Die Tribute von Panem 1

Tödliche Spiele (2 mp3 CD)

Die Tribute von Panem Band 1

Suzanne Collins

(404)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
11,99
bisher 16,99
Sie sparen : 29  %
11,99
bisher 16,99

Sie sparen:  29 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 11,99 €

Accordion öffnen
  • Die Tribute von Panem 1

    2 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    11,99 €

    16,99 €

    2 CD (2020)
  • Tödliche Spiele  / Die Tribute von Panem  Bd.1

    6 CD (2013)

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    6 CD (2013)

Beschreibung

Der erste Band der Bestseller-Trilogie
Die Welt, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Hungerspiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester Prim als Teilnehmerin ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle freiwillig. Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta zieht sie in den Kampf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln – kann es wirklich nur einen Sieger geben?
Die atemberaubende, faszinierende Gesellschaftskritik voller Spannung – vielfach ausgezeichnet und aktueller denn je.

Produktdetails

Verkaufsrang 3330
Medium CD
Sprecher Maria Koschny
Spieldauer 581 Minuten
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.04.2020
Verlag Oetinger Media GmbH
Hörtyp Lesung
Übersetzer Peter Klöss, Sylke Hachmeister
Sprache Deutsch
EAN 9783837311532

Weitere Bände von Die Tribute von Panem

Kundenbewertungen

Durchschnitt
404 Bewertungen
Übersicht
362
32
6
2
2

Die Tribute von Panem Band 1
von einer Kundin/einem Kunden am 25.04.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Persönlich finde ich den Film besser, da man sich die Personen und das ganze Geschehen noch besser vorstellen kann (vielleicht liegt es auch daran, dass ich den Film gesehen habe und erst danach das Buch gelesen habe). Das Buch konnte mich aber auch überzeugen. Meistens finde ich es schade, dass manche Details im Film weggelas... Persönlich finde ich den Film besser, da man sich die Personen und das ganze Geschehen noch besser vorstellen kann (vielleicht liegt es auch daran, dass ich den Film gesehen habe und erst danach das Buch gelesen habe). Das Buch konnte mich aber auch überzeugen. Meistens finde ich es schade, dass manche Details im Film weggelassen wurden, aber dadurch wäre er wahrscheinlich nur noch länger gewesen. Ich kann aber auf jeden Fall eines sagen: sowohl der Film, als auch das Buch konnten mich überzeugen, ich würde es aber nicht noch einmal lesen. Die ganze Story rund um Katniss ist unglaublich spannend und aufregend geschrieben und das Setting ist wirklich interessant und ungewöhnlich.

