Warenkorb

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Es wird Zeit

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
«Was soll jetzt noch kommen?» Judith ist fast fünfzig, und auf diese Frage fällt ihr leider keine zufriedenstellende Antwort ein. Die Kinder sind groß, ihr Mann ist in die Jahre gekommen und das Leben auch. Von der Liebe und dem Bindegewebe mal ganz zu schweigen. Dann stirbt ihre Mutter, und Judith kehrt nach zwanzig Jahren in die alte Heimat zurück, wo sie ein gut gehütetes Geheimnis, ein leeres Grab und einen Haufen Hoffnungen, Träume und Albträume zurückgelassen hat. Und plötzlich gerät alles aus den Fugen. Eine lebenslange Lüge stellt sich als Wahrheit heraus. Eine wiedergefundene Freundin hofft, den nächsten Sommer noch zu erleben, und will endlich wissen, was damals wirklich passiert ist. Eine Jugendliebe funkelt vielversprechend, eine Urne macht Umwege, und Judith stellt fest, dass es besser ist, sich zu früh zu freuen, als überhaupt nicht.
«Es wird Zeit» ist eine Geschichte von Schuld und Freundschaft, vom Älterwerden und vom Jungbleiben, es geht um die Heimat, die Liebe und den Tod und darum, dass am Ende nichts verlorengehen kann.
Rezension
In diesem Buch ist Ildikó von Kürthy etwas Neues gelungen: Sie ist den Fragen nachgegangen, die uns bewegen, wenn wir älter werden, bis dahin, wo es weh tut. Hartnäckig und trotzdem sehr feinfühlig, immer die eigenen Ängste im Visier. Das ist amüsant und unglaublich tröstlich, selbst im Angesicht des Todes. (Bettina Tietjen)
Portrait
Ildikó von Kürthy

Ildikó von Kürthy ist Rheinländerin, Mutter von zwei Söhnen, Journalistin und Kolumnistin bei der Brigitte. Sie lebt mit ihrem Mann und den Kindern in Hamburg, und besonders an Karneval hat sie schlimme Sehnsucht nach ihrer alten Heimat. Ildikó von Kürthys Romane wurden mehr als sechs Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Sie ist eine der meistgelesenen deutschen Schriftstellerinnen, ihr erster Roman «Mondscheintarif» wurde fürs Kino verfilmt, und auch ihre Sachbücher, «Unter dem Herzen», «Neuland» und «Hilde» waren allesamt Bestseller.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783644200661
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 3416 KB
Illustrator Peter Pichler
Verkaufsrang 201
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
96 Bewertungen
Übersicht
65
20
6
3
2

Es wird Zeit mit allem aufzuräumen
von WrittenArt am 19.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Judith ist fast 50 und ausgerechnet jetzt, droht ihr ihr Leben zu entgleiten. Mit jeder Menge Wehmut und der Urne ihrer Mutter im Gepäck, kehrt sie nach 20 Jahren in ihre alte Heimat zurück. Zu einer gescheiterten Urnenbeisetzung mischen sich dann noch jede Menge Selbstzweifel und Menschen aus ihrer Vergangenheit, die ihr Lebe... Judith ist fast 50 und ausgerechnet jetzt, droht ihr ihr Leben zu entgleiten. Mit jeder Menge Wehmut und der Urne ihrer Mutter im Gepäck, kehrt sie nach 20 Jahren in ihre alte Heimat zurück. Zu einer gescheiterten Urnenbeisetzung mischen sich dann noch jede Menge Selbstzweifel und Menschen aus ihrer Vergangenheit, die ihr Leben vollends aus der Bahn werfen. Der perfekte Zeitpunkt für Judith sich all den Fragen und Ängsten ihres Lebens zu stellen. Mit typischen Was-wäre-wenn-Gedanken, begibt sie sich auf die Reise zu sich selbst. Meine Meinung: Ich habe fast alle Bücher von Ildikó von Kürthy gelesen und war jedes Mal begeistert. Auch wenn der Humor natürlich fast immer oberflächliche Klischees bediente, war das für mich in Ordnung. Eine leichte Lektüre, bei der man immer schmunzeln musste und sich auch das ein oder andere Mal wiedererkannt hat. Auch die Charaktere mochte ich immer wirklich gern. Umso mehr habe ich mich auf „Es wird Zeit“ gefreut, da schon die Leseprobe darauf hindeutete, dass neben dem Humor, dieses Mal auch ernste Themen zur Sprache kommen. Die Charaktere sind im Grunde genommen gleich geblieben, was hier positiv gemeint ist, denn irgendwie hat es sich angefühlt, alte Bekannte wiederzutreffen. Den Schreibstil selbst, konnte man direkt wiedererkennen und auch altbekannte Sprüche über Fettpölsterchen, Cellulite, Diäten und Funktionsunterwäsche kamen nicht zu kurz. Zu den ernsten Themen hatte die Autorin ebenfalls einige witzige Sprüche auf Lager, was an sich eine angenehme Atmosphäre zwischen Traurigkeit und Humor aufgebaut hat. Allerdings muss ich zugeben, dass es das erste Buch ist, wo mich auch viele Dinge gestört haben. Zum einen gab es Passagen, die so nichtssagend waren, dass es fast langweilig und unnötig gestreckt wirkte. Auch einige Witze verursachten ein unangenehmes Lesegefühl, als wollte die Autorin auf Biegen und Brechen noch mehr oberflächliche „Witze“ unterbringen wollen. Ich weiß nicht genau woran es lag, aber einiges wirkte beim Lesen nicht unbedingt stimmig und hat damit leider auch das Lesevergnügen etwas gestört. Fazit: Meiner Meinung nach leider eines der schlechteren Bücher der Autorin, was mich ein wenig enttäuscht zurücklässt. Dennoch kann ich die Werke der Autorin definitiv empfehlen.

