Warenkorb

Alia (Band 3): Das Land der Sonne

Alia Band 3

Die Prophezeiung ihrer leiblichen Mutter führt Alia einer unsicheren Zukunft entgegen. Kann sie ihren neuen Freunden trauen, oder wird jemand sie an Xenos, den Zirkelleiter von Lormir, verraten? Gelingt ihr die Flucht vor ihm und die Suche nach ihrer Herkunft? Welches Schicksal ist ihr bestimmt? Ihre Hoffnung: Sie soll im Land der Sonne Antworten auf ihre Fragen finden.
Portrait
C. M. Spoerri wurde 1983 geboren und lebt in der Schweiz. Sie studierte Psychologie und promovierte im Frühling 2013 in Klinischer Psychologie und Psychotherapie. Seit Ende 2014 hat sie sich jedoch voll und ganz dem Schreiben gewidmet. Ihre Fantasy-Jugendromane (>Alia-Saga<, >Greifen-Saga<) wurden bereits tausendfach verkauft, zudem schreibt sie erfolgreich Liebesromane. Im Herbst 2015 gründete sie mit ihrem Mann den Sternensand Verlag.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 550 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783739471037
Verlag Sternensand Verlag
Dateigröße 1115 KB
Verkaufsrang 791
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Alia

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Einfach nur WOW!
von einer Kundin/einem Kunden aus Meißen am 26.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Rezension Alia – Das Land der Sonne Heute habe ich bereits die Rezension vom dritten Band der Alia Reihe. Wow! So schnell hätte ich persönlich noch nicht damit gerechnet. Ich möchte jetzt schon vor möglichen Spoilern warnen – auch wenn ich mir große Mühe geben werde so wenig wie möglich von den wichtigen Handlungen preiszug... Rezension Alia – Das Land der Sonne Heute habe ich bereits die Rezension vom dritten Band der Alia Reihe. Wow! So schnell hätte ich persönlich noch nicht damit gerechnet. Ich möchte jetzt schon vor möglichen Spoilern warnen – auch wenn ich mir große Mühe geben werde so wenig wie möglich von den wichtigen Handlungen preiszugeben! Auch dieses Buch erschien in einer komplett überarbeiteten Neuauflage von C. M. Spoerri im Sternensandverlag. Klappentext: Die Prophezeiung ihrer leiblichen Mutter führt Alia einer unsicheren Zukunft entgegen. Kann sie ihren neuen Freunden trauen, oder wird jemand sie an Xenos, den Zirkelleiter von Lormir, verraten? Gelingt ihr die Flucht vor ihm und die Suche nach ihrer Herkunft? Welches Schicksal ist ihr bestimmt? Ihre Hoffnung: Sie soll im Land der Sonne Antworten auf ihre Fragen finden. Cover: Wie auch schon auf den anderen beiden Covern, steht auch auf diesen ein Element im Mittelpunkt. Dieses Mal ist es das Element des Feuers. Bisher finde ich dieses am schönsten. Auch hier hat sich der Covergestalter sehr ins Zeug gelegt. Ich finde es spiegelt so perfekt die Geschichte wieder das ein anderes Element gar nicht gepasst hätte. Auch Alia – Das Land Der Sonne habe ich als Teil einer Leserunde gelesen und auch dieses Mal hat es mir unglaublich viel Spaß bereitet mich mit anderen austauschen zu können. Ich konnte auch hier viele Gemeinsamkeit mit den anderen Lesern finden und zu wissen das man mit seinen Gefühlen und Empfindungen nicht alleine ist, finde ich grandios! Auch dieser Band knüpft dort an wo der vorherige aufhört und das mag ich sehr. Sofort weiter lesen zu können und praktisch wieder mitten im Geschehen zu sein. Nicht wie sonst beginnt Kapitel 1 mit Alia, sondern ausnahmsweise mit Reyvan. Das finde ich sogar sehr schlau durchdacht, weil so weis man erst einmal wie es mit ihm weiter geht, auch wenn man es im nach diesem Kapitel doch nicht weiß. Klingt im ersten Moment vielleicht etwas verwirrend – wenn man es gelesen hat ist es das aber gar nicht mehr. Die Geschichte geht zunächst erst einmal also ohne Reyvan weiter. Alia trauert deswegen extrem. Jedoch muss sie nach vorne schauen und das