Best I’ve Ever Had – Für jetzt und immer

Roman

Sea Breeze Meets Rosemary Beach Band 3

Abbi Glines

(16)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Best I’ve Ever Had – Für jetzt und immer

    Piper

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Best I've Ever Had - Für jetzt und immer

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung


Endlich! Band 3 der beliebten »Sea Breeze Meets Rosemary Beach«-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Abbi Glines ist da! Sommergefühle, Leidenschaft und Herzklopfen garantiert ...

Nachdem Eli Hardy ein ganzes Jahr wie vom Erdboden verschwunden war, kehrt er auf seinem Motorrad als neuer Mann in die Küstenstadt Sea Breeze, Alabama, zurück. Die Tattoos, die nun seine Arme, Brust und die Seite seines Halses bedecken, sind genau wie die wilden Locken ein Ausdruck der letzten Monate, in denen er sich den dunklen Schatten seiner Vergangenheit gestellt hat. Als Eli unerwartet auf Ophelia Finlay trifft, die Schwester seines besten Freunds Nate, wird er von seinen starken Gefühlen für sie völlig überrascht. Wird sie es schaffen, wieder neue Hoffnung in sein Herz zu bringen?

Abbi Glines, 1977 in Birmingham, Alabama, geboren, gelang mit ihren New-Adult-Romanen der große internationale Durchbruch. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und vier Kindern in Fairhope, Alabama.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 04.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31604-0
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/12,4/3,8 cm
Gewicht 254 g
Originaltitel Best I've Ever Had
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Heidi Lichtblau
Verkaufsrang 57859

Weitere Bände von Sea Breeze Meets Rosemary Beach

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
4
8
4
0
0

ganz süße und recht rührende Unterhaltung für zwischendurch
von Sarah M. am 21.09.2020

In „Best I've Ever Had – Für jetzt und immer“ begleitet man Eli Hardy und Ophelia Finlay im dritten Band der Crossover-Reihe bei ihrer gemeinsamen Suche nach einem kleinen Stückchen Glück. Bereits in den zwei vorangegangenen Teilen wurde Eli dieses immer wieder verwehrt, woraufhin er sich eine Auszeit gönnte und Abstand von ... In „Best I've Ever Had – Für jetzt und immer“ begleitet man Eli Hardy und Ophelia Finlay im dritten Band der Crossover-Reihe bei ihrer gemeinsamen Suche nach einem kleinen Stückchen Glück. Bereits in den zwei vorangegangenen Teilen wurde Eli dieses immer wieder verwehrt, woraufhin er sich eine Auszeit gönnte und Abstand von Familie und Freunde nahm. Als die Sorge um seine Großmutter ihn wieder nach Hause führt, ist Eli in Aussehen und Wesen verändert. Weder Familie noch Freunde wissen mit dem kühlen und distanzierten Eli umzugehen, nur Ophelia Finlay spürt noch immer die selbe Anziehung zu ihm, wie zuvor. Auch wenn diese Reihe für mich definitiv nicht an die Bücher der Rosemary-Beach- und Sea-Breeze-Reihen heranreicht, war ich doch neugierig genug, um Elis und Ophelias Geschichte eine Chance zu geben. Abbi Glines hat hier auf Altbewährtes gesetzt: süßes und freundliches, aber naives Mädchen wird für gebrochenen jungen Mann zum rettenden Licht in der Dunkelheit. Eli und Ophelia waren mir sympathisch. Als Paar fand ich sie ganz süß. Allerdings ist es bei Beiden mehr so ein oberflächliches Kennenlernen. Ihre Story lässt sich gut und leicht lesen. Sie ist ruhig und verläuft im Großen und Ganzen sehr harmonisch ab. Leichte Lektüre für entspannte Lesestunden. Mit dem Grund für Elis Wandel sowie der familiären Stresssituation wird es auch für einen kurzen Moment etwas tiefgründiger, allerdings wird Beides nicht wirklich ausführlich behandelt, sondern nur angeschnitten. Band 3 der Reihe erzählt eine recht rührende Geschichte. Es war ganz schnuckelig und unterhaltsam für zwischendurch. Mit einem zugedrückten Auge daher 4 von 5 Sterne.

