Warenkorb

Das Lächeln der Fortuna

Historischer Roman

Waringham Saga Band 1

England 1360: Nach dem Tod seines Vaters, des wegen Hochverrats angeklagten Earl of Waringham, zählt der zwölfjährige Robin zu den Besitzlosen und ist der Willkür der Obrigkeit ausgesetzt. Besonders Mortimer, der Sohn des neuen Earls, schikaniert Robin, wo er kann. Zwischen den Jungen erwächst eine tödliche Feindschaft.

Aber Robin geht seinen Weg, der ihn schließlich zurück in die Welt von Hof, Adel und Ritterschaft führt. An der Seite des charismatischen Duke of Lancaster erlebt er Feldzüge, Aufstände und politische Triumphe - und begegnet Frauen, die ebenso schön wie gefährlich sind. Doch das Rad der Fortuna dreht sich unaufhörlich, und während ein junger, unfähiger König England ins Verderben zu reißen droht, steht Robin plötzlich wieder seinem alten Todfeind gegenüber ...
Portrait
Rebecca Gablé, Jahrgang 1964, in einer Kleinstadt am Niederrhein geboren, studierte nach mehrjähriger Berufstätigkeit Anglistik und Germanistik mit Schwerpunkt Mediävistik in Düsseldorf. Sie wirkte an einem Projekt zur Erforschung anglonormannischer Manuskripte mit. Diese Forschungsergebnisse flossen in ihre weitere literarische Arbeit mit ein. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin. Ihr erster Roman Jagdfieber wurde 1996 für den Glauser-Krimipreis nominiert. Wenn sie nicht gerade an einem Roman schreibt, reist sie gern und viel, vor allem in die USA und nach England, oft auch zu Recherchezwecken. Außerdem gehört sie dem Autorenkreis historischer Romane "Quo Vadis" an. Neben der Literatur gilt ihr Interesse der (mittelalterlichen) Geschichte, dem Theater und vor allem der Musik, in fast jeder Erscheinungsform. Rebecca Gablé spielt Klavier, Gitarre, Cello und singt seit vielen Jahren in einer Rockband. Mit ihrem Mann lebt sie unweit von Mönchengladbach auf dem Land.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 1553 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 31.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732584321
Verlag Lübbe
Dateigröße 2317 KB
Verkaufsrang 7403
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Waringham Saga

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
42
4
0
0
0

Absolut spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Berikon am 30.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Erzählt wird die fiktive Geschichte des Robin of Waringham der vom verarmten Landadeligen zum Freund und Berater des Henry Duke of Lanchester wird. Dabei kommt Ihm immer sein Widersacher Mortimer in die Quere. Mit seinen 1155 Seiten etwas langatmig aber, mit immer wieder unerwarteten Wendungen, spannend bis zum Schluss.

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 01.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe mir dieses Buch gekauft da ich eine Leseempfehlung bekommen habe.Was soll ich sagen es ist der totale Volltreffer. Es lässt sich sehr leicht lesen und fesselnd einen gleich.

Interessant, aber in die Länge gezogen
von Lisa F. aus Berlin am 10.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

3,5 Sterne Im Großen und Ganzen war es sehr unterhaltsam, nur hätte das Buch ruhig um ein paar Hundert Seiten gekürzt werden können, weil es sich an mehreren Stellen hinzieht. Ich habe aber Robin & Co. in mein Herz geschlossen, was die langweiligen Stellen dann noch teilweise retten konnte, und auch Gablés Schreibstil war seh... 3,5 Sterne Im Großen und Ganzen war es sehr unterhaltsam, nur hätte das Buch ruhig um ein paar Hundert Seiten gekürzt werden können, weil es sich an mehreren Stellen hinzieht. Ich habe aber Robin & Co. in mein Herz geschlossen, was die langweiligen Stellen dann noch teilweise retten konnte, und auch Gablés Schreibstil war sehr angenehm. Außerdem fühle ich mich, als hätte ich ein fettes Geschichtsbuch verdrückt, mein Hirn ist voller Wissen um England im späten 14. Jahrhundert, was ich sehr begrüße. Ich fand die historischen Aspekte sehr interessant und lehrreich. Ich glaube aber nicht, dass ich diese Reihe weiterverfolgen möchte, dazu fehlt mir einfach die Kraft und die Lust.