Eine Familie in Deutschland

Am Ende die Hoffnung

Eine Familie in Deutschland Band 2

Peter Prange

(31)
eBook
eBook
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Fortsetzung der großen deutschen Familiengeschichte "Eine Familie in Deutschland" von Bestseller-Autor Peter Prange - historisch genau, wahrhaftig, bewegend.
Groß war die Hoffnung im Wolfsburger Land, als auf Hitlers Befehl das Volkswagenwerk aus dem Boden gestampft wurde. War dies der Anfang einer neuen Zeit? Aufbruch in eine wunderbare Zukunft? Während die Welt der Familie Ising sich von Grund auf verwandelt, geht die Saat der falschen Verheißungen auf. Der Krieg bricht aus, und nun muss ein jeder sich zu erkennen geben, im Guten wie im Bösen ...
Während Horst in der Partei Karriere macht, begleitet Edda mit dem Sonderfilmtrupp Riefenstahl den Polen-Feldzug der Wehrmacht. Georg bricht mit seinem VW zu einer Testfahrt auf, die ihn kreuz und quer durch das umkämpfte Europa bis nach Afghanistan führt. Zu Hause bangen die Eltern um ihr Sorgenkind, den kleinen Willy. Und Charly wartet auf Nachricht von Benny, der Liebe ihres Lebens. Doch er scheint in den Wirren von Krieg und Zerstörung verschollen.
Was wird für sie alle in den Zeiten der Bewährung am Ende übrig bleiben - von ihren Träumen, von ihrer Hoffnung?
Peter Prange bringt uns mit "Am Ende die Hoffnung", der Fortsetzung seines Bestsellers "Eine Familie in Deutschland. Zeit zu hoffen, Zeit zu leben", unsere Geschichte nah - in den Zeiten des Zweiten Weltkriegs 1939-1945.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 816 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783104037462
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel Dekalogie
Dateigröße 2000 KB
Verkaufsrang 303

Weitere Bände von Eine Familie in Deutschland

mehr

Portrait

Peter Prange

Peter Prange, geboren 1955, studierte Romanistik, Germanistik und Philosophie. Lebenskonzepte entwickeln und weiterentwickeln - das verbindet seine verschiedenen Tätigkeiten: als Autor von Romanen (u.a. "Das Bernstein-Amulett") und Sachbüchern, als Drehbuchautor und Unternehmensberater. Er lebt in Tübingen.

Artikelbild Eine Familie in Deutschland von Peter Prange

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
27
1
2
1
0

Spannend und informativ
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Johann am 10.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein ganz herausragendes Buch, spannend geschrieben, historisch wertvoll. Beim Lesen bekommt man das Gefühl, dabei zu sein. Die Frage, wie ich mich damals verhalten hätte, drängt sich auf, so dicht ist das Geschehen.

Bis zum 25.11.2020 konnte und wollte ich nicht warten, bis die Taschenbuchausgabe des 2. Buchs erscheint.
von einer Kundin/einem Kunden aus Eutingen am 07.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Mehraufwand für die gebundene Buchausgabe hat sich allemal gelohnt, obwohl das 2. Buch doch kriegsbedingt sehr düster daherkommt. Autor Peter Prange schafft es, trotz schwerer Schicksalsschläge seinen Lesern ein Finale zu bescheren, das zwar nicht einem Happy-End entsprechen kann, das die Leser aber zuversichtlich und entspa... Der Mehraufwand für die gebundene Buchausgabe hat sich allemal gelohnt, obwohl das 2. Buch doch kriegsbedingt sehr düster daherkommt. Autor Peter Prange schafft es, trotz schwerer Schicksalsschläge seinen Lesern ein Finale zu bescheren, das zwar nicht einem Happy-End entsprechen kann, das die Leser aber zuversichtlich und entspannt zurücklässt. Ein Buch, das man bis zur letzten Seite schier verschlingt und kaum vorher aus der Hand legt. Hartmut Olffers vom 07.09.2020

Endlich Band 2
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 18.08.2020

Den 2. Band habe ich richtig entgegen gefiebert und habe ihn mir sofort gekauft. Ist genauso spannend geschrieben wie Band 1 und ich war traurig, als ich es fertig gelesen hatte.

  • Artikelbild-0