Lustiger, aber auch sehr berührender Roman!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohr am 18.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Judith wird in wenigen Wochen fünfzig Jahre alt. Ihre Kinder sind erwachsen, ihre Ehe plätschert so vor sich hin und ihre Mutter ist während einem Besuch bei ihr gestorben. Sie fährt mit der Urne ihrer Mutter in ihre ehemalige Heimat und trifft dort auf ihre Jugendfreundin Anne, die sie seit ihrer Heirat nicht mehr gesehen hat. ... Judith wird in wenigen Wochen fünfzig Jahre alt. Ihre Kinder sind erwachsen, ihre Ehe plätschert so vor sich hin und ihre Mutter ist während einem Besuch bei ihr gestorben. Sie fährt mit der Urne ihrer Mutter in ihre ehemalige Heimat und trifft dort auf ihre Jugendfreundin Anne, die sie seit ihrer Heirat nicht mehr gesehen hat. Sie muss erfahren, dass Anne unheilbar an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkannt ist und erkennt, dass sie an einem Wendepunkt steht. Ihr Leben, so wie es bisher war, will sie nicht mehr so weiterleben und es wird Zeit, dass sie ihr Leben ändert. Ich habe vorher noch nie ein Buch von dieser Autorin gelesen und der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Das Buch ist humorvoll und lustig, aber gleichzeitig auch sehr berührend und gefühlvoll geschrieben. Es hat mich zum Lachen, aber auch zum Weinen und zum Nachdenken gebracht. Insgesamt ein tolles Buch, das mich sehr beeindruckt hat.

Emotional und authentisch zugleich
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 18.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Judith ist fast fünfzig, ihre Kinder sind groß und ihre Ehe ist auch nicht mehr das was sie mal war. Als ihre Mutter stirbt kehrt Judith nach zwanzig Jahren in die alte Heimat zurück, wo sie ein gut gehütetes Geheimnis, in leeres Grab und einen Haufen Hoffnung, Träume, und Alpträume zurück gelassen hat. Und dann gerät alles aus ... Judith ist fast fünfzig, ihre Kinder sind groß und ihre Ehe ist auch nicht mehr das was sie mal war. Als ihre Mutter stirbt kehrt Judith nach zwanzig Jahren in die alte Heimat zurück, wo sie ein gut gehütetes Geheimnis, in leeres Grab und einen Haufen Hoffnung, Träume, und Alpträume zurück gelassen hat. Und dann gerät alles aus den Fugen, als plötzlich eine lebenslange Lüge sich als wahr heraus stellt. Zudem will eine tot kranke Freundin endlich wissen was damals wirklich passiert ist, eine Urne macht Umwege und eine alte Jugendliebe macht ein vielversprechendes Angebot. Mit ganz viel Humor hat es die Autorin geschafft, mich an dieses Buch zu fesseln, denn das Thema ist wirklich keine leichte Kost. Es gibt Höhen und Tiefen in dieser Geschichte, die sie umso Lebensechter macht. Die Protagonisten sind durch die Bank weg authentisch dargestellt, man leidet, fiebert und fühlt mit ihnen mit. Unerwartete Wendungen, vor allem zum Schluss hin, lassen das Buch nochmal richtig emotional werden, feuchte Augen sind hier vorprogrammiert. Dieses Buch überzeugt durch seine Authentizität, diese Geschichte könnte genau so auch im echten Leben geschehen. Wunderschön und regt zum Nachdenken an.


FAQ