Tod auf Bewährung

Falsche Diagnose und ein Sieg über das System

Kathrin Schwarzenbacher

(2)
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Tod auf Bewährung

    Ecowin

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Ecowin

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen
  • Tod auf Bewährung

    ePUB (Ecowin)

    Sofort per Download lieferbar

    16,99 €

    ePUB (Ecowin)

Beschreibung

Gesund mit Todesfolge
"Ich sitze im Todestrakt. Es gibt keinen Zufluchtsort mehr für mich, der Rettung verspricht. Meine Gedanken rasen. Bilder von meinen Reisen kommen mir in den Kopf, dann das Gesicht meiner Mutter, meines Vaters und meiner Schwester. Ich suche nach einer Antwort, die ich nicht habe, nie haben werde. Wie lange werde ich noch leben? In diesem Moment wünsche ich mir nichts sehnlicher, als dreißig Jahre alt zu werden."

Kathrin Schwarzenbachers Leidensweg begann, als sie im Alter von 27 Jahren die niederschmetternde Diagnose bekam, an einem äußerst bösartigen Krebs zu leiden. Heilungschancen stellte man ihr kaum in Aussicht. Dennoch unterzog sie sich der aggressiven Therapie, die ihr von ihren Ärzten vorgeschlagen wurde - die einzige, wenn auch geringe Chance auf ein Überleben. Nach mehreren Zyklen Chemotherapie stellte sich heraus, dass es sich von Anfang an um eine Fehldiagnose gehandelt hatte, die Autorin also nie an Krebs erkrankt gewesen war.

Kathrin Schwarzenbacher erzählt von einer entsetzlichen Diagnose, die sich als falsch herausstellen sollte, und wie sie es geschafft hat damit fertigzuwerden, um sich den Weg zurück in ein erfolgreiches Leben zu erkämpfen. Sie gibt Einblick in ein Gesundheitssystem, das in vieler Hinsicht selbst krankt und in dem menschliches Versagen, Ignoranz und Kälte mitunter an der Tagesordnung sind.

Kathrin Schwarzenbacher, geboren 1986 in Salzburg, entdeckte früh ihre Leidenschaft für das Fliegen. Schon mit 19 Jahren begann sie ihre Laufbahn als Flugbegleiterin bei einer österreichischen Fluglinie. Nach etlichen Jahren gelang ihr der Aufstieg zur Purserin in einem Privatjet. Später absolvierte sie ein wirtschaftswissenschaftliches Studium und anschließend ein Magisterstudium zur Gesundheitswissenschaftlerin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 144 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783711052612
Verlag Ecowin
Dateigröße 824 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

berührend und emotional
von annlu am 09.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kathrin Schwarzenbacher ist siebenundzwanzig als sie die Diagnose Krebs erhält. Aus dem Nichts zerstört sie ihr bisheriges Leben und bringt sie in einen Kampf auf Leben und Tod. Und das alles ganz ohne Grund – da sich die Diagnose als falsch herausstellen wird. Die Therapien – viel mehr aber noch die Ängste und psychischen Belas... Kathrin Schwarzenbacher ist siebenundzwanzig als sie die Diagnose Krebs erhält. Aus dem Nichts zerstört sie ihr bisheriges Leben und bringt sie in einen Kampf auf Leben und Tod. Und das alles ganz ohne Grund – da sich die Diagnose als falsch herausstellen wird. Die Therapien – viel mehr aber noch die Ängste und psychischen Belastungen – denen sie sich auf Grund der Fehldiagnose stellen muss, aber auch die Suche nach der Wahrheit und der Kampf gegen das System werden hier noch einmal durchlebt und führen durch ihre schwere Zeit. Schon im ersten Teil beweist Kathrin Schwarzenbacher ihre Fähigkeit Emotionen und Gemütszustände erzählerisch wieder aufleben zu lassen. Die Vergleiche, die sich zu Literatur und Film zieht, beschwören die beschriebenen Momente lebhaft herauf. Von den Ängsten, die sie packen, als sie das erste Mal etwas in sich spürt, das nicht da sein sollte über den Schock der Diagnose, als Leserin konnte ich die schweren Zeiten gut nachvollziehen. Besonders intensiv empfand ich daher das innere Hadern, das die Diagnose heraufbeschwören sollte. Auch die Zeit im Krankenhaus, die physischen besonders aber die psychischen Nebenwirkungen der Therapie machten das Ganze zu keiner leichten Lektüre – da machte es auch keinen Unterschied, dass von vorn herein klar ist, dass sich die Diagnose als falsch erweisen würde. Obwohl Hinweise auftauchen, die die Diagnose anzweifeln lassen, fällt es Kathrin Schwarzenbacher schwer sich darauf einzulassen und so verlässt sie sich komplett auf die Expertise ihrer Ärzte. Zwar wird einzelnes Fehlverhalten – besonders was die Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten anbelangt – genannt, im Großen und Ganzen prangert sie die Ärzte aber nicht an, auch wenn sich die Diagnose schlussendlich als Fehler herausstellt. Selbst im Schlusswort weist sie darauf hin, dass das System zwar problematisch ist, die Ärzte selbst aber wenig Möglichkeit haben dagegen anzugehen. So wirkt der Text nicht wie ein Rachefeldzug, hat eine ganz andere Intention und wirkte dadurch positiv auf mich. Fazit: Der Erfahrungsbericht ist keine einfache Lektüre, besonders auch, weil er trotz Sachlichkeit lebhaft – und emotional - geschrieben ist. Leider erweisen sich die Mehrheit aller Todesnachrichten nicht als Fehldiagnose – und so fand ich besonders den Einblick in den emotionalen und psychischen Umgang mit der Diagnose und der Therapie als wichtig.

Absolut empfehlenswert: Fesselndes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Salzburg am 25.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Dame habe ich oft die letzte Zeit in den Medien gesehen,unter anderem bei SAT 1, in der Bild, Servus TV und in vielen Magazinen und Zeitungen, tolles Buch, sehr fesselnd, in einem ausgelesen, würde ich in die Rubrik Sozial-Politik ordnen


  • Artikelbild-0