Warenkorb

All Saints High - Die Prinzessin

All Saints High Band 1

All Saints High - das heißeste College der gesamten Westküste!

Als sie vierzehn Jahre alt war, zerstörte Daria Followhill aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Sylvia Scully. Seitdem vergeht kein Tag, an dem sie ihre Tat nicht bereut. Sie erhält ihre Chance auf Wiedergutmachung drei Jahre später, als sie erfährt, dass Sylvias Zwillingsbruder Penn von seiner Mutter auf die Straße gesetzt wurde. Kurzerhand überredet sie ihre Eltern, Penn für sein letztes Highschooljahr bei sich aufzunehmen - nicht ahnend, dass sie damit mehr als nur ihr Herz aufs Spiel setzt ...

Der Auftaktband der "All Saints High"-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen.

Die "All Saints High"-Reihe:

1. Die Prinzessin

2. Der Rebell (erscheint am 28.07.2020)

3. Der Verlorene (erscheint am 30.12.2020)
Portrait
L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf "Netflix".
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 27.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783736311435
Verlag LYX
Originaltitel Pretty Reckless
Dateigröße 2870 KB
Übersetzer Anja Mehrmann
Verkaufsrang 1215
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von All Saints High

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
79 Bewertungen
Übersicht
41
20
13
5
0

Susi und Strolch
von Romantische Seiten - Der Buchblog mit Herz am 23.05.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Daria Followills (18) Leben sollte eigentlich perfekt sein, aber das ist es nicht. Sie hat vor 4 Jahren aus Eifersucht das Leben von Silvia Scully zerstört, die genauso alt wie Daria ist. Sie hatte nie die Gelegenheit sich zu entschuldigen und deswegen plagen sie auch noch heute Schuldgefühle. Jetzt hätte sie die Möglichkeit Sil... Daria Followills (18) Leben sollte eigentlich perfekt sein, aber das ist es nicht. Sie hat vor 4 Jahren aus Eifersucht das Leben von Silvia Scully zerstört, die genauso alt wie Daria ist. Sie hatte nie die Gelegenheit sich zu entschuldigen und deswegen plagen sie auch noch heute Schuldgefühle. Jetzt hätte sie die Möglichkeit Silvias Bruder Penn (18) zu helfen, denn er ist nach dem Tod seiner Mutter obdachlos. Schon beim ersten Wiedersehen macht Penn Daria deutlich was er von ihrer Hilfe hält – nämlich nichts. Zwischen den beiden sprühen nicht nur die Funken der Leidenschaft, sondern auch das Feuer des Hasses. Daria Followill hat alles was sich andere Mädchen in ihrem Alter wünschen. Sie ist reich, wunderschön und Cheerleaderin auf der All Saints High. Hinter dieser oberflächlichen Fassade sieht es allerdings anders aus. Daria fühlt sich missverstanden und ist Eifersüchtig auf jeden, mit dem sie die Liebe ihrer Mutter teilen muss. Sie hat das Gefühl, das sie es ihrer Mutter nie recht machen kann und dies zerstört nach und nach ihr Verhältnis zueinander. Außerdem ist Daria nicht das taffe und starke junge Mädchen das sie nach außen hin verkörpert, sondern sie ist sehr unsicher. Zudem hütet Daria zusammen mit ihrem Direktor ein großes Geheimnis, das niemals an die Öffentlichkeit dringen darf. Penn Scully hat es nicht leicht in seinem jungen Leben gehabt. Er ist auf sich allein gestellt und dankbar, das er bei der Familie Followill leben darf. Auch wenn das heißt, das er mit Daria unter einem Dach wohnen muss. Mit dem Mädchen, das er hasst und gleichzeitig von ihr angezogen wird, wie die Motte vom Licht. Daria und Penn sind zwei tolle Charaktere, die sehr lebendig und facettenreich gezeichnet wurden. Ich liebe das Spiel zwischen den beiden. Es ist dunkel und böse, aber trotzdem spürt man die ganze Zeit das knistern zwischen ihnen. Daria und Penn haben, meiner Meinung nach, in den richtigen Momenten Gefühle gezeigt. Beide machen während der Geschichte eine große Entwicklung durch und werden erwachsen. Die Weiterentwicklung der beiden Protagonisten war für mich jeder Zeit nachvollziehbar und authentisch. Die Nebendarsteller sind zum größten Teil genauso starke Persönlichkeiten wie Daria und Penn. Sie geben der Geschichte in den richtigen Momenten Schwung, aber sorgen auch für die dringend benötigte Entspannung. Diese Geschichte lebt nicht nur von den beiden Hauptdarstellern , sondern auch von den Statisten. Besonders schön fand ich, das es ein Wiedersehen mit den Hot Holes gab. „All Saints High – die Princessin“ ist der Auftakt zu einer neuen Reihe von L.J. Shen. Allerdings ist es auch ein Spin-Off zu ihrer „Sinners of Saint“ Reihe. Die Eltern von Daria sind nämlich Melody und Jaime aus Rough of Love. Der Schreibstiel der Autorin ist einfach nur toll. Er ist modern und ich wurde im Lesefluss nicht gestört. Dieses Buch konnte ich kaum aus der Hand legen, denn L.J. Shen ist es gelungen mich mit ihrer Geschichte vollkommen zu begeistern und ich musste immer wissen wie es mit Daria und Penn weitergeht. Einige werden sicherlich der Meinung sein, das diese Geschichte zu viel Drama enthält, aber für mich war es genauso perfekt. Es war für mich genau das richtige Buch zum richtigen Zeitpunkt. Oh man, was ich mit den beiden und vor allem mit Daria mitgelitten. Die Geschichte wird aus der Sicht von Daria und Penn erzählt. Das ist bei diesen zwei starken Protagonisten mehr als notwendig. Gegen Ende kommen aber auch Darias Eltern zu Wort. Für mich gab es an diesem Buch absolut nichts auszusetzen. Wer Lust auf eine extra Portion Drama hat, ist bei diesem Buch genau richtig. Aber auch alle anderen, die gerne New Adult Romane lesen werden auf ihre Kosten kommen, da bin ich mir sicher. Die Folgebände All Saints High – der Rebell und All Saints High – der Verlorene sollen noch dieses Jahr erscheinen. Ich freue mich schon sehr auf die nächste Geschichte und kann es kaum erwarten sie zu lesen.

