In der Stille des Nordlichts

Patricia Kay Parker

(1)
eBook
eBook
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

14,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach einem Schock lässt Noora ihr Leben in der Großstadt, ihre beginnende Karriere als Ärztin und ihre Liebe zu Pia hinter sich. Sie kehrt in die Einsamkeit Lapplands zurück, in die Landschaft ihrer Kindheit. Anlass für diese Zäsur ist der schreckliche Tod ihrer Eltern bei einem Brand der Rentierfarm. Die Polizei hält es für ein Unglück. Noora versucht zur Ruhe zu kommen, zu sich selbst zu finden. Beziehungen sind nicht wichtig in dieser Zeit, doch manchmal fragt sie sich, ob sie sich je wieder auf eine Liebe einlassen kann. Sie baut eine Huskylodge auf. Es passieren unheimliche Dinge. Zunehmend fühlt sie sich verfolgt. War der Tod der Eltern wirklich ein Unfall? Wer aus der Vergangenheit könnte es auf Noora abgesehen haben? Die Ereignisse spitzen sich dramatisch zu. In Norwegen nimmt sie am härtesten Schlittenhundrennen der Welt, teil ... Traumhafte Landschaftsschilderungen und ein bedrohliches Szenario. Ein spannender Roman um Natur, Selbstfindung, Liebe und Gefahr.
Anhang: ein kleiner Reiseführer zu den Schauplätzen der Handlung.

Patricia Kay Parker wurde 1976 in Lahti im Süden von Finnland geboren, ist Polizeihauptkommissarin und lebt mit ihrer Ehefrau und ihrer Tochter in einem alten bäuerlichen Anwesen unweit von Frankfurt/M., beide sind auch als Fotografinnen tätig.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 350 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783887695989
Verlag Konkursbuch Verlag
Dateigröße 601 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Neuanfang mit vielen Hindernissen
von einer Kundin/einem Kunden aus Feuchtwangen am 10.02.2020

Mit "In der Stille des Nordlichts" habe ich einen finnischen Thriller von Patricia Kay Parker gelesen. Noora ist Ärztin in einem Krankenhaus in Helsinki. Als sie erfährt, dass das Haus ihrer Eltern abgebrannt ist und ihre Eltern darin mit verbrannt sind, soll sie eigentlich dem Wunsch ihrer Eltern entsprechend die Rentierfar... Mit "In der Stille des Nordlichts" habe ich einen finnischen Thriller von Patricia Kay Parker gelesen. Noora ist Ärztin in einem Krankenhaus in Helsinki. Als sie erfährt, dass das Haus ihrer Eltern abgebrannt ist und ihre Eltern darin mit verbrannt sind, soll sie eigentlich dem Wunsch ihrer Eltern entsprechend die Rentierfarm verkaufen. Eigentlich wollte sie diese Farm immer übernehmen, doch ihre Eltern sahen darin keine Zukunft und ein Nachbar wäre sofort zum Kauf bereit. Doch Noora hat andere Pläne. Sie war nie glücklich mit ihrem Beruf und in der großen Stadt. Sie liebt die Weite der Natur, das einfache Leben und die Tiere. Deswegen beschließt sie, das Haus wieder aufzubauen, außerdem Gästehäuser und Huskys zu züchten. Sie will Urlaub in der Natur mit Husky-Schlittentouren anbieten. Also verlässt sie ihre Freundin Pia und lässt die Großstadt hinter sich. Noora ist sich sehr wohl bewusst, dass das Alles nicht einfach wird. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sie verfolgt wird, dass ihre ersten Hunde kaltblütig abgeschlachtet werden und dass sich immer wieder jemand in ihre Hütte schleicht. Noora lässt sich nicht beirren. Sie kämpft für ihren Traum, auch wenn es noch so gefährlich wird. Sie will sich das nicht kaputt machen lassen. Doch kann ihr wirklich gelingen, das alles zu meistern? Noora ist wirklich eine außergewöhnlich sture Frau. Selbst der Polizist und Freund Aku kann sie nicht davon überzeugen, die Hütte in der Einöde zu verlassen und in eine Pension zu ziehen. Ich bewundere Noora sehr für ihren Mut. Er wird ihr hoffentlich nicht zum Verhängnis werden. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und hat mich von der ersten Seite an mitgenommen. Die Autorin beschreibt echt toll die Umgebung und die weite Landschaft in Finnland. Übrigens gibt es am Ende des Buches ein paar Infos zu Norwegen und einigen Städten, außerdem eine kleine Landkarte, die den Weg des Schlittenrennens zeigt. Das fand ich sehr interessant. Für mich ist dieses Buch ein toller Thriller, der zwar kurzzeitig etwas an Spannung verlor, aber man wusste, da kommt noch mehr!

  • Artikelbild-0