten mochte ich Sandy, die gute Seele des Büros. Fazit: Leider konnte diese Geschichte mein Techniknerdherz überhaupt nicht erreichen. Besonders am Anfang konnte ich die Gefühle zwischen den beiden nicht nachvollziehen. Das Computerthema ist gut rüber gekommen. Die Charaktere waren mir zu oberflächig. Ich hätte mir mehr Tiefe und Entwicklung gewünscht. Jeder der die ersten Teile mochte wird sich sicherlich über ein Wiedersehen mit alt bekannten Gesichter freuen. Man kann diese Geschichte auch lesen, wenn man die ersten drei Teile nicht gelesen hat. Allerdings würde ich dazu raten mit einem der anderen Bände anzufangen.