Wie die preußische Eisenbahnpolitik Thüringens Einheit förderte

Eine Materialiensammlung zu Max Arthur Hofmanns Thüringer Kleinstaatenjammer - Ein Weckruf an alle Thüringer ohne Unterschied der Parteizugehörigkeit

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

7,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die 1906 erschienene Broschüre Thüringer Kleinstaatenjammer - Ein Weckruf an alle Thüringer ohne Unterschied der Parteizugehörigkeit zählt zu den bedeutendsten Schriften der thüringischen Geschichte. Mit ihr löste Max Arthur Hofmann jene Debatte aus, die anderthalb Jahrzehnte und einen Weltkrieg später zum Zusammenschluss der Thüringer Kleinstaaten führen sollte.
Doch war diese Bröschüre zugleich Teil einer anderen Entwicklung, nämlich eines in vielen deutschen Kleinstaaten verbreiteten Unmuts über die preußische Eisenbahnpolitik, die im Jahre 1906 einen Höhepunkt erreichte. Die vorliegende Materialsammlung umfasst daher nicht nur eine Abschrift von Hofmanns Broschüre, sondern auch fünf Reden und Auszüge aus parlamentarischen Debatten, die eine bessere Einordnung des Thüringer Kleinstaatenjammers in den historischen Zusammenhang erlauben.

Der Herausgeber Andreas Schulz studierte Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Andreas Schulz
Seitenzahl 104
Erscheinungsdatum 27.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7494-6912-3
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 22,1/17,2/1,3 cm
Gewicht 254 g
Abbildungen mit Farbabbildung
Auflage 2

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0