Warenkorb

Die Therapie

in Einfacher Sprache

Viktor Larenz ist ein erfolgreicher Psychiater. Doch als seine 12-jährige Tochter Josephine spurlos verschwindet, bricht für ihn die ganze Welt zusammen. Ein paar Jahre später hat sich Viktor in ein Ferienhaus auf einer Insel zurückgezogen. Dort taucht plötzlich Anna auf. Anna hat Wahnvorstellungen: Immer wieder sieht sie ein kleines Mädchen, das verschwunden ist. Genau wie Josephine. Die Gespräche mit Anna bringen Viktor an seine Grenzen. Mit pochendem Herzen schlich er die Diele entlang. Jemand kannte das Versteck vom Schlüssel. Jemand wollte ins Haus. Viktor spähte durch das Guckloch in der Tür. Entsetzt wich er zurück. Sein Puls raste. Hatte er das wirklich gerade gesehen? Er bekam eine Gänsehaut. Kein Zweifel. Er hatte ein menschliches Auge gesehen. Der Autor Sebastian Fitzek führt regelmäßig die Bestseller-Listen in Deutschland an. Spannung und Unterhaltung sind bei ihm garantiert.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 09.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-947185-95-5
Verlag Spaß am Lesen
Maße (L/B/H) 21,1/13/1,2 cm
Gewicht 193 g
Auflage 1
Übersetzer Sonja Markowski
Verkaufsrang 66890
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
172 Bewertungen
Übersicht
131
28
9
3
1

Die Therapie von Debastian Fitzek
von einer Kundin/einem Kunden aus Euskirchen am 26.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Also zuerst wollte ich mich nicht auf die Bücher von Fitzek einlassen. Ich habe Cody Mc Faden und Jussi Adler Olser gelesen. Aber meine Tochter hat mir die Fitzek Bücher wärmstens empfohlen. Nun habe ich Die Therapie und auch schon Amokspiel als eBook gelesen. Ich muss sagen, das ist ein ganz anderer Schreibstil wie das, was ich... Also zuerst wollte ich mich nicht auf die Bücher von Fitzek einlassen. Ich habe Cody Mc Faden und Jussi Adler Olser gelesen. Aber meine Tochter hat mir die Fitzek Bücher wärmstens empfohlen. Nun habe ich Die Therapie und auch schon Amokspiel als eBook gelesen. Ich muss sagen, das ist ein ganz anderer Schreibstil wie das, was ich sonst so an Thriller gelesen habe. Ich bin sehr angenehm überrascht, nicht weniger spannand. Ich konnte mir die jeweilige Situation tatsächlich bildlich vorstellen. Und bei beiden Bücher hab ich nicht annähernd erkennen können, wie sie enden werden. Mit solch einem Ende habe ich nicht gerechnet. Kann ich nur empfehlen. Ich werde mich an weitere Fitzek Bücher wagen. Das nächste ist Das Kind. Schön der Reihenfolge nach. Daumen hoch!!!

Die Therapie
von einer Kundin/einem Kunden aus Richterswil am 08.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sehr spannend, so wie man es von Sebastian Fitzek gewohnt ist, und mit einem überraschenden Ende. Absolut empfehlenswert!

Unfassbar verwirrend, spannend und fesselnd.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 27.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

'Die Therapie' war mein erster Fitzek und was soll ich sagen ? Ich bin einfach so unglaublich begeistert. Ich habe das Buch an zwei Abenden ausgelesen, das sagt ja schon alles oder ? Der Schreibstil ? Einfach sagenhaft gut. Der Leser wird immer wieder in die Irre geführt, mal nach rechts, mal nach links geführt - jede Option... 'Die Therapie' war mein erster Fitzek und was soll ich sagen ? Ich bin einfach so unglaublich begeistert. Ich habe das Buch an zwei Abenden ausgelesen, das sagt ja schon alles oder ? Der Schreibstil ? Einfach sagenhaft gut. Der Leser wird immer wieder in die Irre geführt, mal nach rechts, mal nach links geführt - jede Option des Gedankenkarussell wird geöffnet. Und ich kann eins sagen : Meine Gedanken sind wirklich Achterbahn gefahren. Ich habe hin und her überlegt, wie sich die Geschichte auflösen könnte und nichts von dem wie ich es mir im Kopf ausgemalt habe, ist passiert. Das Ende hat mich einfach umgehauen. Es war SO gut! Ich habe die letzten Kapitel gelesen und war baff. Ich war einfach nur sprachlos. Wie Sebastian Fitzek diese Geschichte und seine Handlungsstränge in einander verflochten und verwirrt hat, einfach grandios. Fitzek hat eine unglaublich spannende, fesselnde, bedrückende, düstere und konfuse Atmosphäre geschaffen, die mich total eingenommen hat. Ich habe durchgehend Herzrasen gehabt, schwitzige Hände und habe meine Zähne immer zu zusammen gebissen, weil ich so angespannt war. Wie Fitzek seinem Protagonisten eine psychische Erkrankung zugeteilt hat und diese beschrieben hat, war einfach unfassbar interessant und das Schicksal der kleinen Josy unglaublich genial geschrieben. Ich bin immer noch baff. Das war definitiv nicht mein letztes Buch von Fitzek.