Daria und Penn
von Irislesen aus NRW am 18.05.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Daria Followhill ist ein reiches und hübsches Mädchen. Doch glücklich ist sie nicht. Sie kommt meist hochnäsig und arrogant rüber und lässt ihren Hulk raus, um unnahbar und überheblich zu wirken. Ihre Mutter kümmert sich kaum um Daria und zog damals schon Via Scully ihr vor. Via war alles was Daria nicht war im Balett. Grazi... Daria Followhill ist ein reiches und hübsches Mädchen. Doch glücklich ist sie nicht. Sie kommt meist hochnäsig und arrogant rüber und lässt ihren Hulk raus, um unnahbar und überheblich zu wirken. Ihre Mutter kümmert sich kaum um Daria und zog damals schon Via Scully ihr vor. Via war alles was Daria nicht war im Balett. Graziös, ergeizig und absolut talentiert. Beide Mädchen können sich absolut nicht leiden und Daria macht aus Wut einen Fehler, der sie auch vier Jahre später noch plagt. Via verschwindet danach. Als Darias Mutter Mel, den Zwillingsbruder Penn von Via bei sich aufnimmt, weil er von Zuhause rausgeworfen wird, ist die Situation unerträglich. Penn hasst Daria dafür, was sie seiner Schwester damals angetan hat. Daria schwärmt heimlich für Penn, doch würde es nie zugeben, er ist unterhalb ihrer Liga und der Feind. Ich tat mich etwas schwer beim Einstieg. Der Schreibstil und die verschiedenen Namen waren eine Ursache dafür. Daria spricht ihre Mutter nur mit Vornamen an und kommt sehr unsympathisch rüber. Den Vater und ihre Schwester fand ich recht nett. Penn ist ein ziemlich zerrissener Typ und pfeift auf gutes Benehmen oder Anstand. Doch ab der Hälfte ungefähr wird es immer besser. Man erfährt mehr von den Personen und Hintergründen. So kann man das Verhalten nachvollziehen. Via ist und bleibt für mich aber ein falsches und hinterlistiges Biest. Die Protagonisten entwickeln sich und man fliegt durch die Seiten. Neid, Hass, Austausch von Körperflüssigkeiten findet sich hier alles, aber auch Reue, Sorge und Romantik. Trotz des holprigen Einstiegs, konnte mich das Buch anschließend fesseln.