Die Tribute von Panem
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Tribute von Panem Tödliche Spiele Dieses Buch ist für Jugendliche, die gerne Lesen gedacht, also mir hat es gefallen und ich bin 14 Jahre alt. Handlung Das Buch handelt von Katniss Everdeen, die sich, um ihre Schwester zu schützen, freiwillig meldet, an den furchtbaren und grausamen alljährliche Hungerspielen teilzun... Die Tribute von Panem Tödliche Spiele Dieses Buch ist für Jugendliche, die gerne Lesen gedacht, also mir hat es gefallen und ich bin 14 Jahre alt. Handlung Das Buch handelt von Katniss Everdeen, die sich, um ihre Schwester zu schützen, freiwillig meldet, an den furchtbaren und grausamen alljährliche Hungerspielen teilzunehmen. Es werden von jedem Distrikt immer eine weibliche Person und eine männliche Person ausgewählt. Zusammen mit Peeta Mellark, dem männlichen Teilnehmer und dem alkoholsüchtigen Mentor Haymitch machen sie sich auf den Weg zu den Hunger- spielen. Die vermischten Gefühlen gegenüber Peeta und anderen Teilnehmern bereitet ihr Schwierigkeiten, denn sie weiss, am Ende kann nur jemand überleben. Katniss kämpft mit ihrer Meinung zum Kapitol, ihrer Liebe zur eigenen Familie und das Vertrauen in wildfremde Menschen. Aber natürlich gibt es in der Geschichte auch glückliche Momente (wenn sie neue Freunde findet). Die Geschichte findet in der Zukunft statt, alles ist anders, die heute bekannte Welt existiert nicht mehr. Es kommen viele verschiede Schauplätze vor, von grünen Wäldern und blauen Seen bis zu furchteinflössenden Arenen, die so gut beschrieben sind, dass man manchmal das Gefühl hat sich dort zu befinden. Die Geschichte wird vom personalen Erzähler geschrieben. Ich verstehe so, dass die Botschaft dieses Buches dafürsteht, dass jeder für das kämpfen soll, was ihm am wichtigsten ist. Fazit Das Buch hat mehrere Bände, und es wird immer mehr klar, dass nicht nur gegen die Gegner bei den Hungerspielen gekämpft wird, sondern auch gegen die jahrelange Unterdrückung der Großmächte. Denn damit diese Grossmächte ihre Macht preisgeben können, findet jedes Jahr ein Hungerspiel statt, an dem 24 Menschen teilnehmen und nur jemand überleben kann. Dadurch ist das Buch sehr brutal und auch traurig, doch es verliert nie an Spannung und es kann einem sehr schwer fallen das Buch weg zu legen, weil man sich manchmal wie in der Geschichte gefangen fühlt. Eigene Meinung, Empfehlung Mir hat das Buch sehr gefallen, denn als ich angefangen hatte, konnte ich das Buch fast nicht mehr weglegen. Ich glaube das liegt daran, dass die Geschichte so aussichtslos ist und man sich fragt, wie das noch gut enden sollte. Die Autorin beschreibt gut und sie schreibt auch spannend. Das Thema gefällt mir so halb aber eben es ist sehr spannend. Quellen: https://www.jugendbuch-couch.de/titel/263-die-tribute-von-panem-1-toedliche-spiele/

In Ansätzen brillant, insgesamt recht enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Aufgrund der wirklich tollen Rezensionen und zahlreichen Empfehlungen habe ich mich entschieden, Panem auch mal zu lesen. Ich mag eigentlich Dystopie, Dramatik, Fantasy, etc. Aber nach den drei Bänden Panem war ich irgendwie wirklich enttäuscht. Es ist nicht so, dass einem die Bücher keine Botschaft vermitteln - auf keinen Fal... Aufgrund der wirklich tollen Rezensionen und zahlreichen Empfehlungen habe ich mich entschieden, Panem auch mal zu lesen. Ich mag eigentlich Dystopie, Dramatik, Fantasy, etc. Aber nach den drei Bänden Panem war ich irgendwie wirklich enttäuscht. Es ist nicht so, dass einem die Bücher keine Botschaft vermitteln - auf keinen Fall. Es geht um Selbstzweifel, Liebe, Freiheit, Entscheidungen. Und das kam bei mir auch an. Aber sonst? Mich hat die Geschichte nie wirklich gefesselt, der Schreibstil war zwar nicht schlecht, aber mehr auch nicht. Es gibt auch tolle Figuren - Peeta, Gale, Finnick - aber irgendwie werden sie mir zu schnell fallen gelassen. Gerade waren sie noch die Hauptperson, dann sind sie „überflüssig“. Insgesamt wirkt die Geschichte an vielen Stellen für mich einfach nicht ehrlich. Dass viele Panem in den Himmel loben kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Sowohl sprachlich als auch inhaltlich gefallen mir zum Beispiel die Tintentrilogie oder Poznanski-Dystopien deutlich besser. Persönlich würde ich auf jeden Fall andere Bücher zum lesen empfehlen - aber jeder soll das lesen was ihn wirklich berührt. Genau das hat Panem bei mir aber nicht geschafft.

  • Artikelbild-0