Nette Liebesgeschichte – aber mit viel Potential das nicht genutzt wurde -3,5 Sterne
von pinky13 am 19.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Buch Eli Hardy war in seine beste Freundin Bliss verliebt, aber sie heiratete einen anderen. Er tröstete sich mit Lila Kate – aber auch sie hat sich für einen anderen entschieden. Voller Frust und Enttäuschung hört er auf einen gut gemeinten Rat und will sich die Hörner abstoßen um endlich von seinem Good Guy Image los zu k... Zum Buch Eli Hardy war in seine beste Freundin Bliss verliebt, aber sie heiratete einen anderen. Er tröstete sich mit Lila Kate – aber auch sie hat sich für einen anderen entschieden. Voller Frust und Enttäuschung hört er auf einen gut gemeinten Rat und will sich die Hörner abstoßen um endlich von seinem Good Guy Image los zu kommen. Er schwingt sich auf seine neu erworbene Harley und verschwindet für ein Jahr von der Bildfläche um als gebrochener Mann zurückzukehren. Nicht nur sein Äußeres hat sich verändert. Seine Gran ist schwer erkrankt und braucht ihn, und auf einem Familientreffen begegnet er wieder der süßen und wunderschönen Ophelia. Er kennt sie nur flüchtig, aber sie bezaubert ihn auf unvorhergesehene Weise und berührt sein Innerstes. Werden diese beiden so unterschiedlichen Menschen zueinander finden? Cover Ein schönes, aber auch geläufiges Titelbild für das Genre „Liebesroman“ Es spiegelt den z.Z. genretypischen Designtrend wider, nämlich die Abbildung eines verliebten Paares. Ich bin eh kein Freund von Fotocovern, da sie einem die Fantasie wegnehmen. Allerdings gefällt mir die Farbgebung und vom Stil her passt es daher genau zu den anderen Teilen der Serie. Meine Meinung Vorab Endlich bekommt Eli seine Liebesgeschichte und ich habe mich sehr darauf gefreut, endlich zu erfahren, wer die Richtige für ihn sein wird. Nachdem ich jetzt das Buch gelesen habe, hätte ich mir mehr für ihn erhofft. Deswegen bin ich auch etwas unschlüssig wegen der Sternevergabe gewesen. Man kann diesen 3. Teil natürlich auch lesen, wenn man die vorherigen noch nicht gelesen hat, ich würde aber empfehlen, die Reihe chronologisch zu lesen, da oft „gespoilert“ wird. Schreibstil und Erzählperspektive Der Einstieg in die Geschichte ist wie immer bei den Büchern von Abbi Glines super leicht und einfach. Sie verfügt über einen sehr modernen und unterhaltsamen Schreibstil, und das Geschehen wird mit viel Liebe zum Detail erzählt, manchmal aber zu ausführlich. Es ist eine ruhige und gemächliche Liebesgeschichte, die so vor sich hin plätschert. Es gibt wenig Spannung oder Dramen, aber trotzdem ist es nicht langweilig nur langatmig. Die gesamte Story hätte man in 200 Seiten packen können. Leider ist das Geheimnis um Eli von mir schnell gelüftet worden und man weiß ziemlich schnell – wie das Buch ausgehen wird. Das Setting dagegen ist wunderbar beschrieben und man spürt richtig diesen maritimen Flair beim Lesen. Erzählt wird das Ganze aus Sicht beider Hauptprotagonisten – in der Ich-Form- für mich die beste Art überhaupt eine Geschichte zu erzählen. Dadurch erlebt man als Leser direkt die Gedanken, Gefühle, Ängste und Hoffnungen beider Protagonisten, und somit wird die Geschichte abwechslungsreicher und realistischer. Charaktere und Handlungen Nach einem Jahr Abwesenheit, kehrt Eli komplett verändert nach Sea Breeze zurück. Er