Der Palast im Himmel

Roman

Die Howl-Saga Band 2

Diana Wynne Jones

(11)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der junge Teppichhändler Abdullah führt ein ruhiges Leben, nur seine Tagträume bieten ihm ein wenig Abwechslung. Bis eines Tages ein Fremder auftaucht und Abdullah einen zerschlissenen alten Teppich verkauft – mit angeblich magischen Fähigkeiten. Und plötzlich befindet sich Abdullah mitten in seinen Träumen: Er wandelt durch einen prachtvollen Garten, lernt die wunderschöne Prinzessin Blume-in-der-Nacht kennen und verliebt sich augenblicklich in sie. Doch prompt wird diese von einem miesen Djinn entführt – und sie ist nicht die Einzige ... Gemeinsam mit einer bunten kleinen Truppe macht Abdullah sich dazu auf, einen ganzen Palast voller Prinzessinnen zu retten.

Diana Wynne Jones wurde 1934 in London geboren und wuchs in einem Dorf in Essex auf. Zu ihren bekanntesten Werken zählen die "Chrestomanci“-Reihe sowie "Sophie im Schloss des Zauberers", das unter dem Titel "Das wandelnde Schloss“ erfolgreich verfilmt wurde. Ihre Romane wurden mehrfach ausgezeichnet, 2007 erhielt sie den World Fantasy Award für ihr Lebenswerk. Diana Wynne Jones war Mutter von drei Söhnen und lebte zuletzt mit ihrem Mann in Bristol. Sie starb im Frühling 2011.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 03.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52539-5
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,2/13,9/2,7 cm
Gewicht 303 g
Originaltitel Castle in the Air
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Dorothee Haentjes-Holländer
Verkaufsrang 15999

Weitere Bände von Die Howl-Saga

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
3
1
0
0

Howl Saga Part 2
von marilovebooks2020 am 11.10.2020

Der junge Abdullah ist in seinen Tagträumen ein Prinz aus einem fernen Land. Im echten Leben jedoch ist er Teppichhändler eines großen Basars. Einmal im Monat besucht ihn seine nervige Familie, die ihn schon längst verheiratet wissen möchte. Eines schönen Tages kommt ein Fremder an Abdullah’s Stand und verkauft ihm einen alten, ... Der junge Abdullah ist in seinen Tagträumen ein Prinz aus einem fernen Land. Im echten Leben jedoch ist er Teppichhändler eines großen Basars. Einmal im Monat besucht ihn seine nervige Familie, die ihn schon längst verheiratet wissen möchte. Eines schönen Tages kommt ein Fremder an Abdullah’s Stand und verkauft ihm einen alten, mitgenommenen Teppich mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Eines Nachts findet sich Abdullah mitten in seinen Tagträumen, in einem wunderschönen Garten und dort trifft er auf die zauberhafte Blume-in-der-Nacht. Er ist sofort verliebt. Bald stellt sich heraus, dass es sich um die Prinzessin handelt. In der nächsten Nacht, als er sie wieder treffen will, muss er beobachten, wie seine Liebste von einem bösen Djinn entführt wird. Der Kampfgeist von Abdullah ist geweckt und seine Mission lautet: Herzensdame retten und wohlbehütet nach Hause bringen. Doch dieses Vorhaben gestaltet sich alles andere als einfach. Meine Meinung: Die Gestaltung des Buchcovers finde ich wieder sehr schön und farblich toll. Es passt wunderbar zur Geschichte. Ich war gespannt auf das zweite Buch. Doch die Spannung lag für mich leider nur im Klappentext. Die Idee zur Geschichte finde ich toll, leider ist die Umsetzung nicht so gut gelungen. Das Buch zieht sich über die ersten zwei Drittel extrem und erst im letzten Drittel wird es an einigen Stellen spannender. Da es eine Trilogie ist, konnte ich bis Seite 180 keinen Zusammenhang herstellen. Erst dann trifft man auch Charaktere aus Band 1, was mir sehr gefiel. Den Schreibstil fand ich flüssig und verständlich, die Art der Beschreibung fand ich sehr langweilig. Die Geschichte kam mir diesmal „zu gewollt“ daher. Der zweite Band hat mich leider nicht ganz abholen können. Er konnte das Level von Band 1 in keiner Weise halten oder toppen. Ich hoffe, dass sich das im dritten Band wieder bessert. Was mich stört, ist die mehrfache Verwendung der Wörter „fette Frauen“ und wie das Faible des Mannes für mehr Weiblichkeit eines Frauenkörpers verarbeitet wurde. Von meiner Seite 3/5 Sternen.

