Lotus House - Sinnliches Verlangen

Roman

Lotus House Band 3

Audrey Carlan

(70)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens!

Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt. Eine Lust, der sie nicht widerstehen können ...

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und wurde daraufhin bald zur internationalen Bestseller-Autorin. Ihre Serien »Calendar Girl«, »Trinity« und »Dream Maker« stürmten auch in Deutschland die Charts. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 02.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-29112-3
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/3,2 cm
Gewicht 386 g
Originaltitel Divine Desire
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Lucia Sommer
Verkaufsrang 28569

Weitere Bände von Lotus House

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
70 Bewertungen
Übersicht
25
29
10
5
1

Mila und Atlas
von Niknak am 31.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhalt: (Klappentext) Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens! Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine seh... Inhalt: (Klappentext) Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens! Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt. Eine Lust, der sie nicht widerstehen können ... Mein Kommentar: Dies ist der dritte Teil der Reihe rund ums Lotus House von Audrey Carlan. Es ist kein Problem beim Lesen, wenn man die vorherigen Bände nicht kennt. Jeder Band ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig gelesen werden. Die Autorin hat einen sehr sinnlichen und leicht zu lesenden Schreibstil. Man liest die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Mila und Atlas. So lernt man beide Protagonisten recht gut kennen. Dennoch habe ich mich manchmal scher damit getan, sie zu verstehen und sie blieben mir teilweise leider ein wenig fremd. Mila ist verschlossen und will keine Beziehung eingehen. Sie zeigt dies auch recht deutlich und lässt Atlas unzählige Male abblitzen. Aber auch Atlas hatte keine einfache Vergangenheit, die ihn auch heute noch nicht loslässt. Er ist aber sehr viel deutlicher in seinen Annäherungsversuchen Mila gegenüber. Dennoch streiten sich die beidem laufend, wenn sie sich begegnen. Dies fand ich zwar zu Beginn des Buches noch recht witzig, aber mit der Zeit wurde es mir einfach zu viel und das Buch hat sich dadurch leider für mich unnötig in die Länge gezogen. So ging es im ersten Teil des Buches nur um die gegenseitigen Streitereien und den anschließenden Versöhnungssex. Als dann im zweiten Teil des Buches auch langsam Gefühle dazu kamen, gefiel mir die Geschichte wieder etwas besser. Dennoch waren auch hier immer noch einige Szenen recht langatmig. Sehr gut gefallen hat mir allerdings, dass die Autorin zu Beginn eines jeden Kapitels eine Yogaübung vorgestellt hat und diese auch erklärt, wie sie gemacht wird und worum es dabei geht. Das war für mich spannend und neu und manche dieser Figuren werde ich sicher auch noch selbst ausprobieren. Auch die Hobbys der Protagonisten mit Musik und Kunst fand ich sehr schön dargestellt. So konnte man sich ein gutes Bild der Kunst von Mila machen und die abgedruckten Songtexte von Atlas haben sehr gut zur Geschichte gepasst und waren eine tolle Untermalung. Mein Fazit: Ein interessantes Buch zum Thema Yoga, mit vielen eindeutigen Szenen, das aber meiner Meinung nach eher schwierige Charaktere hat und für mich teilweise zu langatmig war. Meiner Meinung nach ist hier noch ganz viel Luft nach oben. Dennoch werde ich noch einen zweiten Teil dieser Reihe lesen, um zu sehen, ob die anderen Bücher vielleicht ein wenig anders aufgebaut sind. Ganz liebe Grüße, Niknak

