Kantaten für Fürst und Kaiser

Antonio Caldaras Kompositionen zwischen Unterhaltung und höfischem Zeremoniell

Schriftenreihe des Österreichischen Historischen Instituts in Rom Band 5

Andrea Zedler

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
75,00
75,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

75,00 €

Accordion öffnen
  • Kantaten für Fürst und Kaiser

    Böhlau Verlag

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    75,00 €

    Böhlau Verlag

eBook (PDF)

59,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Antonio Caldara, Zeitgenosse Georg Friedrich Händels und Alessandro Scarlattis, hat wie diese ein reichhaltiges Œuvre auf dem Gebiet der weltlichen Kantate hinterlassen – das jedoch zu den noch weitgehend ungehobenen Schätzen der Musikwissenschaft wie der musikalischen Praxis zählt. Das Gros der über 350 Kantatenkompositionen entstand zwischen 1709 und 1716 in Rom, danach bis 1736 in Wien, hier für Fürst Francesco Maria Ruspoli, dort für Kaiser Karl VI. An beiden Orten verstand es Caldara bemerkenswert konzise, die je spezifischen Wünsche seiner Auftraggeber zu befriedigen. Der Band legt die Unterschiede der Kompositionstechnik, der Textgrundlage wie des soziokulturellen Rahmens, in dem die Werke entstanden, offen und macht dergestalt die musikalischen Anpassungen innerhalb des Kantatenschaffens erkennbar, als Caldara 1716 aus dem Dienst des neunobilitierten römischen Fürsten in jenen des zeremoniell völlig anders zu verortenden ehrwürdigen Kaiserhauses wechselte.

Andrea Zedler studierte Musik- und Kulturwissenschaft an den Universitäten Graz und Pavia und absolvierte parallel dazu das Diplomstudium Blockflöte am Johann-Joseph-Fux Konservatorium (Graz) mit Spezialisierung auf Alte Musik.
Derzeit ist sie im Projekt "DIe Opera buffa als europäisches Phänomen" an der Universität Bayreuth tätig.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Andreas Gottsmann
Seitenzahl 586
Erscheinungsdatum 11.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-205-20971-3
Verlag Böhlau Verlag
Maße (L/B/H) 23,9/16,5/4,6 cm
Gewicht 1106 g
Abbildungen mit ca. 60 schwarzweissen -Abbildungen, zahlreichen Notenbsp. und 36 Tabellen

Weitere Bände von Schriftenreihe des Österreichischen Historischen Instituts in Rom

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0