Mit Herz und Hand

Anthony Hopkins, Diane Ladd, Paul Rodriguez

(2)
Film (DVD)
Film (DVD)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Lieferbar in 1 - 2 Wochen

Beschreibung

Der Neuseeländer Burt Munro will sich und der Welt beweisen, dass weder er noch sein 46 Jahre altes Motorrad schon zum alten Eisen gehören. Ungeachtet seiner gesundheitlichen Probleme verpfändet er sein Haus, um mit einer India Twin Scout bei der Speed Week auf dem großen Salzsee im US-Bundesstaat Utah zu starten. Dort will er einen Geschwindigkeitsrekord aufstellen...

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 23.04.2007
Regisseur Roger Donaldson
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Englisch)
EAN 0828768148198
Genre Komödie/Drama
Studio LEONINE Distribution
Originaltitel The World's Fastest Indian
Spieldauer 122 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 116
Produktionsjahr 2005

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Super spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Cremlingen am 11.06.2014

Ein ganz toller Film auch für nicht Motorad Fans. Selbst die Kinder waren begeistert, man denkt die ganze Zeit es passiert etwas,.... am besten selber anschauen.

NR. 35 ... mit dem sonnigen Gemüt eines widerspenstigen, frohgelaunten, neuseeländischen Volkshelden
von Don Alegre aus Bayern am 02.01.2010

In dieser wunderbar geradlinigen Roadmovie-Komödie, einer genialen One-Man-Show, gelingt es Hopkins, den Einfallsreichtum und Charme eines kauzigen und zielorientierten Altherrencharakters, der naiv und doch so glaubhaft in die USA einreist und sich dort als ein Fossil aus einer anderen Zeit wildfremde Menschen im Nu zu Freunden... In dieser wunderbar geradlinigen Roadmovie-Komödie, einer genialen One-Man-Show, gelingt es Hopkins, den Einfallsreichtum und Charme eines kauzigen und zielorientierten Altherrencharakters, der naiv und doch so glaubhaft in die USA einreist und sich dort als ein Fossil aus einer anderen Zeit wildfremde Menschen im Nu zu Freunden macht, "knatternd" und herzerwärmend darzustellen. Es geht hier nur zweitrangig um Rekorde und Temporausch, vielmehr geht es um die Umsetzung und Realisierung eines großen, skurrilen Traumes, den Burt, ein Unikum, das sein Motorrad, die Menschen und das Leben liebte, nicht vor sich herschob bis er zu alt war, um ihn zu verwirklichen, sondern den er kauzig mit ungeheurer Vitalität anging und zum Leben brachte und Erfolg verhalf. Bravourös und packend spielt Hopkins diesen Indian- und Motorradnarren. Es ist einfach virtuos, wie er immer wieder, mit einem unglaublichen Gefühl für den richtigen Moment, Alterserscheinungen und -gebrechen wie den schmerzenden Rücken, Mangel an Beweglichkeit, Altersstarsinn der lieben und auch besonderen Art und Attacken von Herzschwäche einfließen lässt, so dass der Zuschauer bei Unkenntnis der Geschichte geneigt ist, dieses, sein erstes Rennen auf der Bonneville Salzwüste als sein letztes Verhängnis zu sehen. Dabei verleiht er bestens gelaunt den einfachsten Sätzen wie "Weißt du, Gefahr ist die Würze des Lebens" oder "Ab und zu muss man ein Risiko eingehen" und den geradlinigen Szenen und Sequenzen dieses Filmes einen wunderbaren Charme. ...eine, mit erstklassiger Schauspielkunst überzeugend dargebrachte Hommage inmitten der (Un)Endlichkeiten neuseeländischer und amerikanischer Landschaften mit ihren bizarren Schönheiten. --- Burt: Herbert James Munro, geboren am 25. März 1899 und gestorben am 6. Januar 1978 in Edendale, Invercargill, Neuseeland. Burt Munro fuhr eine Indian Scout (600 cc 42 Grad V Twin) mit der Motornummer 5OR627. 1926 fing er an, diese Maschine mit unorthodoxen Methoden umzubauen. 1962 stellte er mit 288 km/h mit seiner hochgerüsteten Maschine den Weltrekord für Motorräder mit 850 cc auf. 1967 hatte er den Motor auf 950 cc hochgerüstet und stellte im Alter von 68 mit offiziell gestoppten 295,44 km/h den noch heute gültigen Rekord in der Klasse unter 1000 cc auf. NB: In einem der Versuche am selben Tag fuhr er über 321 km/h.


  • Artikelbild-0