ist jetzt tätowiert, hat lange Haare, fährt eine Harley und ist düster und geheimnisvoll. Das Leben hat ihn verändert. Und das alles in nur einem Jahr? Angeblich gibt es den fröhlichen, positiven und hilfsbereiten Eli nicht mehr. Wirklich nicht? Für mich ist diese ganze negative Art von Eli unglaublich überspitzt dargestellt worden. Die Autorin lässt des öfteren kryptische Andeutungen über seine Vergangenheit los, und man weiß zuerst nichts damit anzufangen. Er verliebt sich sehr schnell in Ophelia, die er ja schon kennt, da sie mit Lila zusammen gewohnt hat. Er fand sie damals schon süß und jetzt lässt er sich auf sie ein. Aber trotzdem beschließt er, dass er nicht gut genug für sie ist und will daher keine feste Beziehung zu ihr. Aber von Tag zu Tag merkt er, dass sie ihm guttut und ihm Hoffnung gibt. Sie ist sein Ausweg aus der Leere. Ophelia ist das genaue Gegenteil von ihm, sonnig, liebenswert und unbekümmert. Sie hat ihr Studium unterbrochen um zu überlegen, wie sie zukünftig ihr Leben gestalten soll. Es wird geschrieben, dass sie keinem mehr vertraut und einen Schutzwall um sich herum gebaut hat, aber so richtig erklärt, was ihr schlimmes passiert ist, wird auch nicht. Auch hier habe ich beim Lesen das Gefühl gehabt, irgendwas verpasst zu haben. Auch sie fand Eli schon früher total sexy und jetzt mit seiner „Düsternis“ findet sie ihn mega heiß. Sie hofft auf mehr, auf mehr Beziehung und auf mehr Nähe. Ophelia bleibt mir bis zum Schluss leider nicht sehr sympathisch, das mag vielleicht daran liegen, dass man nicht wirklich was über sie erfährt. Erst entwickelt sich alles zwischen ihnen etwas schleppend, und dann geht es rasend schnell. Leider werden einige Klischees bedient und mir fehlt es bei manchen Charakteren an Tiefe. Die Anziehungskraft, die zwischen den Beiden herrscht, ist unübersehbar. Auch der Sex zwischen ihnen ist spektakulär. Die Sexszenen sind wie gewohnt heiß und erotisch dargestellt und dominieren nicht das Geschehen, sondern sind gut in die Handlung eingebunden. Zusammen sind die beiden wirklich süß und auch der Dirty Talk ist nicht zu verachten. Manche altbekannten Charaktere der vorherigen Bände tauchen erfreulicher Weise wieder auf, dagegen bleiben einige anderen Nebencharaktere blass zurück. Ich hätte gerne noch mehr von Granny und auch von Phoenix, der Schwester von Ophelia gelesen. Gegen Ende der Geschichte erfährt man noch überraschendes, aber leider überrollt einen dann der sehr abrupte Schluss. Auf einen Epilog ist auch verzichtet worden, was ich sehr bedauere, denn das ist für mich immer das Sahnehäubchen auf dem Ganzen. Fazit Abgesehen von den o.g. Kritikpunkten, ist es trotz allem ein nett zu lesendes Buch für zwischendurch. Wer, so wie ich, auch den 1. und 2. Teil gelesen hat, sollte auch Elis Geschichte lesen. Der Schreibstil ist ansprechend, die Liebesgeschichte teilweise schön zu lesen, die Sexszenen sind hocherotisch und auch das Setting stimmt. Die Charaktere sind nicht immer realistisch, es wird zusätzlich so manches Klischee bedient und Tiefgründigkeit findet man auch nicht wirklich. Aber trotzdem vergebe ich eine Leseempfehlung, jedoch nur an diejenigen Leser, die gerne mal kurz abschalten und nicht viel nachdenken wollen. Daher bekommt das Buch von mir 3,5 gut gemeinte Sterne (hier nur 3, da halbe Sterne nicht möglich sind).

