Alle drei "Monde"-Bände der elektrisierenden Bestseller-Reihe in einer E-Box (Die Monde-Saga)

Fantasy-Liebesroman

Ewa A.

(2)
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Beschreibung

Drei miteinander verwobene Schicksale in einer farbenprächtigen Welt
"Ein absolutes Lesehighlight" (Leserstimme auf Amazon)
In Ewa A.s Welt scheint das Licht dreier Monde auf drei eigenwillige Häuptlingstöchter. Während jede auf ihre Weise die einzig wahre Liebe sucht, verstricken sie sich in romantische Verwicklungen nach Shakespeare-Manier und kommen dabei den attraktiven Stammessöhnen ihrer Welt näher...
Ein prickelndes Leseerlebnis, dem sich niemand entziehen kann!  
Diese E-Box enthält alle drei Bände der elektrisierenden "Monde-Saga": 
-- Unter den drei Monden (Band 1) 
Die hübsche Kadlin ist dem Stammessohn der herrschsüchtigen Ikol versprochen, doch sie will ihr Leben selbst in die Hand nehmen: Sie umgarnt Bram, den stattlichen Krieger des Feindesstamms...
-- Im Schatten der drei Monde (Band 2)
Häuptlingstochter Minea könnte jeden an sich binden, nur nicht den Mann, der ihr Herz seit Jahren höherschlagen lässt. Er gehört einem Stamm an, der sich von ihrem eigenen stets fernhält. Als sich ihre Wege doch noch kreuzen, liegt es an ihm, ihre Ehre zu verteidigen. Und plötzlich gibt sich der Mann ihrer Träume als ihr Verlobter aus...  
-- Im Licht der drei Monde (Band 3)
Nysra ist nicht wie andere Mädchen aus dem Stamm der Vlan, denn sie ist stumm geboren worden. Daher wurde sie an den brutalen Hadd aus dem Stamm der Ikol verheiratet. Doch Nysra wagt es zu fliehen und begegnet dabei dem reservierten Häuptlingssohn Dan der Hesturen... // 
//Diese Reihe ist abgeschlossen.//  

Ewa A. erblickte 1970 als fünftes Kind eines Verlagsprokuristen und einer Modistin das Licht der Welt. Im Jahr 2014 erfüllte sie sich den Traum, das Schreiben von Geschichten zu ihrem Beruf zu machen, und wurde selbständig freiberufliche Autorin. Nach wie vor lebt sie mit ihrem Ehemann und den zwei gemeinsamen Kindern in der Nähe ihres Geburtsortes, im Südwesten Deutschlands.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 1456 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 28.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783646301762
Verlag Carlsen
Dateigröße 9536 KB
Verkaufsrang 11960

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Eine vorläufige Bewertung nach 52% des Buches...jetzt beendet.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 24.02.2020

Ich bin durch die XXL-Leseproben des Verlags (EAN 9783646300277) auf diese Trilogie aufmerksam geworden und fand den Beginn des ersten Teils unterhaltsam genug, um mir diesen Sammelband zu kaufen. Inzwischen sehe ich die Reihe mit etwas gemischten Gefühlen. Die Geschichte zwischen Bram und Kat war noch sehr unterhaltsam und nu... Ich bin durch die XXL-Leseproben des Verlags (EAN 9783646300277) auf diese Trilogie aufmerksam geworden und fand den Beginn des ersten Teils unterhaltsam genug, um mir diesen Sammelband zu kaufen. Inzwischen sehe ich die Reihe mit etwas gemischten Gefühlen. Die Geschichte zwischen Bram und Kat war noch sehr unterhaltsam und nur an wenigen Stellen hatte ich einen Anflug von Fremdschämen für das Verhalten der Protagonisten. In Teil 2 wurde es leider nur noch schlimmer. Ragnar scheint charakterlich eine 120° Wendung gemacht zu haben im Vergleich zu Teil 1 und Minea möchte ich einfach nur noch von der nächsten Klippe schubsen, weil man auch mit 19 Jahren eine gewisse Selbstverantwortung erwarten darf und nicht das kindische bzw. lüsternpubertäre Verhalten einer 14-Jährigen (Ohne 14-Jährige jetzt per se verdammen zu wollen). Die Story wirkt auch leider sehr konstruiert, der Zeitstrahl bzw. temporäre Ablauf macht wenig Sinn und ich warte nur noch darauf, das Ragnars Arm irgendwann ernste Schäden von seinem Verhalten davon trägt. Ich bin gespannt auf den dritten Band... ich weiß nur nicht, ob es positive Spannung ist. Nachtrag: Inzwischen habe ich den Sammelband zu Ende gelesen. Die dritte Story war wieder besser von der Charakterentwicklung. Mich störte aber hier der weiter um sich greifende fehlende Realismus (ja, auch in einer Fantasylektüre...). Was Verletzungen und Verwundungen ebenso wie Verluste angeht, ist die Autorin sehr freigiebig. Davon abgesehen, dass die Charaktere teilweise verblutet, kampfunfähig oder wenigstens traumatisiert sein müssten, merkt man allerdings gar nicht. Lassen wir die Protagonistin zwei Seiten trauern und erklären lang und breit ihren Herzschmerz...und danach ist wieder alles Friede-Freude-Eierkuchen. Ich hoffe übrigens, dass die Bücher nicht das Bild der Autorin von "Emanzipation" widerspiegelt. Eine selbstständig durchgeführte, dumme Tat bleibt auch weiterhin eine dumme Tat - unabhängig vom Geschlecht.


  • Artikelbild-0