Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Draussen

Thriller

Härter und spannender als je zuvor. Der erste Thriller des Bestsellerduos.

Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sich nach einem normalen Alltag als Teenager. Doch sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon begonnen. Und plötzlich steht er vor ihr: der Mann, der sie töten will.
Portrait
Altusried hat einen prominenten Sohn: Kommissar Kluftinger. Volker Klüpfel, Jahrgang 1971, kommt wenigstens aus dem gleichen Ort. Nach dem Abitur zog es ihn in die weite Welt - nach Franken: In Bamberg studierte er Politikwissenschaft und Geschichte. Danach arbeitete er bei einer Zeitung in den USA und stellte beim Bayerischen Rundfunk fest, dass ihm doch eher das Schreiben liegt. Seine letzte Station vor dem Dasein als Schriftsteller war die Feuilletonredaktion der Augsburger Allgemeinen. Die knappe Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Familie, mit der er im Allgäu lebt. Sollte noch etwas Zeit übrig sein, treibt er Sport, fotografiert und spielt Theater. Auf der gleichen Bühne wie Kommissar Kluftinger.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783843721189
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 2720 KB
Verkaufsrang 385
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
176 Bewertungen
Übersicht
43
67
47
16
3

Sehr viele Morde
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 18.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Cayenne und ihr Bruder Joshua leben mit Stephan, ihrem Anführer und Erzieher, im Verborgenen. Der Wald in Brandenburg, wo Stephan ein paar Leute in Survival-Seminaren trainiert, ist nur eins von vielen Ländern, in denen die drei sich versteckt haben. Das Buch beginnt recht spannend, aber lange Zeit bleiben die Zusammenhänge z... Cayenne und ihr Bruder Joshua leben mit Stephan, ihrem Anführer und Erzieher, im Verborgenen. Der Wald in Brandenburg, wo Stephan ein paar Leute in Survival-Seminaren trainiert, ist nur eins von vielen Ländern, in denen die drei sich versteckt haben. Das Buch beginnt recht spannend, aber lange Zeit bleiben die Zusammenhänge zwischen dem Handlungsstränge mit den drei Hauptpersonen, dem Tagebuch und der Strompolitik unklar und verworren. Das Cover ist interessant gestaltet. In einer Silhouette eines Mädchenkopfes sieht man einen Wald. Die Charaktere Cayenne, Joshua und Stephan sind sehr ausgeprägt geschildert. Ich konnte mich in alle gut hineinversetzen. Meiner Meinung nach gibt es in dem Buch zu viele sinnlose Morde, und die Zusammenhänge sind bis zum Schluss schwer nachvollziehbar.

Survival – DRAUSSEN im Wald
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 18.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es werden zwei Handlungsstränge beschrieben: einmal das versteckte und auch sehr ungewöhnliche Leben von Cayenne, ihrem Bruder Joshua und ihrem strengen Anführer Stephan. Sie sind ständig auf der Flucht, leben draußen im Wald und haben kein Zuhause. Stephan drillt sie in Selbstverteidigung und bringt ihnen bei, wie man in der... Es werden zwei Handlungsstränge beschrieben: einmal das versteckte und auch sehr ungewöhnliche Leben von Cayenne, ihrem Bruder Joshua und ihrem strengen Anführer Stephan. Sie sind ständig auf der Flucht, leben draußen im Wald und haben kein Zuhause. Stephan drillt sie in Selbstverteidigung und bringt ihnen bei, wie man in der Wildnis überlebt. Nur er weiß, warum und welche Gefahr ihnen droht. Außerdem werden die Erfahrungen eines gewissen Etienne in der Fremdenlegion beschrieben. Erst ganz am Schluss erfährt man, wie die beiden Erzählungen zusammenhängen: als es zum Äußersten kommt, dem Treffen mit dem Mann, der sie alle töten will… Mein Fazit: Ein ziemlich spannender Thriller rund um das Überleben in der Wildnis, allerdings sind mir manche Szenen fast zu brutal und blutig beschrieben. Das Autorenteam Klüpfel und Kobr schreibt flüssig, sodass sich das Buch gut lesen lässt. Insgesamt ist es ein lesenswerter Thriller mit einem interessanten Thema.

Ein gutes Buch aber manchmal ist weniger mehr
von LadyIceTea aus Essen am 17.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sic... Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sich nach einem normalen Alltag als Teenager. Doch sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon begonnen. Und plötzlich steht er vor ihr: der Mann, der sie töten will. „Draussen“ von Volker Klüpfel und Michael Kobr ist ein Thriller ohne Kriminalfall und ohne Serienmörder, trotzdem mit Action und Spannung. Stephan lebt mit den Teenagern Cayenne und Joshua im Wald. Er drillt sie und schärft ihnen immer wieder ein, dass sie in großer Gefahr schweben und sich verstecken müssen. Schnell wird klar, dass Cayenne langsam die Nase voll hat. Sie versteht Stephans Beweggründe nicht und will einfach nur ein Teenie sein. Ich kann sie verstehen, denn Stephan gibt nichts preis. Obwohl Cayenne schon fast volljährig ist, weiht er sie nicht in die Probleme und Bedrohungen ein. Er erwartet völligen Gehorsam, obwohl die Regeln für ihn selbst nicht gelten. Für mich als Leser waren diese Konflikte nachvollziehbar und haben mich neugierig gemacht. Fragen haben sich ergeben, nach dem Zusammenhang zwischen den Kindern und Stephan und warum sie in dieser Situation sind. Antworten gab es zunächst nicht. Ein störender Punkt für mich entwickelte sich schnell. Dieses Buch beinhaltet unglaublich viele lose Erzählstränge, die lange Zeit nichts miteinander zu tun haben. Viele Fragen werden aufgeworfen und einige merkwürdige Dinge passieren. Leider war alles so gestrickt, dass ich als Leser wenig miträtseln konnte. Ich konnte die Geschichte nur mit einer gewissen Spannung verfolgen. Die Spannung war da, denn ich wollte endlich wissen, was das alles soll. Zu der Handlung um die Kinder und Stephan gesellen sich noch Prepper die sich im Wald auf das Schlimmste vorbereiten, ein Politiker der mit Problemen in der Stromversorgung kämpft, Tagebucheinträge eines Soldaten der Fremdenlegion und später noch ein großes deutschlandweites Problem, welches dann alle betrifft. Bis zum letzten Viertel des Buchs wusste ich nicht, was das alles soll. Die Verwirrung war groß und hier muss ich sagen, weniger wäre mehr gewesen. Ein oder zwei dieser Stränge weniger hätten es auch getan und den Fokus auf das Richtige gelenkt, denn im Grundprinzip ist dieses Buch wirklich spannend und gut geschrieben. Ich habe die Ereignisse gespannt verfolgt und selbst die recht schnell präsentierte Aufklärung am Ende war für mich passend. Auch wenn mir ein paar Beweggründe einzelner Personen gefehlt haben, war ich zufrieden. Leider bin ich nicht hundertprozentig überzeugt, da mir durch die vielen Erzählstränge einfach das gewisse Etwas fehlt. Empfehlen würde ich das Buch trotzdem, denn die Grundpfeiler dieser Geschichte sind wirklich gut.


FAQ