Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lonely Planet Der beste Moment deines Lebens

100 Reisen, die dein Leben verändern


Das Gefühl absoluten Glücks auf einem arktischen Bootssteg, die Mitfahrgelegenheit bei einem Einheimischen in Oman oder die unerwartete Begegnung mit sieben Löwen – Lonely Planet-Autoren und bekannte Traveller teilen ihre inspirierendsten und berührendsten Erlebnisse unterwegs. Tauche mit Walhaien in den Tiefen des Ozeans, reite mit Gauchos durch Patagonien und erlebe die transformative Kraft des Reisens. Praktische Informationen zu jeder persönlichen Geschichte machen Lust, selbst aufzubrechen: Welcher Moment wird deiner?

- Von bekannten Travellern wie Tony Wheeler und Art Wolfe sowie erfahrenen Lonely Planet-Autoren
- Erlebe es selbst – mit praktischen Hinweisen zum Nachmachen
- Das perfekte Inspirations- und Geschenkbuch

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
  • Artikelbild-13
  • Artikelbild-14
  • Artikelbild-15
  • Artikelbild-16
  • Artikelbild-17
  • Artikelbild-18
  • Artikelbild-19
  • Artikelbild-20
  • Artikelbild-21
  • Artikelbild-22
  • 1 Das Leben an den Ufern des Ganges entdecken, Matt Phillips 8
    2 Eine ägyptische Heimkehr, Cristian Bonetto 12
    3 Eiswandern auf einem See aus Glas, Duncan Craig 14
    4 Navajozeremonie: Die Tür öffnen, Aaron Millar 16
    5 Am Mont Blanc das Leben wieder neu finden, Ian MacEacheran 18
    6 Zeuge von Mandelas erster Rede in Freiheit Duff, Battye 22
    7 Von Löwen bezaubert, Korina Miller 24
    8 Die Geschichte an der Klagemauer berühren, Anita Isalska 26
    9 Alegríawelle beim Karneval, Robert Landon 28
    10 Geschichten aus der Transsibirischen Eisenbahn, John Lee 32
    11 Sternschnuppe am Südhimmel, Jurriaan Teulings 34
    12 Auf dem Jakobsweg die Angst besiegen, Andrew McCarthy 36
    13 Rückzugstest bei Elefanten, Brian Jackman 40
    14 Liebe, Licht und Wandern in Tibet, Katalin Thomann 42
    15 Begegnung mit Kutschi-Nomaden, Paul Clammer 44
    16 Cliffcamping in Colorado, Jonathan Thompson 46
    17 Ansichten von der Südsee, Simon Heptinstall 50
    18 Den Sklavenaufstand zurückverfolgen, John Gimlette 52
    19 Nachtwache im Korallenmeer, Ruth Cosgrove 54
    20 Mit Gauchos reiten, Brett Atkinson 56
    21 Auf den Half Dome klettern, Neil Wilson 60
    22 Aufschlussreiche Begegnung mit Berggorillas, Jane Powell 62
    23 Ehrfurcht erweckend, William Allen 64
    24 Tempel im Morgenrot, Nicky Holford 66
    25 Auszeit auf einer Koralleninsel, William Gray 70
    26 Central Park im Schnee, Tasmin Waby 72
    27 Rettung in den Bergen, Stephen Lioy 74
    28 Im Sand Arabiens, Oliver Smith 76
    29 Fahrradfahren gegen die Angst, Ethan Gelber 80
    30 Mit Walen schwimmen, Jean- Bernard Carillet 82
    31 Pyramidenbesteigung als Elterntest, Liz Edwards 84
    32 Arktisches Picknick, Nigel Tisdall 86
    33 Sanddünen, Hieroglyphen und Pyramiden, Emma Thomson 90
    34 Lang ersehnte Tigersichtung, Daniel McCrohan 92
    35 Helfen nach dem Tsunami, Stephen Phelan 94
    36 Den Küstenpfad erobern, Paul Bloomfield 96
    37 Reise im Nachtzug, Wailana Kalama 100
    38 Kanusafari unter Giganten, Aurelia India Birwood 102
    39 Wiederaufbau im Himalaya, Stephanie Pearson 104
    40 Petra bei Kerzenschein, Mike MacEacheran 106
