Warenkorb

Trüberbrook

Weitere Formate

TRÜBERBROOK ist ein atmosphärisches Mystery-Adventuregame.

Schauplatz ist das abgelegene Luftkurörtchen Trüberbrook in der deutschen Provinz in den späten 1960er Jahren. Der Spieler schlüpft in die Rolle des jungen amerikanischen Physikers Tannhauser, der nach Trüberbrook gekommen ist, um eine lästige Denkblockade zu lösen und am Ende vielleicht die Welt zu retten. Mit Fortschreiten der Handlung entwickelt sich das vordergründige Heimatfilm-Motiv zu einem turbulenten und rätselhaften Science-Fiction-Abenteuer. Tannhauser trifft auf die Paleoanthropologin Gretchen, die den düsteren Geheimnissen des Örtchens auf der Spur ist sowie auf den mysteriösen Erfinder und gestrandeten Weltenbummler Lazarus Taft, der einen Weg nach Hause sucht.

Wir schreiben das Jahr 1967. Während die Weltpolitik im Zeichen des Kalten Krieges und Vietnams steht, sich Russland und Amerika ein Wettrennen zum Mond liefern, führt in Westdeutschland die Erschießung von Benno Ohnesorg zu einer Radikalisierung der bundesweiten Studentenbewegung.

In der großen Welt ist also einiges in Aufruhr, aber von den meisten unbemerkt passieren auch in der verträumten Provinz weltbewegende Dinge. Hans Tannhauser, ein amerikanischer Physikstudent, wundert sich: In einem Preisausschreiben gewinnt er eine Reise in ein kleines, deutsches Luftkurörtchen namens Trüberbrook. Truber-what? No Idea! Und dass er an einem Gewinnspiel teilgenommen hat, daran kann er sich auch nicht wirklich erinnern Aber da es ihm gerade ganz gut passt, etwas Abstand von seiner Dissertation in Quantenphysik zu bekommen, macht er sich voller Neugier auf nach Trüberbrook, Germany.

Tannhauser bezieht sein Quartier in der Pension Waldeslust, einer charmanten Herberge im Dorfzentrum. Doch schon kurz nach seiner Ankunft geschieht Mysteriöses: Seine Physik-Unterlagen verschwinden aus seinem Zimmer, jemand scheint dort eingebrochen zu sein, irgendwer versucht außerdem, Kontakt mit ihm aufzunehmen ? nur wer? Und warum?

Nach und nach lernt er Dorfbewohner und Kurgäste kennen, einer seltsamer als der andere. Nur die junge Paläoanthropologin Gretchen Lemke, die es für einen Forschungsaufenthalt nach Trüberbrook verschlagen hat, erscheint Hans Tannhauser irgendwie normal aber ehe er sich versieht, nimmt ihn Gretchen mit auf ein großes Abenteuer. Und bevor er einen klaren Gedanken fassen kann, realisiert er: er ist vielleicht nicht zufällig in Trüberbrook gelandet er ist dort, um die Welt zu retten.

- Spieltechnisch ist »Trüberbrook« ein klassisches Point-and-Click-Adventure, aber mit modernen Ansätzen.

- Stimmung und Dramaturgie sind inspiriert von TV-Serien wie »Twin Peaks« und »Akte X«, verwoben mit einem ähnlich subtilen Humor. Das Spiel behandelt dabei universelle Themen wie Liebe, Freundschaft, Loyalität, Entwurzelung, Selbstfindung und Dinosaurier.

- Auf visueller Ebene wurde ein für Videospiele eher ungewöhnlichen Ansatz verfolgt, indem sämtliche Landschaften als Miniaturkulissen in der Werkstatt nachgebaut wurden. Filmsets wurden mit echtem Licht inszeniert und anschließend mittels Photogrammetrie digitalisiert und grafisch aufbereitet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Plattform PC
USK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 08.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 4018281683191
Genre Point & Click-Adventure/Adventurespiel
Hersteller Headup Games
Systemanforderungen Windows 7+ / Mac OSX 10.8+ / Ubuntu 12.04+ / Steam OS+
Produktionsjahr 2019
Spiele Genre Adventure
Produkt-Art PC Spiel
Erscheinungstermin 2019-03-14
USK 6
Passend für PC
Game (PC)
Game (PC)
32,99
32,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Review: „Trüberbrook (PC)“
von einer Kundin/einem Kunden aus Kottgeisering am 06.05.2019

