Warenkorb

Wiedersehen in Virgin River

Roman

Virgin River Band 2

John »Preacher« Middleton genießt die Ruhe in dem friedvollen Virgin River. Plötzlich wird seine Welt auf den Kopf gestellt: Mitten in der Nacht steht eine Frau vor seiner Tür. Ohne zu zögern, kümmert er sich um sie. Denn Paige weckt nicht nur seinen Beschützerinstinkt, sondern ebenso Gefühle, an die Preacher nicht mehr geglaubt hat. Doch Paige kann auch in Virgin River ihre tragische Vergangenheit nicht hinter sich lassen. Wird es Preacher gelingen, ihre verletzte Seele zu heilen?

Jetzt als Netflix-Serie
Portrait
Seit Robyn Carr den ersten Band ihrer von den Kritikern gefeierten Virgin-River-Serie veröffentlichte, stehen ihre Romane regelmäßig auf der Bestsellerliste der New York Times. Auch ihre herzerwärmende Thunder-Point-Serie, die in einem idyllischen Küstenstädtchen spielt, hat auf Anhieb die Leser begeistert. Robyn Carr hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Ehemann in Las Vegas.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 18.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7457-0081-7
Verlag Mira Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12,8/3,7 cm
Gewicht 362 g
Originaltitel Shelter Mountain
Verkaufsrang 12168
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Virgin River

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
11
5
1
0
0

sehr unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 04.05.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Eigentlich habe ich dieses Buch nur gelesen, weil ich die Netflix-Serie "Virgin River" gesehen habe und wissen wollte, wie es weitergeht. Dann habe ich festgestellt, dass Teile dieses Buches bereits in der ersten Staffel der Serie vorkommen, also Buch 1 und 2 in Teilen zusammen verfilmt wurden. Ich habe also mit diesem Buch eige... Eigentlich habe ich dieses Buch nur gelesen, weil ich die Netflix-Serie "Virgin River" gesehen habe und wissen wollte, wie es weitergeht. Dann habe ich festgestellt, dass Teile dieses Buches bereits in der ersten Staffel der Serie vorkommen, also Buch 1 und 2 in Teilen zusammen verfilmt wurden. Ich habe also mit diesem Buch eigentlich schon erfahren, wie es in der zweiten Staffel weitergeht und Teile aus dem vorhergehenden Band. Seid ihr jetzt verwirrt. Ich war es erst auch. Aber ich habe das Buch dennoch wahnsinnig schnell gelesen. Es ist ziemlich viel fürs Herz in einem sehr ansprechenden Schreibstil. Sicher nichts, was einem ewig im Kopf bleibt aber dennoch macht es gute Laune und Lust auf mehr. Gut, dass es noch einige Teile zum Lesen gibt. Die werde ich mri sicher zwischendurch genehmigen. Volle Punktzahl, da für das Genre wirklich Klasse.

