Aussage gegen Aussage

Urteile ohne Beweise

Alexander Stevens

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Aussage gegen Aussage

    Piper

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Aussage gegen Aussage

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung


Wenn das Bauchgefühl vor Gericht entscheidet



Wenn vor Gericht gestritten wird, steht es oft Aussage gegen Aussage. Dann gilt: Im Zweifel für den Angeklagten. Oder? Weit gefehlt, weiß Alexander Stevens, Fachanwalt für Strafrecht. Denn Richter können auch verurteilen, wenn es keine anderen Beweise außer der bloßen Aussage des Gegners oder eines einzigen Zeugen gibt. Aber wie entscheiden Richter solche Pattsituationen, vor allem wenn es um heikle Fälle wie Geld- und Beziehungsstreitigkeiten, Gewalt- und Sexualdelikte oder sogar Mord geht? Nach Bauchgefühl? Alexander Stevens beschreibt seine spannendsten Fälle,  bei denen es Aussage gegen Aussage stand, und präsentiert dabei das richterliche Ergebnis erst zum Schluss, sodass man selbst überlegen kann: Wie würde ich entscheiden?

»Der Autor, selbst Fachanwalt für Strafrecht, berichtet anschaulich, spannend und sachkundig, wie schwierig oft die Wahrheitsfindung ist und dass selbst erfahrene Richter sich gründlich irren können. Ein ›Tatort‹-Krimi ist eben nichts gegen die Wirklichkeit.«

Dr. Alexander Stevens ist Fachanwalt für Strafrecht und einem breiten Publikum als Buchautor und Anwalt in verschiedenen TV-Formaten bekannt (u.a. »Die spektakulärsten Kriminalfälle der Geschichte«, »Richter Alexander Hold« und »Paragraphen-Schlupflöcher«). Zuletzt erschien von ihm bei Piper der Spiegel-Bestseller »9 ½ perfekte Morde« sowie »Verhängnisvolle Affären«.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 03.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-22971-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/12,2/2,5 cm
Gewicht 240 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 8243

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 01.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Einfach nur super. Man erhält einen kleinen Einblick was „Recht“ bedeutet. Toll geschrieben. Verständlich, auch ohne Lexikon. Eben kein Juristendeutsch.

Urteile ohne Beweise
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein sehr interessantes und informatives Buch. Wie kann man eine wahre von einer falschen Aussage unterscheiden? In den geschilderten Fällen erfährt man, wie sich auch erfahrene Richter irren können.

Nur die Wahrheit?
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch habe ich an einem Tag regelrecht verschlungen. Die vom Autor dargelegten Fallbeispiele sind gut verständlich aber auch packend dargestellt. Nach jedem Fall dachte ich, es könne nicht heftiger werden. Wurde es aber doch. Die Frage, inwiefern Zeugenaussagen für eine Verurteilung herangezogen werden sollten, beleuchtet ... Dieses Buch habe ich an einem Tag regelrecht verschlungen. Die vom Autor dargelegten Fallbeispiele sind gut verständlich aber auch packend dargestellt. Nach jedem Fall dachte ich, es könne nicht heftiger werden. Wurde es aber doch. Die Frage, inwiefern Zeugenaussagen für eine Verurteilung herangezogen werden sollten, beleuchtet Stevens auch anhand seiner Erfahrung als Strafverteidiger. Psychologische Tricks der Ermittler werden ebenso dargestellt wie auch die Wirkung seitens der Opfer und Täter auf die Gerichtsbarkeit. Richter sollen Recht sprechen. Gelingt dies oft nicht, liegt es an verschiedenen Faktoren, welche in dem spannend und für Laien gut nachvollziehbaren Inhalt des Buches erläutert werden. Auch werde ich als Leser aufgefordert, mitzudenken und innerlich ein Urteil zu bilden. Diese innerliche "Mitarbeit" hat mich beim Lesen am Ball bleiben lassen. Von mir eine klare Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0