Besser als erwartet.
von gbooks am 16.02.2020

Der dritte Band der Lotus House Reihe hat mir eindeutig besser gefallen als der Erste!!! Den Schreibstil fand ich auch um längen besser, auch etwas vulgär aber nicht so schlimm wie davor! Man konnte schön locker und flüssig weiterlesen. Die Kapitel haben die perfekte Länge und waren unglaublich schön gestaltet. Zum Cover bra... Der dritte Band der Lotus House Reihe hat mir eindeutig besser gefallen als der Erste!!! Den Schreibstil fand ich auch um längen besser, auch etwas vulgär aber nicht so schlimm wie davor! Man konnte schön locker und flüssig weiterlesen. Die Kapitel haben die perfekte Länge und waren unglaublich schön gestaltet. Zum Cover brauch ich glaub ich nicht viel sagen. Wie immer toll, außerdem sehen sie im Regal nebeneinander wunderschön aus. Zum Inhalt: In dem dritten Band der Lotus House Reihe geht es um Mila und Atlas, welche beide Yoga, im Lotus House unterrichten. Doch beide haben eigentlich andere Ziele im Leben und versuchen mit wenig Geld über die Runden zu kommen und ihre Träume zu verwirklichen. Für mein Empfinden war zu wenig Drama im Buch, doch trotzdem war es eine süße Geschichte für zwischen durch.

Ein tolles Buch
von Sabine Papesch am 12.01.2020

Meinung Was ich an dieser Reihe liebe, ist, dass jeder Teil noch besser als der vorhergehende ist. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr. In diesem Teil legt sie meiner Meinung nach endlich den Stil ab, dass alles viel zu schnell geht. Kommt mir zumindest so vor. Man kann sich gut in die Handlung hineinversetzen und das Buc... Meinung Was ich an dieser Reihe liebe, ist, dass jeder Teil noch besser als der vorhergehende ist. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr. In diesem Teil legt sie meiner Meinung nach endlich den Stil ab, dass alles viel zu schnell geht. Kommt mir zumindest so vor. Man kann sich gut in die Handlung hineinversetzen und das Buch ist sehr realistisch gehalten. Manchmal ist die Ausdrucksweise der Autorin sehr extravagant. Dass das Buch sehr erotisch ist, wird im ersten Teil sehr schnell klar. Das Wort Ficken und Vögeln fällt manchmal so oft, dass man die Augen verdreht. Aber ich habe mich daran gewöhnt. Ich mag ja eigentlich alle Charaktere in der Reihe. Aber Mila und Atlas gehören bis jetzt zu meinen Liebsten. Besonders Atlas. Mila ist eine richtige Worcaholic, mag sich überhaupt nicht binden und will immer auf eigenen Beinen stehen. Und Atlas ist das männliche Ebenbild von ihr. Er tickt genau gleich, vielleicht streiten sie deswegen auch so oft. Aber genau deswegen stimmt ihre Chemie auch so gut überein. Die Handlung in diesen Buch ist sehr realistisch und logisch gehalten. Man hat richtig das Gefühl gehabt, dass das jedem passieren kann und nicht nur in Büchern. Ich finde es sehr interessant/nett, dass die Bücher nicht nur mit den Charakteren zusammenhängen, sondern sich die Charaktere gegenseitig Spitznamen geben. Ich war sofort im Buch drinnen und bin richtig begeistert von diesem Teil. Ich finde ihn echt gut. Besonders da Atlas Musiker ist, sehr extrovertiert und offen ist. Er schämt sich für nichts und sagt, was er denkt. Atlas weiß genau was er will, genauso wie Mila. Aber beide haben auch große Selbstzweifel, die sie zusammen, gemeinsam überwinden. Sie verlieben sich unbewusst ineinander, zwei selbstbewusste Charaktere, die immer alles alleine meistern und genau das macht dieses Buch aus. Das Ende fand ich sehr schön, berührend und ich habe so mitgelitten. Klar hätte ich an Milas Stelle anders reagiert... Ich hätte ihn länger schmoren lassen. Aber diese Geste von Atlas hätte niemanden kalt gelassen. Cover Das Cover ist gut gelungen. Mir gefällt zwar die Farbe nicht wirklich, aber dafür die Blumen. Fazit Man braucht definitiv ein paar Bücher, bis man in die Reihe gefunden hat. Aber dann macht es Bum und man muss die Reihe, die Charaktere einfach lieben!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2