Nanettes Backbuch

Die gesammelten Rezepte einer Landbäuerin

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Backen wie bei Oma - Die beliebtesten Backrezepte für jeden Anlass

Aus dem Familienschatz der Landbäuerin Nanette Herz: Ob klassischer Marmorkuchen, Apfelkuchen, Kirchweihküchlein, Krapfen, cremiger Käsekuchen oder würziges Käsegebäck: Am besten schmeckt’s frisch gebacken mit dem Rezept von Oma – oder von Nanette.

Als leidenschaftliche Bäckerin und emsige Landbäuerin hat sie sich ihr ganzes Leben lang mit Brauchtum und Tradition auseinandergesetzt.

In ihrem Backbuch finden sich daher ihre liebsten Rezepte, die so gut sind, das sie nicht in Vergessenheit geraten dürfen.

- einfache Rezepte, leicht nachzubacken

- Über 120 traditionelle Backrezepte aus dem Nachlass, tausendmal erprobt und absolut gelingsicher

- viele verschiedene Kuchenarten, Blechkuchen, Torten. Der perfekte Kuchen für jeden Anlass (Taufe, Kommunion, Familienfeier, Geburtstag, Weihnachten)

- Liebevolle nostalgische Gestaltung: Leinen und handschriftliche Ergänzungen - das perfekte Geschenk

- humorvolle und berührende Anekdoten aus dem Leben der Kreisbäuerin Nanette Herz

- Leineneinband mit zweifarbiger Folienprägung und Leseband

»[Nanette] hätte es geliebt!«

»Bezaubernd!«Brigitte»Süßes aus der Landfrauen-Küche«

»Die Rezepte der unvergessenen Kreisbäuerin Nanette Herz sind jetzt in einem Buch verewigt.«

»Ihrer Kunst ist jetzt unter dem Titel »Nanettes Backbuch« ein Denkmal gesetzt worden.«

»Die Cadolzburgerin […] erhält damit posthum eine weitere Auszeichnung.« – Beate DietzFürther Nachrichten»Hier werden alle fündig, die gerne backen und auf der Suche nach Rezepten sind, die Kindheitserinnerungen wecken!«Blauer Kurier

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 193
Erscheinungsdatum 23.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7472-0089-6
Verlag Ars vivendi
Maße (L/B/H) 22,1/15,6/2,5 cm
Gewicht 504 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 2719

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Ein Schatz!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leutershausen am 09.03.2021

Dieses schöne kleine Kochbuch ist ein wahrer Schatz! Liebevoll und hochwertig gestaltet macht es Lust, sich sofort kreuz und quer "durchzubacken". Alle Rezepte sind "wie von Oma" und gelingen sicher auch BackanfängerInnen. Ich habe das Backbuch schon 2x verschenkt und kaufe es mir nun erneut. Mich begeistern vorallem die kurzen ... Dieses schöne kleine Kochbuch ist ein wahrer Schatz! Liebevoll und hochwertig gestaltet macht es Lust, sich sofort kreuz und quer "durchzubacken". Alle Rezepte sind "wie von Oma" und gelingen sicher auch BackanfängerInnen. Ich habe das Backbuch schon 2x verschenkt und kaufe es mir nun erneut. Mich begeistern vorallem die kurzen Zutatenlisten. Das meiste ist ohne Probleme zu bekommen, bzw. man hat es eh schon zu Hause. Zugegeben werden viele der Kuchen und Gebäcke mit relativ viel Zucker und Fett gebacken. In dieser Hinsicht sind die Rezepte einfach etwas "altmodisch" und es kommen Erinnerungen an die Zeiten auf, wo es gerne hieß: mit guter Butter gebacken! Aber ehrlich - es schmeckt einfach immer herrlich und ist die Sünde wert. Ein Hoch auf Nanette, möge sie in Frieden ruhen - in ihren hinterlassenen Rezepten lebt sie weiter!

