Pflege Heute

Elsevier Pflege-App Podcast

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
75,00
75,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

PflegeHeute – Das erfolgreiche Lehrbuch ganz neu

Generationen von Schülern haben mit diesem Buch gelernt, unzählige Lehrer haben ihren Unterricht damit aufgebaut, in Krankenhäusern, stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen ist es zu Hause – PflegeHeute, jetzt in der 7. Auflage!

Vertrauen ist gut, PflegeHeute ist besser

Erstellt nach dem neuen Pflegeberufsgesetz (PflBG) und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (PflAPrV) ist PflegeHeute Ihr optimales Lehrbuch für die generalistische Ausbildung und DAS Nachschlagewerk für Praxis und Lehre. Durch die Mitarbeit von zahlreichen Experten aus Pflege und Medizin ist die Qualität für alle deutschsprachigen Länder garantiert.

Nie den Überblick verlieren

Die neue Gliederung nach Themenbereichen macht das Lernen aller Ausbildungsinhalte entsprechend der gesetzlichen Vorgaben einfacher und bietet Ihnen so einen guten Überblick.

So geht Lernen heute

Übersichtliche Mindmaps und moderne grafische Darstellungen erleichtern Ihnen das Verständnis komplexer Zusammenhänge. Zum Wiederholen fassen „Spickzettel“ die wichtigsten Inhalte zusammen. Ergänzt durch aktuelle Abbildungen schafft PflegeHeute die ideale Verbindung zum Alltag in der Pflegepraxis.

Mehr als ein Lehrbuch

PflegeHeute bietet eine App mit Fachbegriffen, Definitionen, Krankheitsbildern und Pflegeplanungen sowie Podcasts zu den wichtigsten Themen aus der Pflege - so können Sie multimedial und effektiv lernen.

„Mit PflegeHeute haben die Auszubildenden ein Lehrbuch an ihrer Seite, das zeitgemäß und konsequent professionelle Pflege darstellt. Damit werden Lernende ausgezeichnet auf ihre Berufspraxis und ihre Rolle und Verantwortung als Angehörige eines Heilberufes vorbereitet.“

Franz Wagner, Präsident Deutscher Pflegerat e. V., Berlin

„Egal in welchem Bundesland Sie die Ausbildung absolvieren und auch unabhängig vom schulinternen Curriculum der jeweiligen Pflegeschule: durch die Koppelung mit den bundesweit gültigen Vorgaben der fünf Kompetenzbereiche kann man sicher sein, mit PflegeHeute gesetzeskonform und auf dem aktuellen fachwissenschaftlichen Stand ausgebildet zu werden.

Carsten Drude M.A., Vorsitzender Bundesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe (BLGS)

