Das Haus der Sehnsucht

Romina Gold

(51)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Eine verbotene Liebe, ein romantisches Haus am See und der Beginn eines neuen Lebens.

Michelle und Alexander lieben sich. Und doch dürfen sie nicht zusammen sein, denn Alexander ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn. In ihrem Liebeskummer zieht sich Michelle in ein idyllisch gelegenes Haus am Pleasant Lake zurück. Dort trifft sie auf den sympathischen Matt, der wieder Freude in ihr Leben bringt. Doch so sehr sie es auch versucht, sie kann Alexander nicht vergessen. Erst ein schockierender Schicksalsschlag bringt sie dazu, ihre Lebensplanung erneut zu überdenken …

Romina Gold wohnt mit Mann und Hund im sonnigen Südwesten Deutschlands. Bereits als Jugendliche fand sie ihre selbsterschaffene Fantasiewelt spannender als das reale Leben. Damals begann sie, ihre Lieblingsgeschichten aufzuschreiben. Ihre Träume hat sie sich bis heute ebenso bewahrt wie die Leidenschaft fürs Schreiben. Rominas Bücher sind eine Mischung aus Romantik und Abenteuer, mit denen sie ihren Lesern eine kleine Auszeit schenken möchte.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 312
Erscheinungsdatum 07.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945362-53-2
Verlag FeuerWerke Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/2,5 cm
Gewicht 423 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
34
11
3
2
1

seicht und todlangweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Salzburg am 03.03.2020

Das Buch hat mir leider überhaupt nicht gefallen. Extrem einfacher, kitschiger Schreibstil. Den Personenbeschreibungen fehlt jegliche Tiefe, alles liest sich wie eine Situationsbeschreibung ohne Gefühle. Ich habe das Buch ab den ersten Kapiteln nur noch quergelesen. Schade um Geld und Zeit!

Emotional - aber durchschaubar
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 14.08.2019

Michelle ist eine sehr erfolgreiche Schriftstellerin, die ein unabhängiges Leben führt und von ihrer Lektorin Clare bei ihrem Erfolg unterstützt wird. Eines Tages lernt sie Clare's Ehemann Alexander kennen. Es kommt, wie es kommen muss: beide fühlen sich von Anfang an zueinander hingezogen und beginnen bald darauf eine verbotene... Michelle ist eine sehr erfolgreiche Schriftstellerin, die ein unabhängiges Leben führt und von ihrer Lektorin Clare bei ihrem Erfolg unterstützt wird. Eines Tages lernt sie Clare's Ehemann Alexander kennen. Es kommt, wie es kommen muss: beide fühlen sich von Anfang an zueinander hingezogen und beginnen bald darauf eine verbotene Affäre. Allerdings ist Alexanders Ehe nicht problemfrei. Clare leidet nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes unter Depressionen. Und so schwanken beide zwischen Freundschaft und Liebe zu Clare, sowie zu ihren eigenen Gefühlen füreinander hin und her. Michelle muss bald darauf eine schicksalhafte Entscheidung treffen und verlässt die Stadt, um an einem idyllischen Haus am See ihr neues Glück zu suchen... Ich zähle sicherlich nicht zu den Leserinnen, die mit Begeisterung Liebesromane lesen. Ich bin immer etwas skeptisch, wenn ich dieses Genre rezensiere. Jedoch fand ich insgesamt das Setting der Geschichte und die Entwicklung der handelnden Charaktere gut gelungen. Auch wenn ich mich nicht so richtig mit der doch leicht vorhersehbaren Handlung und der meiner Meinung nach doch etwas oberflächlich-fluffigen Erzählweise der Autorin anfreunden konnte. Denn das immer wieder gleiche Muster, "zwei Menschen, die erst auf Umwegen zueinander finden", findet sich doch nur allzu oft in der einschlägigen Literatur wieder. Und so war ich am Ende auch irgendwie froh, dass die Geschichte doch zu einem guten Ende gefunden hat. Romina Gold schreibt gefühlvoll und glaubhaft - aber auch eine solide konstruierte Geschichte, die zum Glück mit wenig Kitsch und Klischees auskommt. Sie versucht dabei authentische Figuren zu schaffen, die mit inneren Konflikten zu kämpfen haben und mit denen sich jeder auf seine Art identifizieren kann. Auch greift sie das gesellschaftliches Tabu-Thema Depression in der Geschichte auf, ohne dabei mit dem berühmten Zeigefinger zu drohen oder den Leser mit einer Fragestellung zurückzulassen. Sehr gefallen hat mir die Kulisse des Haus am See, das ich mir beim Lesen sehr gut bildhaft vorstellen konnte. Letztlich war es doch eine solide, emotionale Liebesgeschichte nach bekanntem Strickmuster. Ideal für jeden Lesefan romantischer Frauenliteratur.

Wundervolle und emotionale Liebesgeschichte
von Honigmond am 01.08.2019

Zur Buchbeschreibung: Eine verbotene Liebe, ein romantisches Haus am See und der Beginn eines neuen Lebens. Michelle und Alexander lieben sich. Und doch dürfen sie nicht zusammen sein, denn Alexander ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn. In ihrem Liebeskummer zieht sich Michelle in ein idyllisch gelegenes Haus am Plea... Zur Buchbeschreibung: Eine verbotene Liebe, ein romantisches Haus am See und der Beginn eines neuen Lebens. Michelle und Alexander lieben sich. Und doch dürfen sie nicht zusammen sein, denn Alexander ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn. In ihrem Liebeskummer zieht sich Michelle in ein idyllisch gelegenes Haus am Pleasant Lake zurück. Dort trifft sie auf den sympathischen Matt, der wieder Freude in ihr Leben bringt. Doch so sehr sie es auch versucht, sie kann Alexander nicht vergessen. Erst ein schockierender Schicksalsschlag bringt sie dazu, ihre Lebensplanung erneut zu überdenken … Mein Leseeindruck: Ich kanne bisher noch keines der Bücher der Autorin und war somit neugierig auf ihren Schreibstil. Was soll ich sagen, ich bin sehr rasch in das Buch reingekommen, da mich zum einen die Geschichte sofort in ihren Bann gezogen hat und der wundervolle Schreibstil der Autorin es dermaßen leicht gemacht hat und man regelrecht durch die Seiten glitt. Wunderbar sanft und sehr gefühlvoll ist die Handlung beschrieben. Die Protagonisten und auch die Handlungsorte sind so gut beschrieben, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Was mich an diesem Buch besonders fasziniert hat, dass man die Gefühle der Protagonisten selber fühlen konnte und man mit ihnen mitgeliebt, mitgelitten, aber auch getrauert hat. Die Handlung hat mich sehr sehr berührt und ich habe bis zum Ende mitgehofft und gebangt. Meine Gefühlswelt wurde ordentlich durchgerüttelt, mal war ich hin- und hergerissen, hätte am liebsten eingegriffen, dann wieder zu Tränen gerührt. Ich könnte mir dieses Buch sogar als tolle Verfilmung vorstellen. Mein Fazit: Eine wundervolle und sehr emotionale Liebesgeschichte, die den Leser vollends mitreißt und mitfühlen lässt. Ein Buch, was zum Nachdenken anregt und was mir sicherlich noch einige Zeit im Kopf rumgeisert wird, zumal eine Frage wohl immer ungeklärt bleiben wird. Dafür gibt es von mir volle 5 Sterne sowie eine ganz klare Leseempfehlung.

  • Artikelbild-0