Achtung Suchtpotenzial !
von miss_lovingbooks am 12.05.2020
Bewertet: Einband: Paperback

„Ich bin Daria Followhill. Cheerleader-Captain. Reiches Miststück. Little Miss Popular.“ - S.41. Besser hätte ich Daria niemals beschreiben können. Das Buch war in der Buchbox von buchmädchen.de & das Erste, was ich von dieser Autorin gelesen hab. Ich fands einfach so toll, so toll, dass es fast ein Highlight geworden wär... „Ich bin Daria Followhill. Cheerleader-Captain. Reiches Miststück. Little Miss Popular.“ - S.41. Besser hätte ich Daria niemals beschreiben können. Das Buch war in der Buchbox von buchmädchen.de & das Erste, was ich von dieser Autorin gelesen hab. Ich fands einfach so toll, so toll, dass es fast ein Highlight geworden wäre, aber nur fast. Nochmal von vorne, Daria hat vor 4 Jahren die Zukunft von Via Scully zerstört & wird seitdem von Schuldgefühlen geplagt. Sie schreibt jede Sünde in ein kleines Tagebuch. 4 Jahre später erfährt sie, dass Penn Scully, der Zwillingsbruder von Via auf der Straße sitzt, weil seine Mutter verstorben ist. Kurzerhand nimmt ihre Mutter Melody ihn bei sich auf und der Machtkampf zwischen den beiden beginnt. Das Cover wirkt sehr unschuldig & wäre zu Beginn keine Triggerwarnung der Autorin, hätte ich dieses Buch als leichte 0815 Liebeslektüre abgestempelt. Darias Beschreibung passt perfekt, sie ist nach Außen hin, stark, zickig, selbstbewusst, sarkastisch & verletzend, doch im Inneren zerbrechlich wie ein Glas. Viele würden sie wahrscheinlich absolut hassen, aber ich hatte Mitgefühl mir ihr. Man erfährt relativ schnell, wo dieses ganze Verhalten seinen Ursprung findet. Denn eigentlich sehnt sie sich nur nach Liebe und Zuneigung. Penn geht auf die Nachbarschule & spielt für den Rivalen der All Saints High. Er hasst Daria abgrundtief & gibt ihr die Schuld an Vias Verschwinden, was ich absolut nicht nachvollziehen konnte, da er schließlich in gewisserweise dran beteiligt war. Als die beiden unter einem Dach wohnen, fliegen jeden Tag die Fetzen & ich hatte so Spaß an den ganzen Wortgefechten zwischen den Beiden. Ich mochte den Verlauf der Geschichte, im Mittelteil hat sich die Geschichte etwas gezogen, aber das war noch in Ordnung & auch die vulgäre Sprache hat mich nicht abgeschreckt, denn der Schreibstil war einfach klasse. Zu Beginn jedes Kapitels ist ein kleines Gedicht verfasst, was ich total schön fand. Ich bin, wenn ich gelesen habe, förmlich durch die Seiten geflogen. Leider fand ich den Klappentext nicht ganz passend. Er lässt daraus schließen, dass Daria ihre Eltern überredet Penn bei sich aufzunehmen, was in Wirklichkeit nicht so war. Kurz vorm Ende hat mich noch eine Situation etwas schmunzeln lassen. Via taucht wieder auf und stellt Daria eine Falle. Und, oh Wunder, danach fühlt sie sich auf einmal schuldig, so 5 Minuten später. Das war sehr realitätsfern. Das Ende war eigentlich total schön, aber mir für dieses Buch etwas zu Klischeehaft. Ich hatte irgendwie mit etwas anderem gerechnet. Mein Fazit Ich liebe diese Geschichte, die Nebenfiguren, die Hauptfiguren, die Schlagabtausche, den Ort, & die Schreibweise. Ein zwei Dinge haben mich gestört, wie z.B. die Übersetzung mit etwas mehr Fehlern, als mich sonst stören würde. Aber ich freue mich schon auf die Folgebände und werde mich auch definitiv der Ursprungsreihe „Sinner of Saints“ widmen.