Herausgeber: Lektorat Pflege und Dr. med. Nicole Menche, Langen/Hessen Autoren: Asmussen-Clausen, Krankenschwester, Diplom-Pädagogin, Kinaesthetics-Ausbilderin, Aabenraa/Dänemark Heike Baumeister, Lehrerin für Pflege und Gesundheit (M.A.), Pflegewissenschaftlerin (B.Sc.), Praxisbegleitung für Basale Stimulation in der Pflege®, Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie, Köln Birgit Dammshäuser, Krankenschwester, Fachkrankenschwester in der Rehabilitation, Pflegeaufbaukursinstruktorin Bobath, BIKA, Praxisanleiterin, Haina-Hüttenrode Prof. Dr. Bärbel Dangel, Pflegewissenschaftlerin, Krankenschwester, Berlin Sabine Decker, Kinderkrankenschwester, Dipl.-Pflegewirtin (FH), Münster Elfriede Derrer-Merk, Altenpflegerin, Lehrerin für Pflegeberufe, Diplom-Pflegepädagogin, Diplom-Gerontologin, Sachverständige für Pflege, Privatdozentin, Liverpool UK Stefan Drees, Fachkrankenpfleger für Hygiene und Infektionsprävention, Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege, Köln Dr. med. Gotthilf Fischle, Abteilung für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Tübingen Prof. Dr. paed. Dr. h.c. rer. medic. Andreas Fröhlich, Allgemeine Sonderpädagogik, Kaiserslautern Ira-Anne Fröhlich, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Augenklinik im UKSH Lübeck Dr. med. Kay Goerke, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Simmern Prof. Dr. med. Gerhard Grevers, Facharzt für HNO-Heilkunde, München Prof. Dr. phil. Wolfgang M. Heffels, Professor für Erziehungswissenschaft und Berufspädagogik, Katholische Hochschule NRW, Fachbereich Gesundheitswesen, Köln Ulrich Heller, Gesundheits- und Krankenpfleger, Palliativfachkraft, Leitung des Christophorus Hospiz München Dr. med. Eckart von Hirschhausen, Arzt, Komiker, Autor und Gründer der Stiftung HUMOR HILFT HEILEN Siegfried Huhn, BScH, MPH; Kaufmann, Krankenpfleger, Fachpfleger Geriatrische Rehabilitation und Gerontopsychiatrie, Fachpfleger psychosomatische und psychotherapeutische Medizin, Gesundheitswissenschaftler und -pädagoge, Sozialfachwirt, Berlin Ulrich Kamphausen, Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe, Wangels Christine Keller, M.A. Systemische Beratung, Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsberaterin für Einrichtungen im Gesundheitswesen, Glonn (Red.) Tilman Kommerell, Pflegepädagoge (B. A.), Friedrichshafen Prof. Dr. rer. cur. Peter König, Krankenpfleger, Dipl.-Pflegewirt, Pflegewissenschaftler (M.Sc.), Professor für Pflege- und Rehabilitationsmanagement, Hochschule Furtwangen Andrea Kurz, BScN, Krankenschwester, Lektorin für Pflege, Weilheim (Red.) Prof. Dr. Julia Lademann, Professorin für Pflegewissenschaft und Gesundheitswissenschaften, Frankfurt University of Applied Sciences Dr. rer. medic. Yvonne Lehmann, Krankenschwester, Diplom-Pflege- und Gesundheitswissenschaftlerin, Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Charité –Universitätsmedizin Berlin Univ. Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer, Gesundheits- und Krankenschwester, Pädagogin, Pflegewissenschaftlerin, Vorständin des Instituts für Pflegewissenschaft , Wien/Österreich Dr. med. Nicole Menche, Langen/Hessen Dr. rer. medic. Andrea Müller, Diabetes-, Pflege- und Gesundheitswissenschaftlerin, Stabsstelle Pflegewissenschaft und Pflegeforschung im Klinikum Fürth Manfred Mürbe, Jurist, Memmingen Peter Nydahl, Krankenpfleger, BScN, Kurs- und Weiterbildungsleiter für Basale Stimulation in der Pflege, Kiel Dr. Christine Pernlochner-Kügler, Bestatterin, Lektorin für Gesundheitsberufe in den Bereichen Psychologie, Thanatologie, Kommunikation und Ethik, Innsbruck/Österreich Kerstin Protz, Krankenschwester, Projektmanagerin Wundforschung im Comprehensive Wound Center (CWC) des Uni-Klinikums Hamburg-Eppendorf, Referentin für Wundversorgungskonzepte, Managerin im Sozial- und Gesundheitswesen, Sachverständige für Pflege (BDSF), Vorstandsmitglied Wundzentrum Hamburg e. V., Hamburg Dr. rer. medic. German Quernheim, Gesundheits- und Krankenpfleger, Diplom-Pflegepädagoge (FH) und Coach, freiberuflicher Dozent, Trainer und Personalentwickler, Montabaur Dr. med. Herbert Renz-Polster, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Vogt Prof. Dr. Bernd Reuschenbach, Professor für gerontologische Pflegewissenschaft, Kath. Stiftungsfachhochschule München, Fakultät Pflege Hans Reuter, Oberarzt und Arzneimittelsicherheitsbeauftragter, Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren Matthias Richter, Dozent, Praxisanleiter Notfall- und Intensivmedizin, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, Klinikum Chemnitz gGmbH Sylvia Röhm-Kleine, Fachkrankenschwester für Anästhesie- und Intensivmedizin, Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin im Gesundheitswesen, Schlitz-Rimbach Walter Schädle, Krankenpfleger, Stationsleitung, Babenhausen/Klosterbeuren Sigrid Schäfer, Gesundheits- und Krankenpflegerin für Intensiv- und Anästhesiepflege, Sindelfingen (Red.) Dr. phil. Heike Schambortski, Krankenschwester, Diplom-Psychologin, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Hamburg Gabriele Schmidl, Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin, Praxisanleiterin, Pflegepädagogin (B. A.) München Freya Strüwe, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Dipl.-Pflegewirtin (FH), Norderney Katharina Theißing, exam. Altenpflegerin, Palliativfachkraft, MAS Palliative Care, Christophorus Hospiz Verein München Doris Tiu, Lektorin Medizin und Pflege (Red.), Bonn Angelika Warmbrunn, Lehrerin für Gesundheits- und Pflegeberufe, Fachautorin, Münster Nils Wommelsdorf, Krankenpfleger, Pain Nurse Plus (DGSS), Fachkraft Palliative Care, freiberufl. Dozent und Fachautor, Hamburg Prof. Dr. Angelika Zegelin, Krankenschwester, Pflegewissenschaftlerin, vorm. Universität Witten/Herdecke Prof. Dr. phil. habil. Andrea Zielke-Nadkarni, Professorin für Pflegewissenschaft, FH Münster, Fachbereich Gesundheit Mitautoren der Vorauflage: Prof. Dr. rer. cur. Thomas Fischer, Diplom-Pflegewirt (FH), Master of Public Health (MPH), Evangelische Hochschule Dresden Linda Kümmel, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Lübeck Dr. rer. med. Eva-Maria Panfil, Universitätsspital Zürich/Schweiz

