Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der Sparfochs - Wie Sie Geld und Ärger sparen

Dieses Buch ist 3.500 Euro wert!


Dieses Buch ist 3.500 Euro wert! 

Heute schon gespart? Die Sparfochs-Kolumne in der BILD gibt wertvolle Tipps aus allen Bereichen des Lebens. Nun hat Frank Ochse die besten Ratschläge für das Jahr 2020 zusammengestellt: * Welche Kreditkarte lohnt sich wirklich? * Rendite-Check: Was wirklich als Geldanlage taugt * Diese Abo-Verträge können Sie sich sparen * Hier lohnt sich der Kauf in Auslands-Shops * So tricksen Sie das Ticket-System der Bahn aus * Zu welchen Zeiten tankt man zum Sparpreis? Der Sparfochs: Das Buch, das Ihnen Geld, Zeit und Ärger spart.
Portrait
Frank Ochse ist Ressortleiter bei BILD. Seine Kolumne "Der Sparfochs" erscheint regelmäßig in der Zeitung sowie im Internet und erfreut sich großer Beliebtheit.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 27.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06159-7
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,2 cm
Gewicht 206 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 12670
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Nicht viel Neues
von Gertie G. aus Wien am 19.01.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Frank Ochse, Kolumnist bei der „Bild-Zeitung“ stellt in diesem Buch eine Vielzahl von Möglichkeiten Schnäppchen zu ergattern vor. Allerdings natürlich nur für Deutschland. Weiters zeigt er die Marketing-Schmähs diverser Firmen auf, denen nach wie vor Konsumenten auf den Leim gehen - Stichwort „Abverkaufspreise“. Die Theme... Frank Ochse, Kolumnist bei der „Bild-Zeitung“ stellt in diesem Buch eine Vielzahl von Möglichkeiten Schnäppchen zu ergattern vor. Allerdings natürlich nur für Deutschland. Weiters zeigt er die Marketing-Schmähs diverser Firmen auf, denen nach wie vor Konsumenten auf den Leim gehen - Stichwort „Abverkaufspreise“. Die Themenbereiche gliedern sich wie folgt: Alltag Auto/Verkehr Finanzen Haushalt/Wohnen Reisen Shopping Ein besonders übles Beispiel ist das Thema „Bestatter“, wo es doch einige schwarze Schafe zu geben scheint. Hier wird mit dem Kummer der Hinterbliebenen viel Geld gemacht. Das kann ich aus persönlicher Erfahrung sagen, dass manche ihre Kunden über den Tisch ziehen. Warum soll man einen besonders teuren Mahagoni-Sarg kaufen, wenn der Verstorbene ohnehin verbrannt werden soll? Hier tut es ein einfacher Fichtensarg auch. Wir haben es einmal mit einer Tankkarte probiert und haben den „heißen“ Gewinn von 20 Euro im Jahr lukriert. Da musste manchmal der Umweg zu dieser Markentankstelle noch in Kauf genommen werden. Das hat sich nicht wirklich ausgezahlt. Da ist es besser, die Diskonttankstelle anzufahren. Allerdings, auf Autobahntankstellen ist die Abzocke wirklich erschreckend. Da lohnt es sich, die Spartipps des Autors zu beherzigen. Einige der Spartipps kann man getrost unter „no na“ verbuchen, andere sind nützlich. Einiges kann auf Österreich umgelegt werden, anders eher nicht. Auffällig ist, dass man für die optimale Schnäppchenjagd sehr viel Zeit investieren muss, die Berufstätige im allgemeinen nicht haben. Einkaufszettel schreiben, Prospekte studieren, Rabattcoupons ausschneiden und zum Einkauf mitnehmen und anschließend die unterschiedlichsten Geschäfte abklappern. Hier muss dann wahrscheinlich mit dem Auto gefahren werden. Ob der „Gewinn“ von ein, zwei Euro den Aufwand lohnt? Das muss jeder für sich entscheiden. Fazit: Eine gute Übersicht über Einsparmöglichkeiten sowie Tipps, das eigene Konsumverhalten wieder einmal zu überprüfen. Für mich war nicht allzu viel Neues dabei, daher nur 3 Sterne.