Mad Prince - Elite Kings Club

Elite Kings Club Band 4

Amo Jones

(29)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Mad Prince - Elite Kings Club

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Mad Prince - Elite Kings Club

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Liebe ist schmerzhaft, Liebe ist blind, Liebe ist nicht für jeden bestimmt ...

Jeder kennt Nate Malum-Riverside. Er ist charmant, beliebt, attraktiv - und unglaublich gefährlich. Tillie weiß, dass sie sich von ihm und dem Elite Kings Club fernhalten sollte, wenn sie nicht in deren Strudel aus Geheimnissen und Macht gezogen werden will. Doch insgeheim weiß sie längst, dass es dafür schon zu spät ist ...

"Amo Jones' Bücher sind wie Achterbahn fahren - nur ohne Sicherheitsgurt!" MARTA LIKES TO READ

Band 4 der ELITE-KINGS-CLUB-Reihe von Bestseller-Autorin Amo Jones

Produktdetails

Verkaufsrang 6692
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.06.2020
Verlag LYX
Seitenzahl 319 (Printausgabe)
Dateigröße 2084 KB
Originaltitel Malum
Übersetzer Ralf Schmitz
Sprache Deutsch
EAN 9783736310261

Weitere Bände von Elite Kings Club

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
14
10
5
0
0

Sexy und leidenschaftlich böse
von KittyCatina am 23.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die ersten drei Bände dieser Reihe fand ich mittelmäßig bis gut, wobei mir vor allem die Bad Boys und der Thrillereinschlag super gut gefallen haben. Trotzdem war ich auf Band vier und fünf nicht besonders erpicht. Warum? Keine Ahnung. Und dennoch habe ich nun endlich zu Band vier gegriffen und diesen gelesen und gehört. Wie er ... Die ersten drei Bände dieser Reihe fand ich mittelmäßig bis gut, wobei mir vor allem die Bad Boys und der Thrillereinschlag super gut gefallen haben. Trotzdem war ich auf Band vier und fünf nicht besonders erpicht. Warum? Keine Ahnung. Und dennoch habe ich nun endlich zu Band vier gegriffen und diesen gelesen und gehört. Wie er mir letztendlich gefallen hat, erfahrt ihr nachfolgend. Der Schreibstil von Amo Jones ist und bleibt einfach gut, flüssig und schnell zu lesen. Die Sprache ist auch hier wieder eher härter und passt dementsprechend auch zur Handlung. Auch die Sprecher des Hörbuchs haben mir echt super gefallen, denn deren Stimmen passen einfach perfekt zur den abgefuckten Protagonisten. Außerdem hauchen sie sowohl diesen beiden als auch der Geschichte mit ihrer tollen Betonung Leben ein. Leider hatte ich ein paar Probleme, wieder in die Story hinein zu finden, was vor allem auch dem Fakt geschuldet war, dass für mich zwischen Band drei und Band vier inzwischen einige Monate lagen. Hier wäre es schön gewesen, hätte es noch einmal einen kleinen Rückblick gegeben, denn ich bin sicherlich nicht die Einzige, die die Reihe nicht nacheinander weg gelesen hat. Als ich aber einmal wieder drin war, konnte mich die Geschichte absolut packen und hat mich auch nicht mehr losgelassen. Dabei wirkte sie auf mich so ein bisschen wie der typische Unfall, welcher so schrecklich ist und bei welchem man doch hinschauen muss. Sie ist extrem abgedreht, voller physischer und psychischer Gewalt und dennoch wahnsinnig spannend. Ich konnte dieses Buch einfach kaum zur Seite legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Tillie und Nate weitergeht, wobei deren Liebe extrem toxisch erscheint, durchzogen von Hass, Leidenschaft und Sex. Und dann geschieht etwas, was mir, ebenso wie den Protagonisten, förmlich den Boden unter den Füßen weggerissen hat, etwas so tragisches, dass es sogar eine Warnung am Anfang des Buches gibt. Aber nicht nur diese eine Sache ist schockierend, sondern das ganze Buch, denn die Autorin nimmt kein Blatt vor den Mund und zeigt schonungslos die Abgründe des elitären Clubs von jungen Männern, die scheinbar keinerlei Gewissen haben und für die Regeln und Gesetze nicht existieren. Genauso schonungslos und abgedreht, aber wahnsinnig gut, hat sie auch ihre Charaktere geschrieben, denn diese sind einfach nur einzigartig, teilweise undurchschaubar, abgebrüht und dennoch vielschichtig, mit Ecken und Kanten der etwas anderen Art. Und dabei sind auch die weiblichen Charaktere kaum eine Ausnahme. So ist Tillie, trotz ihrer schwierigen Vergangenheit, eine ziemlich toughe und selbstbewusste Protagonistin, welche gegenüber der männlichen Übermacht nicht einfach so huscht und sich kaum beeindrucken lässt, auch nicht von Nates herrischer, brutalen und teilweise echt fiesen Art. Nate dagegen ist einfach nur wahnsinnig, manchmal eiskalt, manchmal leidenschaftlich und heiß. Ich kann diesen Typen einfach nicht einschätzen. Mal ist er so, mal so. Aber das passt ebenfalls zur ganzen Reihe. Alles in allem kann ich nur sagen, dass dieser Roman zwar wahnsinnig brutal ist und gerade die Liebesgeschichte eben nicht romantisch und süß, dafür aber toxisch und dennoch auf ihre ganz besondere, abgedrehte Art prickelnd und sexuell aufgeladen. Und dennoch mochte ich ihn, wurde gepackt und mitgerissen und will jetzt natürlich unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht.

