Warenkorb

1793

Roman

Winge und Cardell ermitteln Band 1


»Ein Meisterwerk. Ein wilder und ungewöhnlicher Mix, der das ganze Krimigenre revolutioniert.« Arne Dahl 


Stockholm im Jahr 1793: Ein verstümmeltes Bündel treibt in der schlammigen Stadtkloake. Es sind die Überreste eines Menschen, fast bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Der Ruf nach Gerechtigkeit spornt zwei Ermittler an, diesen grausamen Fund aufzuklären: den Juristen Cecil Winge, genialer als Sherlock Holmes und bei der Stockholmer Polizei für »besondere Verbrechen« zuständig, und Jean Michael Cardell, einen traumatisierten Veteranen mit einem Holzarm. Schon bald finden sie heraus, dass das Opfer mit chirurgischer Präzision gefoltert wurde, doch das ist nur einer von vielen Abgründen, die auf sie warten …



Der Nummer-1-Bestseller aus Schweden

»Stellen Sie sich ›The Alienist – Die Einkreisung‹ im Stockholm des 18. Jahrhunderts vor: wuchtig, blutig, vielschichtig, herzzerreißend spannend. ›1793‹ ist der beste historische Krimi, den ich in zwanzig Jahren gelesen habe!« A. J. Finn (#1-New-York-Times-Bestseller-Autor von »The Woman in the Window«)


Rezension
"Stellen Sie sich 'The Alienist - Die Einkreisung' im Stockholm des 18. Jahrhunderts vor: wuchtig, blutig, vielschichtig, spannend. '1793' ist der beste historische Krimi, den ich in zwanzig Jahren gelesen habe!", A. J. Finn, Autor von THE WOMAN IN THE WINDOW
Portrait
Niklas Natt och Dag, geboren 1979, arbeitet als freier Journalist in Stockholm. Der Spiegel-Bestsellerautor entstammt der ältesten Adelsfamilie Schwedens. Nicht zuletzt deshalb hat er eine besondere Verbindung zur schwedischen Geschichte. Sein historischer Kriminalroman »1793« wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Schwedischen Krimipreis für das beste Spannungsdebüt. Wenn er nicht schreibt oder liest, spielt er Gitarre, Mandoline, Geige oder die japanische Bambuslängsflöte Shakuhachi.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
  • Artikelbild-13
  • Artikelbild-14
  • Artikelbild-15
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 01.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-06131-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,6/13,7/5,1 cm
Gewicht 565 g
Auflage 8. Auflage
Übersetzer Leena Flegler
Verkaufsrang 525
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Winge und Cardell ermitteln

mehr
  • Band 1

    1793 1793 Niklas Natt och Dag
    • 1793
    • von Niklas Natt och Dag
    • (243)
    • Buch
    • 16,99
  • Band 2

    1794 1794 Niklas Natt och Dag
    • 1794
    • von Niklas Natt och Dag
    • (157)
    • Buch
    • 16,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
243 Bewertungen
Übersicht
153
67
13
6
4

In der Schlacht geht es niemals um Ehre
von Gerhard S. aus Erlangen am 21.04.2020

Der todgeweihte Musterstudent des Rechtswesens Cecil Winge und der verkrüppelte Stadtknecht Mickel Cardell wollen den Tod eines Verstümmelten aufklären. Im grässlichen wie kleinen Stockholm zur Zeit der Französischen Revolution. Hilfreich: ein Zweck im Leben.

Trockene Geschichte
von Eva Müller aus Eschweiler am 18.04.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

1793" von Niklas Natt och Dag ist ein historischer Krimi. Klappentext: Stockholm im Jahr 1793: Ein verstümmeltes Bündel treibt in der schlammigen Stadtkloake. Es sind die Überreste eines Menschen, fast bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Der Ruf nach Gerechtigkeit spornt zwei Ermittler an, diesen grausamen Fund aufzuklären:... 1793" von Niklas Natt och Dag ist ein historischer Krimi. Klappentext: Stockholm im Jahr 1793: Ein verstümmeltes Bündel treibt in der schlammigen Stadtkloake. Es sind die Überreste eines Menschen, fast bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Der Ruf nach Gerechtigkeit spornt zwei Ermittler an, diesen grausamen Fund aufzuklären: den Juristen Cecil Winge, genialer als Sherlock Holmes und bei der Stockholmer Polizei für »besondere Verbrechen« zuständig, und Jean Michael Cardell, einen traumatisierten Veteranen mit einem Holzarm. Schon bald finden sie heraus, dass das Opfer mit chirurgischer Präzision gefoltert wurde, doch das ist nur einer von vielen Abgründen, die auf sie warten ... Ich habe schon öfter Krimis und auch historische Romane gelesen, daher dachte ich, ein historischer Krimi, der so hoch gelobt wurde bei insta und co, würde zwei schöne Genres vereinen und mir ein paar schöne Lesestunden bescheren. Leider war diese Geschichte so gar nicht mein Fall. Ich wurde mit dem Schreibstil überhaupt nicht warm, es war für mich ein trockener harter Brocken. Die Handlung der Geschichte ist schön durchdacht und inszeniert, gar keine Frage, das war wirklich stimmig und der Autor hat sich auch wirklich Mühe gegeben mit seinen Recherchen zu den Orten und den damaligen Herrschern etc. Der Kriminalstrang war wirklich gut. Mich konnte der Schreibstil aber absolut nicht überzeugen, genausowenig wie die Protagonisten. Die beiden "Ermittler" waren mir unsympathisch und teilweise etwas gefühllos, Ich hatte einfach keinen Draht zu den beiden. Daher reizt es mich auch nicht die Fortsetzung "1794" zu lesen. Abschließend kann ich nur sagen, es ist wie so oft, wohl Geschmackssache daher sollte jeder der historische Romane/ Krimis mag, sich ein eigenes Urteil bilden. 

von Angela Kränzlein aus Darmstadt am 01.04.2020
Bewertet: anderes Format

Ein historischer Thriller, der mich sowohl mit seinem packenden Fall als auch mit seiner ereignisreichen Zeit völlig in seinen Bann gezogen hat. Teilweise allerdings auch sehr brutal, sodass ich ihn nicht als Bettlektüre empfehlen kann. Ansonsten aber unbedingt!