Der 1. Mord / Der Club der Ermittlerinnen Bd.1

Thriller

Der Club der Ermittlerinnen Band 1

James Patterson

(20)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Der 1. Mord / Der Club der Ermittlerinnen Bd.1

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein grausamer Doppelmord erschüttert San Francisco! Ein Fall für Inspector Lindsay Boxer, den einzigen weiblichen Detective bei der Mordkommission, und den „Club der Ermittlerinnen“. Obwohl die Reporterin Cindy Thomas, die Pathologin Claire Washburn, die Staatsanwältin Jill Bernhardt und Lindsay Boxer dabei gegen alle professionellen Regeln verstoßen: Sie müssen untereinander mit offenen Karten spielen - denn sie suchen einen Mörder, der Geschmack am Töten gefunden hat. Aber dann übersieht Lindsay Boxer dieses eine kleine Detail, das sie ihr Leben kosten kann ...



"James Patterson erfüllt alles, was ein Thriller-Liebhaber erwartet: Eiskalt, klar, kompromisslos erzählt."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Erscheinungsdatum 11.06.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-36919-5
Reihe Women's Murder Club 1
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18,6/12,6/2,7 cm
Gewicht 301 g
Originaltitel 1st To Die (01 Women's Murder Club)
Übersetzer Edda Petri
Verkaufsrang 27662

Weitere Bände von Der Club der Ermittlerinnen

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
15
5
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 20.07.2018
Bewertet: anderes Format

James Patterson erfüllt alles, was ein Thriller-Liebhaber erwartet: Eiskalt, klar, kompromisslos erzählt.

Vier Frauen und einige Todesfälle
von Sandra Matteotti aus Zürich am 05.01.2017

Es sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden, doch dann werden David und Melanie Brandt grausam ermordet. Inspector Lindsay Boxer ist erschüttert über die Brutalität, mit welcher der Mörder zuschlug. Polizeiintern kriegt sie für diesen Fall Verstärkung durch Chris Raleigh, worüber sie anfangs nicht erfreut ist, was sich aber... Es sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden, doch dann werden David und Melanie Brandt grausam ermordet. Inspector Lindsay Boxer ist erschüttert über die Brutalität, mit welcher der Mörder zuschlug. Polizeiintern kriegt sie für diesen Fall Verstärkung durch Chris Raleigh, worüber sie anfangs nicht erfreut ist, was sich aber bald ändert. Als sich bald darauf ein neuer Mord ereignet, wieder an einem Hochzeitspaar, wieder äusserst grausam, merkt Lindsay, dass sie noch mehr Hilfe brauchen kann: Zusammen mit der Pathologin (und besten Freundin) Claire Washbourn, der Reporterin Cindy Thomas und später der Staatsanwältin Jill Bernhardt gründet sie den Women’s Murder Club. Gemeinsam wollen sie dem Täter auf die Spur kommen – und das möglichst, bevor dieser weiter mordet. Der 1. Mord ist ein Pageturner. Einmal angefangen zu lesen, kann man ihn kaum zur Seite legen. Mit Lindsay Boxer hat James Patterson eine Protagonistin geschaffen, die einen gleich für sich einnimmt. Dass Lindsay zudem gleich am Anfang des Buches erfährt, dass sie todkrank ist und somit nicht nur gegen einen Mörder, sondern auch noch um ihr Leben kämpfen muss, gibt der Geschichte eine Nebenhandlung, die einen noch mehr in den Roman zieht. Die kurzen Kapitel bringen noch zusätzlich Dynamik in die ganze Sache – Patterson, wie man ihn kennt: grossartig. Was ich an dem Buch bemängeln muss, ist höchstens das Ende, welches gar konstruiert wirkt. Es scheint, als sei James Patterson übermütig geworden und hätte noch ein paar Drehungen und Pirouetten einbauen wollen, um den Leser nochmals richtig an der Nase rumzuführen. Das wäre so nicht nötig gewesen. Trotzdem ist der Thriller eine absolute Leseempfehlung und das Beste daran: Es gibt noch 11 weitere Fälle des Women’s Murder Club. Fazit: Einnehmende Charaktere, guter Plot, Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite! Absolute Leseempfehlung!

Der 1. Fall für den Club der Ermittlerinnen
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 07.02.2013

Der Mörder tötet grausam. Seine Opfer: Frisch verheiratete Paare, die sich gerade im schönsten Momente ihres Lebens wähnen. Für Inspektor Lindsay Boxer bedeutet dies ein Wettlauf gegen die Zeit, denn der Täter kann jeden Tag erneut zuschlagen. Aber Lindsay merkt schnell, dass sich bei diesem Fall auch ihr Umfeld ändert. I... Der Mörder tötet grausam. Seine Opfer: Frisch verheiratete Paare, die sich gerade im schönsten Momente ihres Lebens wähnen. Für Inspektor Lindsay Boxer bedeutet dies ein Wettlauf gegen die Zeit, denn der Täter kann jeden Tag erneut zuschlagen. Aber Lindsay merkt schnell, dass sich bei diesem Fall auch ihr Umfeld ändert. Ihr alter Partner wurde kurzer Hand ausgewechselt und ihr wird klar, dass sie allein nicht diesen Fall lösen kann. Durch einen Einfall gründet sie zusammen mit ihren Freundinnen, der Pathologin Claire, der Journalistin Cindy und der Staatsanwältin Jill den „Club der Ermittlerinnen“. Jede für sich hat eine andere Vorgehensweise was die Ermittlungen betrifft und zusammen kommen sie dem Täter sehr nahe. Ich muss sagen, auch wenn ich eine längere James Patterson-Lesepause hatte, dieser Mann kann einfach spannend und unterhaltend schreiben! Bereits im Prolog hatte er mich gepackt und ich war im Buch gefangen. Durch seinen flüssigen Schreibstil, den verschiedenen Erzählperspektiven und den sehr spannenden Szenen, weiß er seine Leser genau richtig zu unterhalten und ans Buch zu fesseln. Und dieser Fall hat es wirklich in sich. Ich persönlich mag ja Täter, die es den Ermittlern nicht zu einfach machen und dies ist hier perfekt gegeben. Auch wenn man sich selber schon am Ziel wähnt, es kommen immer wieder Wendungen, die mich an meinem Ergebnis zweifeln ließen. Was ich auch noch lobend erwähnen möchte, Lindsay Boxer ist die Hauptperson dieses Buches und James Patterson schafft diesen Grad zwischen einem Mordfall und kleinen persönlichen Geschichten perfekt zu erzählen. So ermitteln die Leser praktisch am Fall mit, aber sie lernen auch Lindsay kennen. Ich denke dies ist ein deutlicher Pluspunkt für „Der 1. Mord“, denn was bei manchen Autoren stören wirkt, ist bei James Patterson eine gute Balance. Das Privatleben der Inspektorin ist so vorhanden, übernimmt aber keinen Hauptteil des Buches und trotzdem kommt man ihr so näher. Mein Fazit: Ein Thriller, der Fans dieses Genres begeistern wird und der Start einer Reihe, auf die ich mich jetzt schon freue. Band 2 (Die 2. Chance) liegt für mich schon bereit und ich bin gespannt auf einen neuen, spannenden Fall für die vier Freundinnen.


  • Artikelbild-0