Krass gut
von Sabine Papesch am 14.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Worum geht es? Liebe ist schmerzhaft, Liebe ist blind, Liebe ist nicht für jeden bestimmt ... Jeder kennt Nate Malum-Riverside. Er ist charmant, beliebt, attraktiv - und unglaublich gefährlich. Tillie weiß, dass sie sich von ihm und dem Elite Kings Club fernhalten sollte, wenn sie nicht in deren Strudel aus Geheimnissen u... Worum geht es? Liebe ist schmerzhaft, Liebe ist blind, Liebe ist nicht für jeden bestimmt ... Jeder kennt Nate Malum-Riverside. Er ist charmant, beliebt, attraktiv - und unglaublich gefährlich. Tillie weiß, dass sie sich von ihm und dem Elite Kings Club fernhalten sollte, wenn sie nicht in deren Strudel aus Geheimnissen und Macht gezogen werden will. Doch insgeheim weiß sie längst, dass es dafür schon zu spät ist ... Meinung Der Schreibstil der Autorin gefällt mir eigentlich sehr gut. Sie schreibt sie flüssig, besonders wie sie schreibt, da muss man schon ein Händchen dazu haben. Billie ist ein sehr interessanter Charakter, die sehr eigenständig ist, weiß was sie will und sich auch nichts gefallen lässt. Nate ist etwas undurchschaubar, aber ein sehr starker Charakter. Nach 4 Büchern bin ich sehr abgehärtet bei der Handlung und ich finde sie auch gar nicht mehr so krass gestört wie am Anfang. Aber der vierte Teil legt noch einen Zahn zu und für mich kamen doch noch ein paar Überraschungen, ich war oft geschockt, bestürzt, aber auch amüsiert über die Handlung. Ich feiere das Buch, auch wenn es einig traurige Stellen und auch Triggerwarnungen gibt Beide Charaktere harmonieren sehr gut zusammen und bringen die gewisse Chemie mit sich. Man fiebert mit ihnen mit, wie es weiter geht und was noch alles passiert. Diese Reihe ist so krass gut, so kann ich es am besten beschreiben. Cover Das Cover spiegelt die Handlung perfekt wieder und ist sehr schön gestaltet. Fazit Billie und Nate können mich aufs neue nochmal schocken. Ich finde die beiden wirklich gut und die Handlung auch.

Unglaublich tolle Fortsetzung der „Elite Kings Club“-Reihe
von buecherkakao am 30.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Da mir die ersten drei Bände schon richtig gut gefallen haben, war ich umso gespannter auf die Geschichte von Tillie und Nate. Der Schreibstil war wieder großartig. Man ist nur so durch die Seiten geflogen. Obwohl dieses Buch neue Protagonisten hat, würde ich empfehlen zuerst die ersten drei Teile der Reihe... Meine Meinung: Da mir die ersten drei Bände schon richtig gut gefallen haben, war ich umso gespannter auf die Geschichte von Tillie und Nate. Der Schreibstil war wieder großartig. Man ist nur so durch die Seiten geflogen. Obwohl dieses Buch neue Protagonisten hat, würde ich empfehlen zuerst die ersten drei Teile der Reihe zu lesen, denn Tillie und Nate haben bereits eine Vorgeschichte in diesen drei Büchern und es würde einiges an Vorwissen fehlen, dass nicht wirklich in „mad prince“ erklärt wird. Die Geschichte wird aus beiden Sichten erzählt, aber von Nates Seite liest man nur wenige Kapitel. Im vierten Band hat man eine große Charakteränderung sowohl von Tillie als auch von Nate spüren können, denn beide haben so mit ihren Problemen zu kämpfen, die man in den ersten drei Teilen nicht wirklich mitbekommt. Besonders bei Nate hat man eine ganz neue Seite kennengelernt, aber genau das hat dieses Buch so interessant gemacht. Es sind wahnsinnig viele unerwartete Dinge passiert, die ich nicht vorausgesehen habe und auch einige, die mein Herz brechen lassen haben. Das Buch macht, wie schon seine Vorgänger, süchtig und man kann fast gar nicht mit dem Lesen aufhören. Auf der einen Seite erfährt man einige Dinge, aber auf der anderen weiß man gar nicht, was man mit den ganzen einzelnen Stücken an Information anfangen soll, denn man kann nicht das große Ganze sehen, was den „Elite Kings Club“ ausmacht und das macht für mich diese Reihe so besonders. Die Reihe ist sicher nicht für jeden etwas, denn so manche Handlungen waren sehr brutal. An dieser Stelle ist noch zu erwähnen, dass dieses Buch bzw. generell die gesamte Reihe eine Triggerwarnung hat, die man gegebenenfalls beachten sollte. Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger und deshalb freue ich mich umso mehr auf den fünften Band. Fazit: Auch der vierte Band der „Elite Kings Club“-Reihe konnte mich wieder überzeugen. Ich kann das Buch jedem weiterempfehlen, der die ersten drei Bände schon geliebt hat und mehr über Tillies und Nates Geschichte erfahren möchte.


  • artikelbild-0