Kleinstadt zum Wohlfühlen
von Maike am 26.04.2020

Wichtigste Charaktere: - Preacher: Koch in der Bar von Vigrin River - Paige: flüchtet mit ihrem Sohn vor ihrem gewalttätigen Ehemann und findet Zuflucht in Virgin River - Chris: Sohn von Paige - Jack: Besitzer der Bar, Preachers bester Freund - Mel: Hebamme, Jacks schwangere Ehefrau - Rick: 17-Jähriger, der Preacher und be... Wichtigste Charaktere: - Preacher: Koch in der Bar von Vigrin River - Paige: flüchtet mit ihrem Sohn vor ihrem gewalttätigen Ehemann und findet Zuflucht in Virgin River - Chris: Sohn von Paige - Jack: Besitzer der Bar, Preachers bester Freund - Mel: Hebamme, Jacks schwangere Ehefrau - Rick: 17-Jähriger, der Preacher und besonders Jack als Ziehväter sieht - Mike: Freund von Preacher und Jack aus ihrer gemeinsamen Zeit bei der Armee MEINE MEINUNG: Der kleine Ort Virgin River liegt in der Nähe der Redwoods, in dem nur wenige Einheimische leben, die aber dafür alle zusammenhalten wie Pech und Schwefel. Für mich war es der erste Band der Reihe und ich fühlte mich in Virgin River direkt wohl. Zum besseren Vorstellen des Ortes befinden sich auch Karten vorne im Buch, die mir gut gefallen hat. Am besten gefielen mir die gesamten Charaktere und ihr Zusammenhalt. Dies sorgt auch dafür, dass Paige mit ihrem Sohn sich dort sicher fühlt als an jedem Ort, wobei es besonders Preacher liegt. Ich liebe Preacher einfach. Sein Äußeres, incl. seiner Größe wirkt für viele eher abschreckend, aber im Inneren ist er sanft und gutmütig. Sobald er auf Paige und Chris trifft, ist sein Beschützerinstinkt geweckt. Wie er Chris behandelt, erwärmte einfach mein Herz und er geht einfach toll mit beiden um. Er ist der starke Fels in der Brandung, den Paige braucht. Paige tat mir einfach so Leid, denn niemand verdient es, von seinem Partner geschlagen und misshandelt zu werden. Sie eine sehr liebe Frau, die nur das Beste für ihren Sohn will. Beim Lesen konnte ich ihre Ängste und Zweifel immer nachvollziehen. Die Autorin geht mit Feingefühl an das Thema Missbrauch um. Sie schafft es, Paige’s Gründe für ihre Ehe mit einem gewalttätigen Ehemann glaubwürdig zu erklären, ohne ihr irgendwelche Schuld zuzuweisen. Auch werden die Probleme behandelt, die die Betroffenen haben, sich endgültig vom Partner befreien zu können, wie z.B. Drohungen und Manipulation (auch von Richtern und Co.). Doch es war schön, Preacher und Paige auf ihrem langsamen gemeinsamen Weg zu begleiten und sowie jede Szene mit Chris. Trotz der Hintergrundgeschichte ist er ein aufweckter Junge, der von allen Bewohner von Virgin River ins Herz geschlossen wird. Im Buch kam nie Langeweile auf, weil nicht viele Seiten auf ereignislosere Zeit verschwendet werden und weil neben Preacher, Paige und Chris noch die Geschichte von anderen Charakteren erzählt werden. Man verfolgt das Leben von Jack und Mel, den Protagonisten vom ersten Band, weiter. Dies sorgte für viele tolle Momente rund um das schwangere Ehepaar. Auch hier schafft es Robyn Carr, die Auswirkungen einer Schwangerschaft realistisch darzustellen. Am meisten bewundere ich Rick, der im Laufe der Geschichte schnell erwachsen werden muss und eine Stärke an den Tag legt, die selbst einige Erwachsene nicht haben. Ich bin nun auf den dritten Teil gespannt, weil bereits in diesem Band die Geschichte von Mike eingeleitet wird. Diese Buchreihe gibt es neuerdings auch als Netflix-Serie und mit den vielen verschiedenen Charakteren, die ihre eigenen Geschichten erzählen können, kann ich sie mir auch gut vorstellen. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich mir die Serie auch bald ansehen werde, aber auf jeden Fall möchte ich die Bücher weiterlesen. FAZIT: 4,5/5 Ein Buch zum Wohlfühlen, indem aber auch einige Probleme thematisiert werden

Brisante Themen vor romantischer Kulisse
von Tina Tauchnitz aus Rheinstetten am 19.04.2020

Dies ist der zweite Teil der "Virgin River"-Reihe und ich kann nur sagen, diese Reihe macht süchtig. Authentische Charaktere in einem malerischen Dorf und der Leser darf sie alle nach und nach kennen lernen. Jeder hat sein ganz eigenes Schicksal. Das schönste ist , dass man, Obwohl jeder Charakter seinen eigenen Roman bekommt, d... Dies ist der zweite Teil der "Virgin River"-Reihe und ich kann nur sagen, diese Reihe macht süchtig. Authentische Charaktere in einem malerischen Dorf und der Leser darf sie alle nach und nach kennen lernen. Jeder hat sein ganz eigenes Schicksal. Das schönste ist , dass man, Obwohl jeder Charakter seinen eigenen Roman bekommt, die anderen nie aus den Augen verliert. Auch der zweite Teil ist emotional und spannend. Dieses Mal rücken Paige und Preacher in den Mittelpunkt und der Leser wird Zeuge einer beeindruckenden Verwandlung. Auch wenn es sicher um einen Liebesroman handelt, ist Paige's Schicksal leider alles andere als fiktiv...