Feuersee

Kriminalroman

Thilo Scheurer

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein fesselnder Plot, Charaktere mit Herz und viel Stuttgarter Lokalkolorit: der dritte Fall für Sebastian Franck.

In einem Wald nahe Rottweil wird das Skelett einer jungen Frau gefunden, zusammen mit einer Prothese, die auf einen völlig anderen Fall verweist: Sie gehörte zu einem Münzhändler, der bei einem Raubüberfall vor über zehn Jahren ums Leben kam und dessen unvollständiger Leichnam im Stuttgarter Feuersee gefunden wurde. Sebastian Franck vom Stuttgarter LKA-Dezernat für ungeklärte Mordfälle kommt ein schockierender Verdacht – und er geht den längst vergangenen Ereignissen noch einmal auf den Grund.

Thilo Scheurer, Jahrgang 1964, lebt und schreibt in einer Kleinstadt am Rande des Schwarzwalds. Er ist Mitinhaber eines kleinen Softwareunternehmens. Aus seiner Feder stammen mehrere Abenteuer- und Kriminalromane. Der Autor ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 17.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7408-0676-7
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/2,5 cm
Gewicht 355 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Ein Krimi, wie er sein muss
von Martin Schult aus Borken am 07.12.2019

In einem Wald nahe Rottweil wird eine skelettierte Leiche gefunden. Bei der Spurensicherung stoßen die Ermittler unter den Knochen auf eine Prothese, die einem Toten zugeordnet werden kann, der vor Jahren ermordet wurde. Wie stehen die Leichenfunde miteinander in Verbindung? Kriminalkommissar Sebastian Franck nimmt als Mitarbeit... In einem Wald nahe Rottweil wird eine skelettierte Leiche gefunden. Bei der Spurensicherung stoßen die Ermittler unter den Knochen auf eine Prothese, die einem Toten zugeordnet werden kann, der vor Jahren ermordet wurde. Wie stehen die Leichenfunde miteinander in Verbindung? Kriminalkommissar Sebastian Franck nimmt als Mitarbeiter der Sonderabteilung T.O.M. die Ermittlungen auf und versucht mit Hilfe der Rottweiler Kollegen Licht ins Dunkel der beiden Toten zu bringen... "Feuersee" ist mittlerweile der dritte Band um den sympathischen und sehr gewissenhaften Ermittler aus Stuttgart. Die ersten beiden Teile konnten mich schon begeistern, so dass ich mit hohen Erwartungen in das Buch gestartet bin. Schon nach wenigen Seiten war mir klar, das mich der Autor Thilo Scheurer nicht enttäuschen wird. Mit seinem sehr lebendigen und flüssig zu lesenden Schreibstil hatte er mich schnell wieder eingefangen. Der Spannungsbogen wird zu Beginn des Buches mit dem Auffinden der skelettierten Leiche klassisch aufgebaut und über die sehr authentisch wirkenden Ermittlungsarbeiten auf einem hohen Niveau gehalten. Der Leser bekommt im Verlaufe der Geschichte immer wieder Gelegenheit, eigene Überlegungen bezüglich Täterschaft und Tathintergründe anzustellen, wobei er vom Autor geschickt in die eine oder andere Sackgasse geschickt wird. Das überraschende Finale kann dann mit einem guten Plot überzeugen und rundet das Ganze aus meiner Sicht passend ab. Insgesamt ist "Feuersee" für mich die sehr gut gelungene Fortsetzung einer spannenden Kriminalroman-Reihe, bei der man nur hoffen kann, dass sie so schnell nicht zu Ende erzählt ist. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.

Gruseliges im Feuersee // Statt Sommertraum, ein Alptraum
von einer Kundin/einem Kunden aus Gronau am 23.11.2019