In diesem liebevoll gestalteten Point’n’Click-Adventure gerät der Protagonist Tannhauser im Deutschland der 1960er in dubiose Abenteuer, als er sich auf die Suche nach seinen gestohlenen Thesenpapieren macht. Aus Amerika herübergeflogen, wollte er nur seinen gewonnenen Aufenthalt in dem verschlafenen Nest Trüberbrook geniessen, ... In diesem liebevoll gestalteten Point’n’Click-Adventure gerät der Protagonist Tannhauser im Deutschland der 1960er in dubiose Abenteuer, als er sich auf die Suche nach seinen gestohlenen Thesenpapieren macht. Aus Amerika herübergeflogen, wollte er nur seinen gewonnenen Aufenthalt in dem verschlafenen Nest Trüberbrook geniessen, stattdessen aber ist er schon am ersten Tag gleich auf Achse mit der hilfsbereiten Anthropologin Gretchen, herauszufinden, wer seine Arbeit über Quantenphysik gestohlen hat. Die Welt in Trüberbrook wurde von den Entwicklern in Form echter Modelle und fleissiger Handarbeit erstellt, digitalisiert und nachcoloriert, die Figuren wurden dann hineinkopiert. Dadurch bekommt das Spiel einen sehr eigenen Charme. Die Darstellungen sind so sehr hübsch gelungen, abgesehen von den meisten Figuren, die auch eher als eigentümlich mit speziellem Charme daherkommen^^. Die Steuerung ist für Veteranen gewohnt intuitiv und nach bekanntem Schema eingebettet, einfach mit der Maus über alle interessanten Punkte fahren und dann per aufpoppbarem Kontext(icon)menü die gewünschte Aktion ausführen (anschauen, benutzen, etc.)! Anklickbare Objekte erhalten einen leicht leuchtenden Rahmen, wenn der Mauszeiger sie berührt. Die Sounds sind treffend und für die vielen Text-Sprachausgaben wurden reichlich prominente Sprecher engagiert, die ihren Job allesamt gut erledigen – wenn auch mancher Profi manchmal etwas desinteressiert bzw. „nicht bei der Sache“ [in der Stimme] wirkt (Nora Tschirner). Die Story [bleibt hier spoilerfrei!] wärmt den Spieler mit einer kurzen Rätseleinlage auf, in der gezeigt wird, wie Gretchen in das Dorf gelangt und warum sie noch da ist. Der Hauptdarsteller schliesslich reist (am nächsten Tag?) mit dem Bus an und fragt selbigen Fahrer, obwohl dieser schon wieder weg ist, wie weit es noch zum Dorf ist und wandert dann den einzigen sichtbaren Weg entlang ins Dorf^^. Dort angekommen, gibt es noch nicht viel Gelegenheit sich umzuschauen, da nach dem Einchecken in der örtlichen Pension die Nacht einbricht und da auch gleich geisterhaft die Unterlagen gestohlen werden. Nun geht’s los… Das Adventure entwickelt sich klassisch langsam mit den ersten kleinen Rätseleinlagen, um dann nach und nach richtig in Fahrt zu kommen und die teils sehr coolen Skripte abzurollen – bei deren Niederschreiben sich die Entwickler reichlich Mühe gaben und auch viel Slapstick, in Anlehnung an vielerlei Klassiker, mit einbauten. So ist die Geschichte durchaus spannend, aber auch sehr amüsant und stellenweise, genre-typisch, abgedreht. So auch die Rätsel und Knobeleien, seltenst wirklich schwer oder gar unfair, aber i.d.R. ein „Hingrübler“ (im Sinne von „Hingucker“ *G*), die Einsteiger und Gelegenheitsspieler durchaus beschäftigen werden. Die Spiellänge ist dabei angenehm gewählt und kann von Profis in wenigen Stunden zwar gelöst, dabei aber auch genossen werden. Manche Überraschung wird der Spieler auch erleben und durch die feine Atmosphäre schön durch das Spiel getragen – manchem hie und da vllt. etwas dröge, aber nie wirklich lahm! So bleibt ein interessantes Erlebnis in vergangenen Zeiten, mit viel Wendung und Irrsinn, Spannung und Spaß und auch erinnerungswürdigen Momenten :)! Wertung: Spielspaß: 4 von 6 Punkten. Daten: Plattform: PC USK: 6 Publisher: HEADUP Games


FAQ