Mit Volldampf voraus, Felix!

Die Abenteuer der berühmten Bahnhofskatze und ihres samtpfötigen Lehrlings

Kate Moore

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Felix, die weltberühmte Bahnhofskatze aus Huddersfield im Norden Englands, erlebt neue Abenteuer – jetzt mit einem kleinen und überaus reizenden Kater im Schlepptau: Lehrling Bolt. Allerlei Abwechslung wartet auf die beiden, denn nach wie vor müssen Mäuse und Tauben gejagt, Diätvorschriften beachtet und Friseurbesuche absolviert werden. Doch Felix ist immer für die Menschen da, sie bringt sie zusammen und spendet ihnen in schwierigen Situationen Kraft und Vertrauen – die Angestellten und die zahlreichen Besucher erhalten von Felix Trost und neuen Lebensmut. Felix und Bolt zaubern den Menschen ein Lächeln auf ihr Gesicht und bilden das Herz einer wundervollen Gemeinschaft. Ein Muss für alle Katzen-Fans!

Kate Moore ist Lektorin, Ghostwriterin und Bestsellerautorin aus England.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 360
Erscheinungsdatum 01.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-79078-6
Reihe Die Bahnhofskatzen-Reihe
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 320 g
Originaltitel Full Steam Ahead, Felix. Adventures of a famous station cat and her kitten apprentice
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Jochen Schwarzer
Verkaufsrang 25969

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Endlich Neuigkeiten von der berühmten Bahnhofskatze
von zauberblume am 02.08.2020

Endlich halte ich die Fortsetzung von „Felix – die Bahnhofskatze“ in Händen. Ich habe mich schon riesig auf dieses Buch, aus der Feder der Bestsellerautorin Kate Moore gefreut. Diese Lektüre ist ja ein unbedingtes Muss für alle Katzenfans. Ich habe Felix schon vor langer Zeit in mein Herz geschlossen. Er kam ja als Wollknäuel 20... Endlich halte ich die Fortsetzung von „Felix – die Bahnhofskatze“ in Händen. Ich habe mich schon riesig auf dieses Buch, aus der Feder der Bestsellerautorin Kate Moore gefreut. Diese Lektüre ist ja ein unbedingtes Muss für alle Katzenfans. Ich habe Felix schon vor langer Zeit in mein Herz geschlossen. Er kam ja als Wollknäuel 2011 am Bahnhof von Huddersfield an. Mittlerweile ist Felix, die weltberühmte Bahnhofskatze aus Huddersfield im Norden Englands sechs Jahre alt. Deshalb bekommt sie jetzt einen Lehrling, und zwar den reizenden Bolt. Übrigens kann man die beiden auf dem Cover in voller Pracht bewundern. Nun ist auf dem Bahnhof einiges los, denn auf die beiden wartet allerlei Abwechslung, denn es müssen Mäuse und Tauben gejagt werden, Diätvorschriften beachtet und Friseurbesuche absolviert werden. Doch Felix hat ja noch eine ganz besondere Aufgabe, er ist als Seelenklempner für die Menschen zuständig. Er hat ein außergewöhnliches Gespür für Menschen in Not, er gibt ihnen in schwierigen Situationen Kraft und Vertrauen. Und jetzt sind sie zu zweit. Felix und Bolt schaffen es immer wieder, den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Auch dieser Roman mit den neuesten Abenteuern von Felix und Bolt hat mich wieder total begeistert. Und durch die tollen Illustrationen zu Beginn jedes Kapitels befinde ich mich sofort wieder auf dem Bahnhof in Huddersfield. Jetzt will ja sogar ein berühmter Verlag ein Buch über Felix Lebensgeschichte schreiben. Und Angie Hunte – eine Mitarbeiter des Bahnhofs – fand das Felix dies auch verdient habe. Berührt hat mich jedoch auch der Abschied eines Mitarbeiters, der im ersten Band eine tragende Rolle gespielt hat. Interessant fand ich auch das Kapitel „Eine selbstbewusste Katze“. Ich kann mir gut vorstellen, dass es für Felix nicht einfach war, dass er Verstärkung bekam. Und so ist er ja auf Distanz gegangen. Aber auch hier kommt Angie Hunte wieder ins Spiel. Bolt war ein selbstbewusster kleiner Kater, der sich durch nichts aus der Ruhe bringen ließ. Aber wie es dazu kam, dass Felix den Kleinen akzeptiert hat, das müsst ihr selber lesen. Mich hat dieser Roman wieder von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und ich freue mich immer riesig, wenn es Neuigkeiten von der berühmten Bahnhofskatze und ihrem samtpfötigen Lehrling gibt. Gerne vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1