VANITAS - Grau wie Asche

Thriller

Die Vanitas-Reihe Band 2

Ursula Poznanski

(70)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Vanitas - Grau wie Asche

    Knaur

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Knaur

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.02.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783426454596
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 3423 KB
Verkaufsrang 1364

Weitere Bände von Die Vanitas-Reihe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
70 Bewertungen
Übersicht
45
19
6
0
0

"VANITAS - Grau wie Asche" ist eine absolut grandiose und würdige Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 01.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"VANITAS - Grau wie Asche" ist eine absolut grandiose und würdige Fortsetzung. Ich bin für gewöhnlich kein Thriller-Leser und mache um dieses Genre normalerweise einen sehr weiten Bogen. Den ersten Band "VANITAS - Schwarz wie Erde" hatte ich mehr aus Langeweile als aus wirklichem Interesse letzten Sommer als Hörbuch angefangen. ... "VANITAS - Grau wie Asche" ist eine absolut grandiose und würdige Fortsetzung. Ich bin für gewöhnlich kein Thriller-Leser und mache um dieses Genre normalerweise einen sehr weiten Bogen. Den ersten Band "VANITAS - Schwarz wie Erde" hatte ich mehr aus Langeweile als aus wirklichem Interesse letzten Sommer als Hörbuch angefangen. Nach nur wenigen Minuten war es damals um mich geschehen, denn bereits der erste Band zog mich absolut in seinen Bann. Ich verschlang ihn in nur einer einzigen Nacht und das (Hör-) Buch wurde dementsprechend auch zu einem meiner Jahreshighlights in 2019. Wer hätte gedacht, dass sich das Ganze noch so steigern könnte, denn tatsächlich gefällt mit der zweite Teil sogar noch ein bisschen besser. Von der Optik her passen beide Bücher perfekt zusammen. Besonders gut gefallen mir beim zweiten Band die tiefen Lila Farbtöne und auch die Haptik des Covers ist hier wieder ein kleiner, aber feiner Pluspunkt. Ich mochte "Carolin" bereits im ersten Buch sehr und der zweite Band brachte sie mir noch um einiges näher. Ich verstand sie immer besser und dementsprechend wuchs auch meine Sympathie ihr gegenüber mit jedem Kapitel. Ich konnte alle ihre Handlungen und Entscheidungen grundsätzlich jedes einzelne Mal nachvollziehen. Das ist ein Faktor, der mich bei so einigen Büchern stört - Charaktere, die wechselnde Motivatoren haben. Bei "Carolin" ist das absolut nicht der Fall. Man kann ihre Paranoia und Unruhe förmlich spüren und saugt dieses damit verbundene langsam herankriechende ungute Gefühl Satz für Satz in sich auf bis die Luft nur so voller Spannung knistert und man nur noch auf den großen Schlag wartet mit dem alles zu Ende geht. Stück für Stück werden mehr Einzelheiten aus "Carolins" Vergangenheit offen gelegt, fast schön Häppchenweise wird man damit gefüttert, was die Spannung konstant aufrechterhält. Ursula Poznanski hat einen sehr angenehmen, fließenden, ja fast schon sanften und beruhigenden Schreibstil. Das steht natürlich im direkten Kontrast mit der eher unruhigen Protagonistin, doch irgendwie passt diese Kombination für mich. Man kann das Buch wunderbar in einem Rutsch durchlesen, was gut ist, da die Handlung einen wirklich ab der aller erste Seite am Ball hält und sich die Spannung von Seite zu Seite immer mehr aufbaut. FAZIT: Nach VANITAS 1&2 wird der nächste Thriller von Ursula Poznanski sicherlich sehr bald bei mir einziehen. Sie konnte mich letztendlich doch absolut vom Erwachsenenthriller-Genre überzeugen. Alles was ich jetzt nicht sagen kann ist: ich hoffe SO (!) sehr, dass wir einen dritten Band bekommen, denn die Geschichte ist noch lange nicht vorbei.

