Die Schadensersatzregelung im UN-Kaufrecht

Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf [CISG]

Abhandlungen zum schweizerischen Recht ASR Band 812

Eylem Demir

eBook
eBook
91,00
91,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Beschreibung

Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge des internationalen Warenkaufs (UN-Kaufrecht; CISG) ist seit seiner Inkraftsetzung im Jahr 1991 Bestandteil der schweizerischen Rechtsordnung. Mittlerweile ist das UN-Kaufrecht in mehr als 80 Staaten in Kraft, und die Anzahl der Vertragsstaaten wächst jährlich. Die wichtigsten Handelspartner der Schweiz sind Vertragsstaaten der Konvention. Den Vertragsstaaten steht zwar die Möglichkeit offen, die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechts auszuschliessen. Gleichzeitig kann man aber feststellen, dass die Akzeptanz des Übereinkommens als Lingua franca des internationalen Warenhandels in der Praxis deutlich gestiegen ist. Das Ziel der vorliegenden Untersuchung mit dem Schwerpunkt auf die Schadensersatzregelung ist es, das rechtsdogmatische Referenzsystem des einheitlichen Schadensersatzkonzeptes im CISG unter Einbezug der Rechtsprechung in einer Gesamtschau darzustellen und dabei die problematischen Kreise dieses Instituts kritisch zu beleuchten. Sie leistet damit einen Beitrag zum besseren Verständnis des UN-Kaufrechts als einheitliche Rechtsgrundlage für die Vertragspraxis im internationalen Warenhandel.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 234 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783727259029
Verlag Stämpfli Verlag
Dateigröße 2556 KB

Weitere Bände von Abhandlungen zum schweizerischen Recht ASR

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0