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Elsevier GmbH, Nicole Menche
Seitenzahl 1596
Erscheinungsdatum 12.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-437-26778-9
Reihe Pflege heute
Verlag Urban & Fischer in Elsevier
Maße (L/B/H) 27,7/22/6,6 cm
Gewicht 3598 g
Abbildungen 2100 farbige Abbildungen
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 2910

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Pflege Heute
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolfenbüttel am 17.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Genau das richtige Buch, welches auch in meine Ausbildung benutzt wird. Es wird alles super erklärt. Es ist leicht zu verstehen.

TOP Fachbuch
von Yvonne Hantschel am 09.02.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch „Pflege heute“ aus dem Urban & Fischer Verlag ist für mich ein „Must have“, wenn es um Fachliteratur für Gesundheits-und Krankenpflegeberufe geht. Von diesem Buch mal abgesehen, finde ich die Elsevier GmbH mit ihren umfassenden Fachbüchern für Kranken- und Pflegeberufe einfach unschlagbar, was die Bandbreite der angebot... Das Buch „Pflege heute“ aus dem Urban & Fischer Verlag ist für mich ein „Must have“, wenn es um Fachliteratur für Gesundheits-und Krankenpflegeberufe geht. Von diesem Buch mal abgesehen, finde ich die Elsevier GmbH mit ihren umfassenden Fachbüchern für Kranken- und Pflegeberufe einfach unschlagbar, was die Bandbreite der angebotenen Fachliteratur angeht. Auch im Hinblick auf Prüfungsvorbereitungen bietet der Verlag verschiedenste Lernfachbücher, Lernkarteien oder Checklisten an, mit denen die Vorbereitung für den Abschluss in einem Pflegeberuf gut gelingen sollte. Das Fachbuch „Pflege heute“ in 6. Auflage umfasst über 1300 Seiten und ist damit ein umfassendes Nachschlagewerk, von dem ich mir gewünscht hätte, es in meiner Ausbildung zur Fachkraft für Altenpflege als Schullehrbuch zur Verfügung gestellt bekommen zu haben. Es ist eingeteilt in die verschiedenen Themenbereiche „Grundlagen der Pflege“, „Beobachten, beurteilen und pflegerisches Handeln“, „Pflege von Menschen mit speziellen Erkrankungen“, „Laborwerte“ und „Pflege in besonderen Bereichen“. Letzterer Themenbereich wird online zur Verfügung gestellt, ebenso wie zahlreiche weitere vertiefende Literatur, Fallbeispiele, Lernerfolgskontrollen, Abbildungen oder Hörfälle. Hierzu nutzt man einfach die persönliche PIN -Nummer auf der letzten Seite des Buches, meldet sich an und schon hat man Zugriff auf diese Daten. Mit diesem Zugang zum „Pflege Heute Portal“ kann man auf unterschiedliche Themenbereiche zugreifen, mit exklusiven Zusatzinhalten zum Buch arbeiten und auf weitere multimediale Angebote zugreifen. Die ideale Ergänzung zum Fachbuch finde ich und da heutzutage fast jeder einen Internetzugang besitzt, sehe ich auch kein Problem, dieses Zusatzmaterial zu nutzen. Neben einem umfangreichen Register, was es mir ermöglicht, schnell und unkompliziert den von mir gesuchten Begriff zu finden, gibt es noch 2 weitere „Kurzregister“, wo man sofort die in der Pflege so wichtigen Prophylaxen finden kann bzw. die wichtigsten Notfälle in der Pflege Heute – geordnet nach dem Alphabet. Wer sich intensiv mit dem Fachbuch beschäftigen möchte, sollte auch die Benutzerhinweise zum Buch nicht außer Acht lassen. Die Erklärungen sind verständlich und werden durch zahlreiche Abbildungen, Querverweise und Kasteninformationen in einem Farbleitsystem unterstützt, so dass man umfassende Informationen zu einem Thema erhält, mit denen es möglich ist, auf hohem Fachniveau gut zu arbeiten. Natürlich ist es unmöglich, alle Aspekte der Pflege so tiefgreifend zu erklären, wie es manchmal nötig wäre. Dann hätte das Buch wahrscheinlich noch ein paar Hundert Seiten mehr. Vielmehr geht es um Grundlagen, die hier nachgeschlagen werden können. Für weitere, spezielle Themen zu einem bestimmten Gebiet bietet der Verlag ebenfalls Fachliteratur an, so zum Beispiel das Buch „Altenpflege Heute“. Durch ständige Neuauflagen ist das Buch wie alle anderen Bücher aus dem Verlag auch stets auf aktuellem Wissenschaftsstand. In den nunmehr fast 3 Jahren meiner Ausbildung musste ich feststellen, dass sich innerhalb kurzer Zeit nichts so sehr verändert wie die Pflege. Dem müssen sich Fachbücher durch Neuauflagenganz einfach anpassen und das ist hier gegeben. Auch nach der Ausbildung ist das Buch ein wertvolles Nachschlagewerk, denn das Lernen hört ja bekanntlich nach der Ausbildung nicht auf und wie schnell vergisst man einmal Erlerntes wieder. So kann ich mein Wissen mit diesem Fachbuch wieder auffrischen. Zudem erhalte ich ja noch als Bonus den Zugang für das Online – Portal, welches noch viel mehr Informationen für den Leser bereithält. Eine lohnenswerte Investition.


