Schreibkompetenzen messen, beurteilen und fördern

Sprachliche Bildung Band 6

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
34,90
34,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

34,90 €

Accordion öffnen
  • Schreibkompetenzen messen, beurteilen und fördern

    Waxmann

    Sofort lieferbar

    34,90 €

    Waxmann

eBook (PDF)

30,99 €

Accordion öffnen
  • Schreibkompetenzen messen, beurteilen und fördern

    PDF (Waxmann)

    Sofort per Download lieferbar

    30,99 €

    PDF (Waxmann)

Beschreibung

Schreibkompetenz, also die Kompetenz, kommunikativ angemessene Texte zu verfassen, gehört zu den Schlüsselqualifikationen unserer Gesellschaft und wird vor allem durch die schulische Bildung vermittelt. Wie Schreibkompetenzen von Schülerinnen und Schülern gemessen, beurteilt und gefördert werden können, untersuchten Stipendiatinnen und Stipendiaten der Nachwuchsakademie Sprachliche Bildung des Mercator-Instituts in vielfältigen empirischen Forschungsprojekten, deren Ergebnisse für diesen Band als Überblick über die aktuelle Forschung im Bereich des schulischen Schreibens zusammengestellt wurden.
Der Fokus der Untersuchungen, die sich sowohl mit Deutsch als Erst- als auch als Zweitsprache beschäftigen, liegt dabei auf drei Bereichen: die Messung von Schreibkompetenz durch die Untersuchung von Textprodukten, die Beurteilung von Texten durch Lehrende sowie die jüngeren Entwicklungen in der Schreibdidaktik zur Förderung von Schreibkompetenz. Die neu gewonnenen Perspektiven richten sich in erster Linie an Vertreterinnen und Vertreter der Bildungswissenschaft, sollen aber ebenso auch die Arbeit (angehender) Lehrpersonen bereichern.

Mirka Mainzer-Murrenhoff ist wiss. Mitarbeiterin am Institut für Bildungsforschung der Bergischen Universität Wuppertal. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind u. a. Sprachbildung in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern, Schreibförderung in der Sek I/II sowie Modellierung von Diagnosekompetenzen angehender Lehrkräfte. Gemeinsam mit Lena Heine und Verena Cornely Harboe hat sie das hochschuldidaktische Konzept der „Sommerschule DaZ“ im Jahr 2015 konzipiert und begleitet..
Dr. Moti Mathiebe studierte Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen und ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie der Leibniz Universität Hannover..
Dr. Corinna Peschel Bergische Universität Wuppertal Institut für Bildungsforschung in der School of Education (IfB) peschel@uni-wuppertal.de.
Dr. Johannes Wild studierte für ein Lehramt an Mittelschulen, arbeitete an einer Mittelschule und ist derzeit Akademischer Rat am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Universität Regensburg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Lese- und Schreibdidaktik.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Ina Kaplan, Inger Petersen
Seitenzahl 246
Erscheinungsdatum 04.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8309-4033-3
Verlag Waxmann
Maße (L/B/H) 23,2/17/2,5 cm
Gewicht 478 g
Auflage 1

Weitere Bände von Sprachliche Bildung

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0