schafft sie mithilfe von Zaron und Maryo. Diese beiden sind immer an ihrer Seite. Als sie sich zurück durch den Wald ans Meer schlagen, passiert es. Sie werden von Gorkas gefangen genommen. Schon dort habe ich gebangt und gehofft das sie es alle heil schaffen. Das haben sie, aber nicht ohne Hilfe. Ein Gorka Mädchen verhilft ihnen bei der Flucht und schließt sich ihnen an. So sind sie nun weiter unterwegs. Nach der erfolgreichen flucht treffen die vier auf eine alte Bekannte – Kala. Sie ist die alte Freundin aus Lomir von Alia. Ihr war ich sehr lange sehr skeptisch gegenüber. Was man mir, wenn man die weitere Geschichte kennt nicht verübeln kann. Auf den weiteren Weg nach Chakas, welches nicht weniger Risikobehaftet und rasant ist, wird die Cyrona stark bestätigt. Sie müssen not gedrungen anlegen und das Schiff reparieren lassen. Ich hatte wirklich gehofft, dass Corinne uns jetzt etwas verschont und uns allen eine kleine Verschnaufpause gönnt, aber nein leider Pech gehabt. So turbulent wie es bisher schon war geht es weiter. Den mit einem Mal steht er wieder vor uns. Ich konnte es nicht glauben. Obwohl er mir so auf die nerven ging, habe ich ihn vermisst und war erleichtert, nur um ihn im nächsten Moment wieder so sehr zu verwünschen! Alia und Zaron müssen ab sofort durch die Wüste zu Fuß fliehen. Genau deswegen finde ich das Cover mega! Es passt so grandios! Auch hier habe ich so sehr mitgefiebert und bin fast verzweifelt. Unterwegs treffen die beiden einige Fremde. Einige von ihnen waren mir auf anhieb sehr sympathisch und ich hätte gern mehr von ihnen erfahren und bei einigen war ich sehr skeptisch. Nichts destotrotz hat es Alia durch ihre sehr liebenswerte Art und weise verzaubert und somit neue Freunde gefunden. Ich bin ehrlich beeindruckt wie schnell sie Freundschaften schließen kann! Aber man kann bei ihr auch gar nicht anders als sie zu mögen. Auch wenn sie mir zwischen durch so auf die Nerven ging mit ihrem Pessimismus. Auch wenn sie allen Grund dafür hatte. Aber was zu viel ist, ist einfach zu viel! Auch Zaron ging mir irgendwann mit seiner schlechten Laune so auf den Senkel. Ich bin allerdings sehr froh, dass sich das bei den beiden schnell wieder gelegt hat! Zwischendurch habe ich Maryo echt vermisst. Auch wenn ich ihm sehr skeptisch gegenübertrete. Am ende habe ich mich dennoch gefreut ihn wieder zu sehen. Nur um ihn im nächsten Moment zu verfluchen, zu hassen und in mir kochte so eine Wut auf. Ich konnte es nicht verstehen! Ausgerechnet er!!! Wenn man jedoch weiter liest und etwas aus seiner Perspektive erfährt kann man nachvollziehen wieso er viele Dinge so gemacht hat, wie er sie gemacht hat und warum er handelt wie er handelt. Und am ende schafft es Corinne doch tatsächlich mich mehr als sprachlos zu machen! Sie lässt eine so gewalttätige Bombe einfach ohne Vorwarnung platzen! Alia hat tatsächlich Verwandte! Verwandte die sie unterstützen wollen. Die dafür sorgen wollen das das Gleichgewicht in Altra wiederhergestellt wird! Ich glaub es nicht. Und dann sind da auch noch Greifen! Ich liebe Greifen!!! Corinne hat es wieder geschafft mit ihrer so lebhaften Erzählstil so viele Emotionen in mir wach zu rufen! Zwischendurch dachte ich tatsächlich das halte ich nicht mehr aus. Wenn man Freude, Wut, Verzweiflung und Angst mit einmal spürt und man sich absolut nicht dagegen währen kann. Ich liebe es. Auch das Lesen aus unterschiedlichen Charakteren ist einfach großartig. So bekommt man als Leser nicht nur eine Sicht und Meinung auf das Geschehene, sondern von ganz vielen noch so unterschiedlichen Charakteren. Wie ihr merkt komme ich gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus und genau deswegen gibt es eine absolute Leseempfehlung. Jeder der diese Reihe nicht liest, weis gar nicht was er da verpasst!