  • Artikelbild-0

  • Themenbereich I - Pflegeprozesse und Pflegediagnostik

    1. Pflegeprozess und Pflegeplanung

    2. Patientenbeobachtung

    3. Atmung

    4. Herz-Kreislauf-System

    5. Körpertemperatur

    6. Haut- und Körperpflege

    7. Ernährung

    8. Aussscheidung

    9. Bewegung

    10. Kommunikation

    11. Schlaf

    12. Bewusstsein

    13. Pflege bei Schmerzen

    14. Pflege in Notfallsituationen

    15. Entwicklung des Menschen

    16. Gesundheitsförderung und Prävention

    17. Rehabilitation

    18. Pflege von Kindern

    19. Pflege von alten Menschen

    20. Pflege in der letzten Lebensphase

    21. Pflege bei Herzerkrankungen

    22. Pflege bei Kreislauf- und Gefäßerkrankungen

    23. Pflege bei Lungenerkrankungen

    24. Pflege bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

    25. Pflege bei Erkrankungen von Leber, Gallenwegen, Pankreas und Milz

    26. Pflege bei endokrinologischen, stoffwechsel- und ernährungsbedingten Erkrankungen

    27. Pflege bei hämatologischen und onkologischen Erkrankungen

    28. Pflege bei rheumatischen Erkrankungen

    29. Pflege bei orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen

    30. Pflege bei Infektionskrankheiten

    31. Pflege bei Erkrankungen des Immunsystems

    32. Pflege bei Haut- und Geschlechtskrankheiten

    33. Pflege bei nephrologischen und urologischen Erkrankungen

    34. Pflege bei gynäkologischen Erkrankungen, Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett

    35. Pflege bei Augenerkrankungen

    36. Pflege bei Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen

    37. Pflege bei neurologischen und neurochirurgischen Erkrankungen

    38. Pflege bei psychischen Erkrankungen

    Themenbereich II - Kommunikation und Beratung

    39. Kommunikation und Konfliktmanagement

    40. Information, Schulung, Beratung und Anleitung

    Themenbereich III - Intra- und interprofessionelles Handeln

    41. Hygiene

    42. Diagnostik

    43. Heilmethoden und Therapie

    44. Perioperative Pflege

    45. Intensivpflege

    46. Anästhesiepflege

    Themenbereich IV - Gesetze, Verordnungen, ethische Leitlinien

    47. Pflege im Gesundheitssystem

    48. Recht

    49. Ethisches Handeln

    Themenbereich V - Wissenschaft und Berufsethik

    50. Pflegewissenschaft

    51. Pflege als Beruf und Profession

    52. Laborwerte

    Register