    41 Auf Vaters Spuren, David Gorvett 110
    42 Blick in einen aktiven Vulkan, James Gabriel Martin 112
    43 Radtour zum Tempel, Joe Minihane 114
    44 Himmel über der Wüste, Sally Gray 116
    45 Reise zum Mittelpunkt der Erde, Chris Zeiher 120
    46 Frei sein wie Huckleberry Finn, Nicola Trup 122
    47 In Kolumbiens »VerlorenerStadt«, Sarah Reid 124
    48 Einzigartige Wälder, Emma Gregg 126
    49 Eine Last abwerfen, Ashley Garver 130
    50 Auf Entdeckungstour im antiken Persien, Claire Beyer 132
    51 Pariser Opernklänge in der Wüste, Brendan Sainsbury 134
    52 Eine neue Sicht der Dinge auf dem West Coast Trail, Dayna Aamodt 136
    53 Tod und Wiedergeburt auf einer Kora, Tony Wheeler 140
    54 Der Glückspier, Richard Mellor 142
    55 Gemeinschaftsgefühl im Grand Canyon, Amy C. Balfour 144
    56 Inmitten von Walhaien, Georgina Wilson-Powell 146
    57 Auf dem Gipfel des Teide, Paul Stiles 150
    58 Eine Odysee über den Ozean, Lucy Corne 152
    59 Das Wunder des Uluru, Penny Carroll 154
    60 Durch die Wüste Gobi, Benedict Allen 156
    61 Begegnung mit Pottwalen, Sarah Outen 160
    62 Ein Fenster in die Antarktis, Jamie Lafferty 162
    63 Die Vision, Anthony Ham 164
    64 Es geht nicht um das Abhaken von Listen, Mike Howard 166
    65 Eingeschneit auf dem Wutai Shan, Damian Harper 170
    66 Nahrung für die Seele auf dem Mount Bierstadt, Laura Brown 172
    67 An der Grenze zu Tibet, Antonia Bolingbroke-Kent 174
    68 Eine Kette schwarzer Perlen, Sophie Cunningham 178
    69 Fliegende Flipflops und eine Birkenstocksandale, Thomas Mills 180
    70 Wildes Campen in Wales, Phoebe Smith 182
    71 Auf der Spur der Wüstenelefanten, Simon Parker 184
    72 Fließende Lava, Oliver Berry 188
    73 Mit dem Rad den Mont Ventoux erobern, Lori Rackl 190
    74 Verloren (und gefunden) – ohne Verständigung oder Orientierung, Fionn Davenport 192
    75 Roadtrip auf der Carretera, Austral Adrian Phillips 194
    76 Erleuchtung in NotreDame, Don George 198
    77 Die Besteigung des Elbrus, Hugo Turner 200
    78 Auf der Jagd nach Polarlichtern, Nick Boulos 202
    79 Die goldene Stadt, Kait Reynolds 206
    80 Auf der Spur des Schneeleoparden, Mike Unwin 208
    81 Das große Hindu-Fest, Mark Stratton 212
    82 Blick über das Outback, Ross Turner 216
    83 Besondere Begegnung auf der Themse, Marcel Theroux 218
    84 Folge mir: japanische Gastfreundschaft, Katharine Nelson 220
    85 Sorgenfreies Campabenteuer, Hannah Summers 222
    86 Die Ultima Thule Everest Expedition, Art Wolfe 226
    87 Wie ich lernte, die Einsamkeit zu lieben, Abigail Butcher 228
    88 Guyanas größtes Geschenk, Chris Leadbeater 230
    89 Auge in Auge mit sieben Löwen, Mark Eveleigh 232
    90 Lebenslektionen am Amazonas, Anne Howard 236
    91 Die Edmigazelle, Suzanne Joinson 238
    92 Ein Zwischenstopp, der mein Leben veränderte, Pico Iyer 240
    93 Aufstieg mit Skiern, Abfahrt mit Snowboard, Toby Skinner 242
    94 Kostenlose Fahrt, Gary Arndt 246
    95 Twilight Surf, Duncan Madden 248
    96 Ein Augenblick in Machu Picchu, Susan Kurosawa 250
    97 Start des Spaceshuttle, Paul Brady 252
    98 Begegnung mit den Naga Babas, Gopi Kallayil 256
    99 Unterwegs auf der »Straße des Todes«, Charley Boorman 258
    100 Kontakte knüpfen, Laura Millar 260