Wenn Träume wahr werden
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2020

Tagsüber ist Abdullah ein Teppichhändler, nachts reist er durch seine Träume. Wobei seine Träume erstaunlich real erscheinen, seitdem ihm ein Fremder einen fliegenden Teppich verkauft hat. In seinen Träumen begegnet er der Prinzessin Blume-in-der-Nacht, in die er sich verliebt und die seine Gefühle erwidert. Bevor die beiden jed... Tagsüber ist Abdullah ein Teppichhändler, nachts reist er durch seine Träume. Wobei seine Träume erstaunlich real erscheinen, seitdem ihm ein Fremder einen fliegenden Teppich verkauft hat. In seinen Träumen begegnet er der Prinzessin Blume-in-der-Nacht, in die er sich verliebt und die seine Gefühle erwidert. Bevor die beiden jedoch heiraten können, wird die Prinzessin von einem Dschinn entführt. Da er Blume-in-der-Nacht nicht im Stich lassen kann und will, macht er sich auf seinem fliegenden und etwas eigensinnigen Teppich auf die Suche nach ihr. Allerdings wäre es zu einfach, den geradlinigen Weg zu wählen, und so nimmt Abdullah, zusammen mit ein paar schrägen Bekanntschaften, einige Umwege. Wie man es von ihr gewohnt ist, erschafft Diana Wynne Jones in „Der Palast im Himmel“ wieder herrlich verrückte Charaktere, die beim Lesen einfach Spaß machen. Dafür, dass das Buch im Original bereits 1990 erschien, sind die Figuren sehr modern in ihren Ansichten und Denkweisen und damit zu einem gewissen Grad vielleicht auch zeitlos. In Bezug auf verschiedene Rollenstrukturen bleibt die Autorin jedoch in alten Mustern, wodurch wiederum der Märchencharakter der Geschichte betont wird, der durch die Prinzessin, den Dschinn und den fliegenden Teppich bereits in der Geschichte enthalten ist. Abdullahs verworrene Reise erinnert mit ihren zahlreichen Wendungen an einen Traum, in dem ebenfalls überraschende Wendungen und Sprünge möglich sind. Und schließlich beginnt „Der Palast im Himmel“ auch mit einem Traum, sodass sich Struktur und Handlung gewissermaßen spiegeln. Genau wie im Traum, ist die Handlung damit kaum vorhersehbar. Das führt dazu, dass man sich zwischenzeitlich fragt, was die Geschichte denn nun mit Zauberer Howl zu tun hat, schließlich finden sich außer dem Palast im Himmel selbst, nur wenige Anspielungen auf ihn. Das Ende hat deshalb einige Überraschungen parat.

Lässt einen träumen
von Zeilenfantasy am 01.09.2020

INHALT Der Teppichhändler Abdullah versinkt oft in seinen Tagträumen. Als ihm eines Tages ein Handel angeboten wird, indem er einen fliegenden Teppich unterbreitet bekommt schlägt er direkt zu. In einem seiner Träume bringt ihn der Teppich dann zu einem Palast mit einem wundervollen Garten. Doch der Garten ist nicht das beste a... INHALT Der Teppichhändler Abdullah versinkt oft in seinen Tagträumen. Als ihm eines Tages ein Handel angeboten wird, indem er einen fliegenden Teppich unterbreitet bekommt schlägt er direkt zu. In einem seiner Träume bringt ihn der Teppich dann zu einem Palast mit einem wundervollen Garten. Doch der Garten ist nicht das beste an der Sache, in diesem Palast lebt auch eine wunderschöne Prinzessin, ihr Name Blume-in-der-Nacht. Er ist direkt hin und weg von ihr. Als sie dann vor seinen Augen von einem Dschinn entführt wird zögert Abdullah nicht lange und begibt sich auf ein aufregendes Abenteuer, um seine Prinzessin aus den Fängen des Dschinns zu befreien. MEINUNG Nachdem mir Band 1 der Howl-Saga schon so gefallen hat, musste ich den zweiten Band natürlich auch lesen. Und was soll ich sagen? Ich habe es wirklich sehr gemocht. Vielleicht sogar ein wenig mehr als Das wandelnde Schloss! Der Schreibstil war wieder flüssig mit vielen kleinen Witzen gespickt. Die Geschichte war wieder sehr angenehm zu lesen. Man taucht in eine wundervolle Welt ab und begleitet liebenswerte und auch irgendwie schrullig schräge Protagonisten auf einer magischen Reise. Die Autorin versteht es ihre Figuren mit so viel Liebe, Witz und auch Ernsthaftigkeit zu gestalten. Die blumige Sprache der Charaktere hat auch einfach perfekt in dieses Setting gepasst. Ich wurde oft an Aladdin erinnert, aber im positiven Sinne. Der Junge, der sich in die Prinzessin verliebt, der fliegende Teppich, der Dschinn. Es gab einige parallelen und doch wurde eine komplett eigene Geschichte erzählt, es hat sich beim lesen nicht kopiert angefühlt. Auf das Wiedersehen mit den Charakteren aus dem ersten Band muss man ein wenig warten, aber als diese dann auftauchen fühlt es sich an wie nach Hause kommen und man muss mal wieder sehr oft schmunzeln! Kurz gesagt, ich hab es einfach geliebt! FAZIT Ein fantastisches, magisches und humorvolles Buch, mit einem Setting wie aus 1001 Nacht, das einen zum Träumen einlädt.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1