Rasant, emotional, einfach unglaublich
von Katja aus Waldems am 02.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was bitte ist das für ein heftiger Band dieser unglaublichen starken Reihe???? Hier passiert so viel, dass man als Leser fast nicht mehr mitkommt. Ich dachte, die Flucht aus dem Zirkel wäre schon emotional und rasant gewesen, aber das hier schlägt alles. Zaron wird mir von Seite zu Seite sympathischer, auch wenn er manchmal A... Was bitte ist das für ein heftiger Band dieser unglaublichen starken Reihe???? Hier passiert so viel, dass man als Leser fast nicht mehr mitkommt. Ich dachte, die Flucht aus dem Zirkel wäre schon emotional und rasant gewesen, aber das hier schlägt alles. Zaron wird mir von Seite zu Seite sympathischer, auch wenn er manchmal Anwandlungen hat, die ich nicht gut finde. Z. B. dass er Alia so viel vorschreibt. Aber er meint es im Herzen gut, daher kann ich ihm das verzeihen, Alia tut es ja auch. Maryo hat mich hier sehr überrascht. Ich liebe ihn ja schon aus den anderen Büchern von Corinne, aber hier wird noch einmal mehr über ihn erzählt. Großartig. Wer mehr wissen möchte, muss das Buch lesen, ich will nicht spoilern. Und dass ich Alia unglaublich finde, hab ich ja schon mehrfach betont. So eine starke Frau, die trotz der Schwierigkeiten in ihrem Leben den Glauben an das Gute im Menschen nicht verloren hat, ist so herzerwärmend. Gerade in der heutigen Zeit sollte es mehr Menschen wie Alia geben. Danke Corinne für dieses Buch. Ich freue mich auf den großen Showdown.

Ich liebe diese Reihe <3
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 09.11.2019

Eigene Meinung : Wie auch bei Teil 2., möchte ich auch hier nicht spoilern. Ich bin wieder hin und weg von der Geschichte. Alia wächst mir immer mehr ans Herz. Wir lernen in diesem Teil einen weiteren Ort kennen und lieben. Chakas ist eine Stadt im Süden des Landes Altra. In dieser Stadt spielt auch das Debüt der Autorin, ... Eigene Meinung : Wie auch bei Teil 2., möchte ich auch hier nicht spoilern. Ich bin wieder hin und weg von der Geschichte. Alia wächst mir immer mehr ans Herz. Wir lernen in diesem Teil einen weiteren Ort kennen und lieben. Chakas ist eine Stadt im Süden des Landes Altra. In dieser Stadt spielt auch das Debüt der Autorin, "Die Greifensaga" diese kann ich euch auch nur ans Herz legen. Es passieren wieder jede Menge wundervolle, aufregende und leider auch traurige Sachen. Aber genau das macht für mich Alia aus. Es ist immer etwas los und man kommt von einem Abenteuer ins nächste. Fazit : Die Geschichte ist auch hier wieder sehr flüssig geschrieben. Deshalb lese ich die Bücher von der Autorin so gerne. Man hat gerade angefangen, da ist man auch schon wieder fast am Ende, ohne dass man das wirklich will. Ich kann euch auch diesen Teil wieder nur wärmstens empfehlen. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil <3 P.S. : Ich empfehle euch, alle Teile hintereinander zu lesen ;-)