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 04.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8297-2688-7
Reihe Lonely Planet Reisebildbände
Verlag Mairdumont
Maße (L/B/H) 21,7/17,4/2,8 cm
Gewicht 786 g
Abbildungen farbige Fotos, Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 39009
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,90
22,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln**



Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

„handlicher“, inspirierender Reisebildband
von Andreas aus Gladbeck am 19.10.2019

Wer meine Rezensionen kennt weiß, dass ich Reise-Bildbände liebe. Besonders die Fotos haben es mir angetan. In Kombination mit Erfahrungsberichten der Reisenden machen sie einfach Lust auf mehr. So geht es mir auch bei dem mir vorliegenden Bildband aus der Lonely Planet Reihe „Reisebildbände“. Die 100 Reisen sind in einem fe... Wer meine Rezensionen kennt weiß, dass ich Reise-Bildbände liebe. Besonders die Fotos haben es mir angetan. In Kombination mit Erfahrungsberichten der Reisenden machen sie einfach Lust auf mehr. So geht es mir auch bei dem mir vorliegenden Bildband aus der Lonely Planet Reihe „Reisebildbände“. Die 100 Reisen sind in einem festen Hardcover-Buch untergebracht. Es umfasst 272 Seiten und ist ein wenig kleiner als ein DIN-A4-Blatt. Es ist mal ein anderes Format, als die bekannten großen Bildbände und es lässt sich auch in kleineren Buchregalen unterbringen. Die einzelnen Seiten sind abwechslungsreich mit den Texten und vielen Fotos gestaltet. Einige der Fotos sind auch auf einer Doppelseite gedruckt und wirken so noch beeindruckender. Leider findet sich kein Leseband, welches ich übrigens bei vielen Reisebildbänden vermisse. Verschiedene Autoren berichten in 100 Geschichten von ihren Reiseerlebnissen rund um den Globus. Die einzelnen Destinations sind zu Beginn des Buches auf einer Weltkarte mit dazugehöriger Nummerierung und Seitenzahl markiert. Die einzelnen Berichte gehen über eine Doppelseite. Der Autor wird dabei mit einem kleinen Foto vorgestellt und berichtet mit eigenen Worten eindrucksvoll von seinen Erlebnissen. Dann folgen zwei kurze Kapitel „Der Moment“ und „Der Weg dorthin“. Hier finden sich zum einen Infos, warum zum Beispiel der Autor diesen Ort gewählt hat und wo man den Ort findet bzw. wie man zu ihm kommt. Der Leser sollte sich klar darüber sein, dass es sich bei den Geschichten um keinen Reiseführer im ursprünglichen Sinne handelt. Es sind subjektive Erfahrungsberichte, die aber ehrlich und einfühlsam geschrieben wurden. Ich finde diese Art von Berichterstattung klasse. Jeder empfindet den Besuch an einem bestimmten Ort halt anders. Er ist geprägt durch verschiedene Aspekte wie z.B. die Vorfreude, das Setting oder durch einen erfüllten Lebenstraum. So empfinden wir hat alle Unterschiedlich und das macht so ein Buch ansprechend. Wenn ich meine Erlebnisse vom Grand Canyon wiedergeben sollte, würde ich jedem raten, sich mit verschlossenen Augen an den Rand des Canyons führen zu lassen. Wenn man dann die Augen öffnet, ist es im wahrsten Sinne des Wortes „atemberaubend“. Wir waren damals im Grand Canyon Village, von wo aus man einiges unternehmen kann. So wäre dann meine zweite Empfehlung, einen Hubschrauberflug über den Canyon zu machen. Am besten bei Sonnenuntergang, um die einzelnen Felsformationen im magischen Licht zu erleben. Das Buch ist ein tolles Geschenk für alle, deren Herz sich nach der großen weiten Welt sehnt. Jetzt wo die dunkle und kalte Jahreszeit vor der Tür steht, lässt man sich doch gerne inspirieren und vielleicht findet sich ja auch die ein oder andere Idee für den kommenden Urlaub.

Was ist der bester Moment DEINES Lebens?
von Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 03.10.2019

In diesem wunderschönen Buch erzählen einhundert Menschen von ihrem jeweils schönsten Reise-Moment. Die Orte sind auf der ganzen Welt verteilt und oft auf den ersten Blick typische Touristenorte. Doch die kleinen Geschichten, die diese Menschen über diese Orte erzählen, machen sie zu ganz besonderen Orten – und wenn auch nur für... In diesem wunderschönen Buch erzählen einhundert Menschen von ihrem jeweils schönsten Reise-Moment. Die Orte sind auf der ganzen Welt verteilt und oft auf den ersten Blick typische Touristenorte. Doch die kleinen Geschichten, die diese Menschen über diese Orte erzählen, machen sie zu ganz besonderen Orten – und wenn auch nur für diesen einen Moment und diesen einen Menschen. Das zu lesen geht ins Herz und unter die Haut, lässt innehalten und nachdenken – und gleichzeitig weckt es die Lust, selbst einen solchen einzigartigen Moment zu erleben. Jeder dieser Menschen, Orte und Momente bekommt eine eigene Doppelseite. Auf einem Piktogramm sieht man, wo sich dieser Ort befindet. Immer gibt es mindestens ein Foto davon, meist aber zwei oder drei. Ab und an wird dem Ort auch eine ganze Doppelseite für ein Foto gewidmet. Von jedem Autor gibt es ein kleines Foto und seinen Text zur Reise und rund um den besonderen Moment und den Weg dorthin. Natürlich wird auch erklärt, was sich auf dem oder den Fotos findet. Alles zusammen ergibt ein Kaleidoskop, das bunter nicht sein könnte. Träume, Wünsche, Hoffnungen und auch Ängste werden hier angstfrei offen dargelegt. Das bewegt und motiviert. Und es zeigt, dass Reisen eben nicht einfach nur Luxus und Urlaub ist oder sein muss, sondern in jeder Reise, besonders wenn sie einen so speziellen Grund hat, wie beispielsweise bei Ethan Gelber oder Stephen Phelan. Man lernt die Welt mit anderen Augen zu sehen und einen weiteren bewussten Schritt zu gehen. Das gefällt mir an diesem Buch ganz besonders gut. Ganz ohne Frage ist es ein wahres Kleinod und die vollen fünf Sterne wert.


FAQ