Grave - Verse der Toten

Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast

Pendergast

Douglas Preston, Lincoln Child

(12)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
12,99
bisher 19,99
Sie sparen : 35  %
12,99
bisher 19,99

Sie sparen : 35 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen
  • Grave - Verse der Toten

    Knaur

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Knaur

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mörderische Hitze in Miami
Eine äußerst morbide Mordserie wird zu einer ganz besonderen Herausforderung für Special Agent Aloysius Pendergast – denn dem erklärten Einzelgänger wird von seinem neuen Chef beim FBI ein Partner zur Seite gestellt. Den Frischling Agent Coldmoon im Schlepptau, reist Pendergast nach Miami Beach, wo ein Serienkiller die Herzen ermordeter Frauen zusammen mit kryptischen Briefen auf Gräbern ablegt. Während es zwischen den Opfern des Killers keinerlei Verbindung zu geben scheint, stellt sich schnell heraus, dass in den Gräbern ausnahmslos Selbstmörderinnen beigesetzt sind. Doch was haben diese toten Frauen mit den neuen Morden zu tun? Je tiefer Pendergast und Coldmoon graben, desto klarer wird ihnen, dass die Lösung des Rätsels weit in der Vergangenheit liegen muss – und dass ihr Gegner ihnen näher ist, als ihnen lieb sein kann.

Detlef Bierstedt ist die deutsche Stimme von George Clooney und ein fester Bestandteil des Pendergast-Universums. Auch bei diesem Fall wird er den Special Agent bei allen Gefahren und Unwägbarkeiten zuverlässig begleiten.

Douglas Preston arbeitete am Naturhistorischen Museum in New York und verfasste Sachbücher. So lernte er den Lektor Lincoln Child kennen. Gemeinsam schrieben sie 1995 den Wissenschaftsthriller "Relic", der ein internationaler Bestseller wurde, gefolgt von vielen weiteren.

Lincoln Child studierte Literatur und arbeitete viele Jahre als Lektor bei St Martin’s Press. Gemeinsam mit seinem Freund Douglas Preston entwickelte er 1995 das Romanprojekt "Das Relikt", das innerhalb kürzester Zeit ein Millionenpublikum begeisterte. Heute lebt Child mit seiner Frau und seiner Tochter in Morristown, New Jersey.

Detlef Bierstedt ist die deutsche Stimme von George Clooney und ein preisgekrönter Hörbuchsprecher. Seine volle und markante Stimme erzeugt eine Spannung, der man sich nicht entziehen kann.

Produktdetails

Verkaufsrang 4771
Medium MP3-CD
Sprecher Detlef Bierstedt
Spieldauer 563 Minuten
Erscheinungsdatum 20.12.2019
Verlag Argon
Originaltitel Verses for the Dead
Übersetzer Michael Benthack
Sprache Deutsch
EAN 9783839817421