Die Geschichte von Ophelia und Eli
von Rebecca K. am 01.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eli ist nach der Hochzeit seiner besten Freundin Bliss für ein Jahr verschwunden gewesen. Nun kehrt er nach Sea Breeze als ein anderer zurück als der Mann der damals ging. Eli ist tätowiert und sehr verschlossen, als er aber auf Ophelia trifft erscheint sie ihm als wäre sie die Einzige die in wieder atmen lassen würde. Auch Oph... Eli ist nach der Hochzeit seiner besten Freundin Bliss für ein Jahr verschwunden gewesen. Nun kehrt er nach Sea Breeze als ein anderer zurück als der Mann der damals ging. Eli ist tätowiert und sehr verschlossen, als er aber auf Ophelia trifft erscheint sie ihm als wäre sie die Einzige die in wieder atmen lassen würde. Auch Ophelia fühlt sich zu Eli hingezogen und hofft er könnte der Mann sein auf sie immer gewartet hat. Da ich vor kurzem die ersten beiden Teile der Reihe gelesen habe war ich nun doch neugierig was nun mit Eli geschehen ist da es ja allein schon durch den Klappentext ersichtlich war wie verändert er ist. Wie üblich bei Frau Glines wird auch hier jede Sexszene genau beschrieben, hierauf könnte ich gut verzichten aber nun ja so ist es eben. Mir ist der Einstieg ins Buch diesmal nicht ganz so leicht gefallen und es aht auch seine Zeit gedauert bis ich Richtig in die Geschichte eingetaucht war, doch dann kam ich wirklich sehr gut voran. Eli war immer der gute Freund und hat das ganze Leben positiv gesehen, doch nun ist alles anders bei seiner Rückkehr und mir kam es so vor als ob er selbst nicht glücklich darüber ist. Ophelia nimmt ihn wie er ist und sie gibt ihm den Halt den er gerade so nötig hat wie noch nie zuvor in seinem Leben. Ophelia fühlte sich schon länger zu Eli hingezogen und auch jetzt ist das Gefühl sofort wieder da als sie ihn trifft nur sie hat immer das unbestimmte Gefühl nicht gut genug für ihn zu sein und hofft auf ihr ganz persönliches Happy End. Wie man es von Frau Glines kennt war der Roman auf die zwei Handlungsstränge von Ophelia und Eli aufgebaut, nur irgendwie war trotzdem der Erzählstil anders wie sonst und auch die Kapitel waren länger. Da beide Figuren zu Wort kamen, ergab alles zusammen ein völlig rundes Bild für mich beim Lesen. Für mich als Leserin war es nur nicht ganz so einfach zu warten bis man Elis ganze Geschichte erfahren hat, da ich neugierig war wieso er sich so verändert hat und ja obwohl dies erst sehr spät aufgedeckt wurde empfand ich den Spannungsbogen als nicht ganz so straff gespannt, für mich hing der Spannungsbogen manchmal etwas durch. Dem Handlungsverlauf konnte man an für sich recht gut folgen und auch die getroffenen Entscheidungen waren für mich nachvollziehbar auch wenn ich nicht immer der gleichen Meinung war. Man konnte sich die Figuren des Romans anhand ihrer Beschreibungen recht gut während des Lesens vorstellen. Diesmal konnte ich eher mit Eli was anfangen da er nun ein Mensch mit Ecken und Kanten war und nicht mehr zu Soft rüberkam. Auch Ophelia fand ich sehr sympathisch und ich habe ihr ihr Happy End wirklich gegönnt. Da man die Handlungsorte aus den anderen Romanen kennt ist es mir nicht schwer gefallen mir alles vor dem inneren Auge entstehen zu lassen beim Lesen. Alles in allem habe ich mich mit dem Roman gut unterhalten gefühlt nur für mich hatte er ein paar Längen zu viel und deshalb vergebe ich vier von fünf Sternen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1