Das "Herzstück" eines jeden Backbuchregals!
von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 11.02.2021

"Nanettes Backbuch" ist ein sehr handliches und in edler Gestaltung (Halbleinen), im ars vivendi-Verlag, 2020 erschienenes wundervolles Backbuch, das die Lieblingsrezepte der in Cadolzburg/Mittelfranken geborenen Landbäuerin Nanette Herz (1927-2018) enthält. Diese Schätze wurden in Absprache mit ihren beiden Kindern nun gehoben ... "Nanettes Backbuch" ist ein sehr handliches und in edler Gestaltung (Halbleinen), im ars vivendi-Verlag, 2020 erschienenes wundervolles Backbuch, das die Lieblingsrezepte der in Cadolzburg/Mittelfranken geborenen Landbäuerin Nanette Herz (1927-2018) enthält. Diese Schätze wurden in Absprache mit ihren beiden Kindern nun gehoben und verdienen es, da tausendmal erprobt und sicher gelingend, sehr gut nachzubacken (da leicht und einfach sowie kurz und strukturiert erklärt), der Nachwelt erhalten zu bleiben. Das Vorwort wie auch das Nachwort geben Einblicke in das Leben von Nanette Herz, ebenso fließen einige Erinnerungen und Anekdoten aus ihrem bewegenden Leben - sowie authentische Fotos - in das Backbuch mit ein, das damit einen sehr persönlichen Charakter erfährt (incl. handschriftlicher Aufzeichnungen von Nanette.) Sie hielt zeitlebens fast vergessene Traditionen am Leben und hielt Vorträge über bäuerliches Brauchtum. Auf einem Bauernhof aufgewachsen, auf dem auch eine Gaststätte betrieben wurde, war sie zeitlebens gastfreundlich und eine offene sowie herzliche Bäuerin, die sich auch bei den Landfrauen engagierte und sich für deren Weiterbildung einsetzte. Hierfür wurde Nanette Herz mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Eine wahre Schatzgrube sind ihre einfachen und doch sehr besonderen Rezepte, die verschiedene Kategorien ihrer Lieblingsbackwerke umfassen: - aus der Form - vom Blech - Torten - Gebäck & Co. - Weihnachten Ich habe zahlreiche Klassiker gefunden und diejenigen, die ich nachgebacken habe, waren so ausgesprochen wohlschmeckend, dass sie recht schnell "verputzt" wurden. Besonders gut fand ich die Tipps zum Backen, die sich an das Vorwort anschließen, sie sind wahrlich Gold wert: So wusste ich z.B. auch nicht, dass warme Buttermilch oder warmer Joghurt einen Hefeteig noch lockerer - und damit verlockender machen! Meine Lieblingsrezepte sind (aus der Form) z.B. Schlupfkuchen mit Äpfeln; Schoko-Nuss-Kuchen und Gewürzkuchen. Im Sommer freue ich mich auf Nanettes "Johannisbeerkuchen" und ihren gedeckten Zwetschgenkuchen dann im Herbst (vom Blech). Die "Möhrentorte" und das Osterbrot wird um die Osterzeit nachgebacken und Nanettes Butterzopf (Hefeteig) ist wahrlich ein Gedicht! Bei Gebäckstücken fließt der fränkische Ursprung der Rezeptegeberin mit ein; hier kann man u.a. Hollerküchle, Zöpfle und Spatzen nachbacken. Die Weihnachtsrezepte reichen von Lebkuchen bis hin zu Stollen und hier favorisierten wir die "Hausfreunde" und die Bethmännchen, die ich aus Hessen kenne und die eines meiner Lieblings-Weihnachtsbäckereien darstellen. Zu vielen Gebäcken gibt es schöne Fotos, jedoch nicht zu allen, was jedoch der Lust des Nachbereitens keinen Abbruch tut. Am Ende des handlichen Backbuchs befindet sich ein Register, mit dem jedes Rezept schnell nachgeschlagen werden kann. Fazit: Wer traditionsreiche, gelingsichere, leichtverständliche und auch vielfältige Rezepturen zur Backkunst sowohl in der Form, fürs Blech, für Torten und Gebäck sucht, der dürfte mit diesem authentischen und sehr schön ausgestalteten sowie aufbereiteten Backbuch und Nanettes Rezepten überaus glücklich sein. Mich hat das Backbuch restlos überzeugen können und ließ keine Wünsche offen. Daher von mir die volle Punktezahl und in memoriam an Nanette Herz ein ganz herzliches Dankeschön! 5*

Tolles Backbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Windeck am 11.01.2021

Mich hat dieses Buch einfach interessiert, dass dort auch ältere Backrezepte enthalten sein sollen. Und das tun sie, auch gewisse Kniffe. Funktionieren tun die Rezepte natürlich und schmecken tun sie auch. Sie sind auch gut erklärt. Was will man mehr!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12