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
2
1
0
1

Ruhige Dichtungen
von Michael Sterzik aus Wallenhorst am 29.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die spannende Reihe um die Fälle des Special Agent FBI Aloysius Pendergast überzeugen seit Jahren und sind fast immer ein Garant für eine sonderbar, wunderbare Unterhaltung. Analysiert man die Reihe stellt man schnell fest , dass diese durchdrungen ist von allerlei Mystik, Paranormale Themen und Wissenschaft ist. Gerade das mach... Die spannende Reihe um die Fälle des Special Agent FBI Aloysius Pendergast überzeugen seit Jahren und sind fast immer ein Garant für eine sonderbar, wunderbare Unterhaltung. Analysiert man die Reihe stellt man schnell fest , dass diese durchdrungen ist von allerlei Mystik, Paranormale Themen und Wissenschaft ist. Gerade das macht diese Serie um den charismatischen Agenten erfolgreich. Nicht zuletzt auch dadurch, dass das Autorenduo immer wieder neue Protagonisten auf die Bühne stellt. Pendergast und seine Beziehungsebenen zu seiner eigenen Familie und seinen wenigen, aber engen Freunden steuern weiterhin viele originelle Themen dazu. Immer wieder tauchen genau diese Haupt- und Nebenfiguren auf – manchmal sind diese auch der Schlüssel und das Schloss der Handlung. Eine äußerst morbide Mordserie wird zu einer ganz besonderen Herausforderung für Special Agent Aloysius Pendergast – denn dem erklärten Einzelgänger wird von seinem neuen Chef beim FBI ein Partner zur Seite gestellt. Den Frischling Agent Coldmoon im Schlepptau, reist Pendergast nach Miami Beach in Florida, wo ein Serienkiller die Herzen ermordeter Frauen zusammen mit kryptischen Briefen auf Gräbern ablegt. Während es zwischen den Opfern des Killers keinerlei Verbindung zu geben scheint, stellt sich schnell heraus, dass in den Gräbern ausnahmslos Selbstmörderinnen beigesetzt sind. Doch was haben diese toten Frauen mit den neuen Morden zu tun? Je tiefer Pendergast und Coldmoon graben, desto klarer wird ihnen, dass die Lösung des Rätsels weit in der Vergangenheit liegen muss – und dass ihr Gegner ihnen näher ist, als ihnen lieb sein kann. (Verlagsinfo) Besonders gut gelingt der Ansatz auch wissenschaftliche Themen zu implementieren. Die Charakterzeichnungen sind hervorragend gestaltet und werden immer mal wieder ausgebaut, in vielen Romanen gibt es dann auch immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit – aber das Autorenduo konzentriert sich ausschließlich auf aktuelle Handlung. „Grave – Verse der Toten“ – geht nun im Storytelling viele, viele Schritte zurück. Weder gibt es Auftritte der bekannten und beliebten Personen aus den letzten Romanen, noch gibt die Story wissenschaftliche, mystische oder Paranormale Themen mit auf eine spannende Reise. Spannend ist „Grave – Verse der Toten“ allemal, aber kommt an inhaltlicher Qualität bei weiten nicht an die Vorgängerromane ran. Die Handlung beruft sich auf die gute, alte Ermittlungsarbeit und konzentriert sich Schritt für Schritt auf Pendergast analytisches Talent. Doch ein Thema bleibt konstant auch in diesem Roman bestehen. Pendergast ist und bleibt eine literarisch interessante Person. Eine charismatische Nervensäge, der unabhängig agiert, investigativ ermittelt und immer das letzte Wort hat. Ein Quäntchen Glück, gehört natürlich auch immer dazu um die Story abzuschließen. Die neuen Figuren sind interessant – der mit indianischer Abstammung neue Agent Coldmoon und eine junge, ehrgeizige Pathologin könnte man in den nächsten Romanen ggf. wiedersehen. Für weitere interessante Storys nahezu prädestiniert. Der Unterhaltungswert ist da – konstant zwar, aber überzeugt nicht gemessen an das was man kennen- und schätzen gelernt hat. Man könnte sagen, dass Salz in der Suppe fehlt leider. Trotzdem ist diese Reihe absolut zu empfehlen. Ich frage mich, an dieser Stelle auch, wann ggf. eine Verfilmung erfolgt – aber diese wäre für alle beteiligten Personen eine Herausforderung. Fazit „Grave – Verse der Toten“ ist ein stiller, spannender Roman. Durchschnittlich gut gelungen. Es ist nun aber an der Zeit – die alten und gewichtigen Personen wieder zu installieren. Michael Sterzik

Langweilig! Katastrophe!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der mit Abstand schlechteste Pendergast Roman! Lange Weile hoch 2! So wie bei anderen Autoren auch, die ihre Helden auf immer neue Abenteuer schicken, sind Preston und Child nun scheinbar an einem Punkt angelangt, an dem Ihnen die Phantasie völlig abhanden gekommen ist. Noch nicht ganz so schlimm wie bei Dan Brown und seinem Pr... Der mit Abstand schlechteste Pendergast Roman! Lange Weile hoch 2! So wie bei anderen Autoren auch, die ihre Helden auf immer neue Abenteuer schicken, sind Preston und Child nun scheinbar an einem Punkt angelangt, an dem Ihnen die Phantasie völlig abhanden gekommen ist. Noch nicht ganz so schlimm wie bei Dan Brown und seinem Professor Langdon, der in seinen letzten Büchern seitenweise über Architektur, Straßen und Häuser philosophiert, wird hier dem Agenten nun ein Partner an die Seite gestellt. An sich keine schlechte Idee, nicht neu aber einen Versuch wert. Das Ergebnis ist jedoch eine Katastrophe, die nur noch durch das lächerliche Finale Furioso am Ende des Romans getoppt wird. Da fehlen nun selbst mir die Worte...

Spannend bis zuletzt
von einer Kundin/einem Kunden aus birr am 27.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mit Spannung erwartet und wurde nicht enttäuscht. Von Anfang an packend und gut recherchiert. Sehr zu empfehlen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Grave - Verse der Toten

    1. Grave - Verse den Toten