Teil 2 der Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Neudenau am 13.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Carolin ist zurück in Wien. Seitdem die falschen Leute wissen, dass sie noch lebt, ist sie noch vorsichtiger geworden. Dann wird der Friedhof von Grabschändern heimgesucht. Der Medienrummel und das Polizeiaufkommen sind Carolin gar nicht recht. Als dann auch noch ein junger Mann auf dem Friedhof auftaucht, wächst in Carolin der ... Carolin ist zurück in Wien. Seitdem die falschen Leute wissen, dass sie noch lebt, ist sie noch vorsichtiger geworden. Dann wird der Friedhof von Grabschändern heimgesucht. Der Medienrummel und das Polizeiaufkommen sind Carolin gar nicht recht. Als dann auch noch ein junger Mann auf dem Friedhof auftaucht, wächst in Carolin der Verdacht, dass er hinter ihr her ist und so beginnt sie zu handeln. Es handelt sich um den zweiten Teil der Reihe aus dem Knaur Verlag. Das Buch umfasst 391 Seiten. Der Start in die Geschichte fiel mir leicht. Ich konnte mich wieder gut in Carolin und ihre Welt hineinversetzen. Da die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Carolin geschrieben war, waren ihre Gedanken und Gefühle sehr real. Nach und nach erfuhr man immer mehr über Carolins Vergangenheit. In diesem Teil tauchen weitere, neue Charaktere auf, welche die Geschichte weiter spannend halten. Mich konnte das Buch die ganze Zeit über fesseln und gefiel mir noch besser als der erste Band. Auch die Abschnitte über die Karpins und ihre Tätigkeiten waren spannend. Dadurch wurde Carolins Angst vor ihnen dem Leser nochmal deutlich gemacht. Allgemein hat mich das Buch nicht mehr losgelassen und ich habe es zügig durchgelesen. Auch wenn ich mal nicht am Lesen war, habe ich regelmäßig an das Buch gedacht und mir über Carolins Situation und ihre nächsten Schritte Gedanken gemacht. Das Ende war spannend gestaltet, sodass ich direkt mit Band 3 weitergelesen habe.

Die Spannung steigert sich
von manu63 aus Oberhausen am 24.04.2021

Grau wie Asche ist der zweite Band der Vanitas Reihe der Autorin Ursula Poznanski und Carolin ist wieder in Wien und arbeitet in der Friedhofsgärtnerei. Ruhe hat sie jedoch keine, den nun wissen ihre Gegner das sie noch lebt und Carolin macht sich darauf gefasst jederzeit entdeckt zu werden. Im Gegensatz zu Band 1 Schwarz wi... Grau wie Asche ist der zweite Band der Vanitas Reihe der Autorin Ursula Poznanski und Carolin ist wieder in Wien und arbeitet in der Friedhofsgärtnerei. Ruhe hat sie jedoch keine, den nun wissen ihre Gegner das sie noch lebt und Carolin macht sich darauf gefasst jederzeit entdeckt zu werden. Im Gegensatz zu Band 1 Schwarz wie Erde, in dem die Geschichte eher vor sich hin plätscherte, wird nun die Spannung greifbarer und der Leser erfährt mehr zum Hintergrund von Carolin und warum sie unter tauschen musste. Nebenher entwickelt sich noch eine interessante Geschichte rund um Grabschänderei und Mord. Der Band ist nicht los gelöst vom ersten Teil lesbar, denn die Bände bauen aufeinander auf und dem Leser würden wichtige Informationen fehlen. Der Schreibstil lässt die Szenen bildhaft vor den Augen erscheinen und es gibt genug Spannungsbögen um mich als Leserin zu fesseln. Das Buch endet mit einem guten Cliffhanger und ich bin nun neugierig wie die Geschichte rund um Carolin ausgeht.


  • Artikelbild-0