Women Don't Owe You Pretty

The debut book from Florence Given

Florence Given

(16)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,99 €

Accordion öffnen
  • Women Don't Owe You Pretty

    Andrews & Mcmeel

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    15,99 €

    Andrews & Mcmeel

gebundene Ausgabe

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,49 €

Accordion öffnen
  • Women Don't Owe You Pretty

    ePUB (Octopus)

    Sofort per Download lieferbar

    8,49 €

    ePUB (Octopus)

Beschreibung

'THE BEAUTY MYTH' FOR THE INSTAGRAM GENERATION

Women Don't Owe You Pretty is
the ultimate book for anyone who wants to challenge the out-dated narratives supplied to us by the patriarchy.

Through Florence's story you will learn how to protect your energy, discover that you are the love of your own life, and realise that today is a wonderful day to dump them.

Florence Given is here to remind you that you owe men nothing, least of all
pretty.

WARNING: CONTAINS EXPLICIT CONTENT (AND A LOAD OF UNCOMFORTABLE TRUTHS).

THE FEMINIST BOOK EVERYONE IS TALKING ABOUT.

'An incredible mouthpiece for modern intersectional feminism.' - Glamour

'A fearless book.' - Cosmopolitan

'A hugely influential young woman.' - Woman's Hour

'Rallying, radical and pitched perfectly for her generation.' - Evening Standard

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 11.06.2020
Sprache Englisch
ISBN 978-1-78840-211-8
Verlag Octopus Publishing Ltd.
Maße (L/B/H) 22/14,2/4 cm
Gewicht 599 g
Verkaufsrang 49

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
9
3
0
1
3

Plagiat
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 25.02.2021

Das Buch ist gut und, wenn es original wäre, sehr lesenswert für jede Frau*. Jedoch übernimmt es sozusagen jede einzelne Idee aus Chidera Eggerues "What a time to be alone". Obwohl Florence Given in ihrem Buch über verschiedene Privilegien, auch "white privilege" spricht, scheint sie das Konzept nicht umsetzen zu wollen, denn si... Das Buch ist gut und, wenn es original wäre, sehr lesenswert für jede Frau*. Jedoch übernimmt es sozusagen jede einzelne Idee aus Chidera Eggerues "What a time to be alone". Obwohl Florence Given in ihrem Buch über verschiedene Privilegien, auch "white privilege" spricht, scheint sie das Konzept nicht umsetzen zu wollen, denn sie hat ihre Ideen und ihr Design von einer Schwarzen Frau geklaut und will ihren Fehler, jetzt wo es aufgeflogen ist, nicht eingestehen. Bitte kauft stattdessen WATTBA und lest die Worte von der Frau, welche sie zuerst ausformuliert hat.

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Siegen am 01.02.2021

Sehr gutes Debut von Florence Given. Man sollte sich von den hier zu lesenden Plagiatsvorwürfen nicht beirren lassen: diese sind nicht wahrheitsgemäß und dienen lediglich zur Diffamierung von Given. Dieses Buch ist sehr gut und originell! Klare Kauf- und Leseempfehlung.

Feminismus für Anfänger*innen
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhofen am Irrsee am 21.01.2021

Zwar kein revolutionäres Werk, doch ein gebündeltes how-to-be-a-feminist und not-taking-anymore-bullshit-Buch. (Bezüglich der Plagiatsvorwürfe: ich habe beide Werke gelesen und kann die Vorwürfe nicht verstehen. Die Ähnlichkeiten (und wir sprechen hier von Ähnlichleiten keiner Kopie) die die beiden Werke haben, haben beide zu... Zwar kein revolutionäres Werk, doch ein gebündeltes how-to-be-a-feminist und not-taking-anymore-bullshit-Buch. (Bezüglich der Plagiatsvorwürfe: ich habe beide Werke gelesen und kann die Vorwürfe nicht verstehen. Die Ähnlichkeiten (und wir sprechen hier von Ähnlichleiten keiner Kopie) die die beiden Werke haben, haben beide zu zahlreichen feministischen Werken die vor ihnen publziert wurden. Keiner ihrer jeweiligen Inhalte ist per se etwas neues, aber Feminismus entwickelt sich seit Jahrhunderten, ist in sich eine Philosophie die sich immer an den Ideen abstützt die zuvor existieren. Feminismus braucht Diskussion und Dialog. Keines dieser Werke präsentiert etwas Neues, aber wirkt eher unterstütztend was eigene Gedanken betrifft die man hegt was Boundaries oder Selbstverwirklichung betrifft. Das ist jedenfalls meine Meinung dazu.)


  • Artikelbild-0