Fee zum Inhalt und Meinung: In einem Waldstück bei Rottweil werden Skelettreste entdeckt. Sie liegen da schon lang und Kommissar Treidler ist darüber überhaupt nicht erfreut. Zwei mal muss er durch Regen und Matsch laufen. In der Dienstelle T.O.M. in Stuttgart sind die Ermittler hingegen hocherfreut, von diesem Knochenfund. E... Fee zum Inhalt und Meinung: In einem Waldstück bei Rottweil werden Skelettreste entdeckt. Sie liegen da schon lang und Kommissar Treidler ist darüber überhaupt nicht erfreut. Zwei mal muss er durch Regen und Matsch laufen. In der Dienstelle T.O.M. in Stuttgart sind die Ermittler hingegen hocherfreut, von diesem Knochenfund. Endlich kommen sie im Feuersee-Fall weiter. Cover Das Cover fasziniert mich total als Titelbild. Skelettteile wären ja gruselig, aber dieser knorrige Ast/Baum fängt das ganze genial ein. 1* Charaktere Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben. Ich konnte mir alle gut vorstellen. Franzi und Sebastian gefielen mir am Allerbesten. Sie sind so gegensätzlich und das macht sie wiederum perfekt. Die Rottweiler Kollegen und das Kompetenzgerangel waren auch irgendwie authentisch und die Charaktere dort sind auch so markant, dass man da schon wieder eine eigene Krimiserie daraus machen könnte. Krimi Ich fand diesen Roman sehr spannend. Thilo Scheurer hat sich immer wieder was Neues interessantes, kniffliges und großartiges einfallen lassen. Es gab dann mehrere Highlights, angefangen vom Reichsbürger, über die Tatsache, dass der Verdächtige einfach flieht statt einen DNA Test zu machen und dazu dann Sebastian und der Mörder seines Bruders. Das gab dann noch einen sehr guten Ausklang, wie ich fand. Lokalkolorit Meiner Meinung nach ist das der einzige klitzekleine Schwachpunkt. Ich persönlich finde, dass man daraus mehr hätte machen können und dass nicht alle Hochdeutsch sprechen sollten, da dadurch der Lokalkolorit verloren geht und die Geschichte überall spielen könnte. Der Titel wurde schön gewählt, daher wollte ich das Buch sofort haben. Ich wusste gleich, was gemeint ist. Die Landschaft vom Auffindeort bei Rottweil war sehr gut beschrieben. Aber wie gesagt, bei Stuttgart fehlte mir da einfach was „schwäbisch“. Sonstiges Ich fand die Geschichte sehr authentisch und ich hab nun wieder eine neue Krimiserie, die ich mag. Und jetzt lese ich Fildermädchen als nächstes. Das ist ja eigentlich der Vorgänger vom Feuersee. Mein – Lesezeichenfees – Fazit: Knifflig, spannend, ein Highlight nach dem anderen, einfach genial. Für mich 8 Sterne. Wobei Fildermädchen einen Tick spannender ist und eigentlich 9 Sterne verdient.

Dritter Fall für Sebastian Franck
von Leserin71 am 21.11.2019

Sebastian Franck, der korrekte Ermittler im T.O.M. Team in Stuttgart, bekommt es mit einem grausigen Cold Case zu tun. Eine Leiche wurde zerstückelt und in Müllsäcken an verschiedenen Stellen "entsorgt". Doch was hat dieser Fund mit dem anderen im Rottweiler Wald zu tun? Wo sind die Münzen des Opfers? In Zusammenarbeit mit de... Sebastian Franck, der korrekte Ermittler im T.O.M. Team in Stuttgart, bekommt es mit einem grausigen Cold Case zu tun. Eine Leiche wurde zerstückelt und in Müllsäcken an verschiedenen Stellen "entsorgt". Doch was hat dieser Fund mit dem anderen im Rottweiler Wald zu tun? Wo sind die Münzen des Opfers? In Zusammenarbeit mit den Rottweiler Kommissaren Wolfgang Treidler und Carina Melchior gelingt der Durchbruch. Meine Meinung Dieser Krimi ist eines meiner Krimihighlights des Jahres. Die Charaktere und die Handlung sind einfach rundum gelungen. Eigentlich sind es sogar zwei Kriminalfälle, die gelöst werden sollten. Die Leiterin des Dezernats Marga Kronthaler will nämlich auch klären, wer den Bruder von Sebastian erschossen hat. Dieser Fall zieht sich durch die Reihe. Sicherlich kann das Buch auch ohne die Vorkenntnisse gelesen werden. Was mir hier auch gut gefällt, ist die Verbindung zu den Rottweiler Kommissaren, die in einer eigenen Reihe eine Rolle spielen. Diese kenne ich nicht, aber die Melchior und Treidler haben mir gut gefallen, so dass ich mir diese Bücher genauer anschauen möchte. Die Charaktere sind alle ein bisschen kauzig, aber sympatisch. Jeder hat Ecken und Kanten und das macht sie menschlich und gibt ihnen Tiefe. Thilo Scheurer kann auch gut Situationen beschreiben. Mein Kopfkino bekam was zu tun. Gerne vergebe ich 5 Sterne für diesen hervorragenden Krimi.


  • Artikelbild-0