Warenkorb

Blutmond

Ein Kopenhagen-Thriller

Kørner & Werner Band 2

Es ist ein klirrend kalter Januar. In den prunkvollen Sälen des Geologischen Museums trinken sich die Größen der Modewelt warm für die Copenhagen Fashion Week, als draußen im Schnee der Designer Bartholdy unter Qualen zusammenbricht. Jeppe Kørner und Anette Werner ermitteln in dem Fall. Jeppe ist zurück von einem längeren Urlaub in Australien, doch die Erholung hält nicht lange an. Denn Jeppes bester Freund ist seit dem grausamen Mord an Bartholdy unauffindbar.
Portrait
Katrine Engberg, geboren 1975 in Kopenhagen, arbeitet für Fernsehen und Theater und ist als Tänzerin, Choreographin und Regisseurin landesweit bekannt. Mit ›Krokodilwächter‹ hat sie in der Welt des skandinavischen Thrillers debütiert – mit großem Erfolg, auch international. Nach ›Blutmond‹ ist ›Glasflügel‹ der dritte Fall für Kørner und Werner. Katrine Engberg lebt mit ihrer Familie in Kopenhagen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 20.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-07058-3
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 19,2/12,7/3 cm
Gewicht 427 g
Originaltitel Blodmane
Auflage 1
Übersetzer Ulrich Sonnenberg
Verkaufsrang 72757
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Kørner & Werner

mehr
  • Band 1

    Krokodilwächter Krokodilwächter Katrine Engberg
    • Krokodilwächter
    • von Katrine Engberg
    • (129)
    • Buch
    • 22,00
  • Band 2

    Blutmond Blutmond Katrine Engberg
    • Blutmond
    • von Katrine Engberg
    • (29)
    • Buch
    • 24,00
  • Band 3

    Glasflügel Glasflügel Katrine Engberg
    • Glasflügel
    • von Katrine Engberg
    • (16)
    • Buch
    • 20,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
24
2
3
0
0

Brutale Morde in Kopenhagen
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel am 28.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

2. Teil einer Thriller-Reihe um das Kopenhagener Ermittler-Duo Jeppe Korner und Anette Werner In einer kalten Januarnacht bricht im Schnee der Designer Alpha Bartholdy zusammen. Während ein paar Meter weiter weg die Schönen und Reichen die Kopenhagener Fashion Week feiern, stirbt Bartholdy einen qualvollen Tod: er wird mit Abfl... 2. Teil einer Thriller-Reihe um das Kopenhagener Ermittler-Duo Jeppe Korner und Anette Werner In einer kalten Januarnacht bricht im Schnee der Designer Alpha Bartholdy zusammen. Während ein paar Meter weiter weg die Schönen und Reichen die Kopenhagener Fashion Week feiern, stirbt Bartholdy einen qualvollen Tod: er wird mit Abflussreiniger vergiftet. Kurz darauf wird auf dieselbe Weise eine bekannte Sängerin ermordet, und Korner und Anette suchen fieberhaft nach dem Zusammenhang. Brisantes Detail: Korners bester Freund, ein bekannter Schauspieler, ist schon bald Tatverdächtiger Nummer eins, und untergetaucht. Doch auch Johannes lebt gefährlich und gerät in Gefahr, das nächste Mordopfer zu werden. Aus dieser Situation heraus nimmt uns Katrine Engbert mit auf eine super spannende Reise durch Kopenhagen und in die Welt der Mode und des Glamours, in dem nicht alles Gold ist, was glänzt. Ohne näher auf den Inhalt einzugehen und zu viel zu verraten: es ist gut geplottet, das Spannungslevel permanent hoch, und sehr angenehm zu lesen. Blutmond ist jetzt kein rasanter Actionkracher, teilweise stocken auch die Ermittlungen – wie`s halt in der Realität so ist! - aber hatte Sogwirkung, und ich musste immer wissen, wie es weitergeht. Die Figuren sind facettenreich und gut gezeichnet, man bekommt durchaus einen Einblick auch ins Privatleben der Ermittler, aber der Fall steht immer im Vordergrund. Das macht es auch einfach, mit Band 2 einzusteigen, man hat nichts verpasst, sondern kommt sofort rein ins Geschehen und ins Team. Wie gesagt, spannend geschrieben, und bis ganz zum Schluss wusste ich nicht, wer der Täter ist. Ich war nah dran, aber knapp daneben. Und sowas finde ich immer sehr cool: es ist nichts vorhersehbar, und bis zum Ende ist alles offen. Ja, viel Lokalkolorit, und ich glaube, ich muss Kopenhagen doch mal auf meine Reiseliste setzen, allein die Schauplätze des Krimis abzulaufen, ist eine Städtereise wert Von mir gibt es volle Punktzahl, und ich freue mich auf die nächsten Fälle von Korner und Werner!

Gelungener zweiter Fall
von Ritja am 19.09.2019

Blutmond ist der zweite Fall von Jeppe und Anette und Katrine Engberg hat mich wieder gefangen genommen. Der Schreibstil der Autorin ist so gut, dass man durch die Seiten gleitet und das Buch einfach nicht so schnell aus der Hand legen kann. Ihre Charaktere haben ein paar Dellen durch das Leben und den ersten Fall bekommen,... Blutmond ist der zweite Fall von Jeppe und Anette und Katrine Engberg hat mich wieder gefangen genommen. Der Schreibstil der Autorin ist so gut, dass man durch die Seiten gleitet und das Buch einfach nicht so schnell aus der Hand legen kann. Ihre Charaktere haben ein paar Dellen durch das Leben und den ersten Fall bekommen, dürfen sich aber weiterentwickeln. Es ist noch immer keine „Liebe“ zwischen den beiden Ermittlern und doch wissen sie sich zu schätzen. Der Fall ist eine Zerreißprobe für Jeppe, der aufgrund einer privaten Verbindung in diesem Fall befangen ist. Mir hat der Fall gut gefallen. Mittendrin in der bunten Scheinwelt der Kopenhagener Modewelt. Die vielen Masken, die fallen, wenn das Licht aus und der Trubel abgezogen sind. Ängste, Neid, Eifersucht und Wut werden immer sichtbarer und immer mehr bröckelt die Fassade. Immer mehr Details kommen ans Licht - Sex, Drogen, gescheiterte Geschäfte, Betrug und Verzweiflung. Fast schon zu viel für die Ermittler, die sich auch noch um ihre privaten Sorgen kümmern müssen. Das Ende überrascht, nicht so sehr die privaten Entwicklungen der Ermittler, sondern eher das Ende von dem Fall und irgendwie schreit dieses Ende nach einer Fortsetzung. Ich bin gespannt.

Bärenstark
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 29.05.2019

Nachdem mich der Vorgänger „Krokodilwächter“ schon so begeistert hat, habe ich mir vorgenommen „Blutmond“ sehr genüsslich zu lesen. Ich hatte mir etwa 5 bis 10 Seiten pro Tag vorgenommen. Und ich habe es durchgehalten, auch wenn es schwer war, denn die Autorin schreibt auf eine so eindrucksvolle Art und Weise, dass der Leser nac... Nachdem mich der Vorgänger „Krokodilwächter“ schon so begeistert hat, habe ich mir vorgenommen „Blutmond“ sehr genüsslich zu lesen. Ich hatte mir etwa 5 bis 10 Seiten pro Tag vorgenommen. Und ich habe es durchgehalten, auch wenn es schwer war, denn die Autorin schreibt auf eine so eindrucksvolle Art und Weise, dass der Leser nach jeder gelesenen Seite Neugierig bleibt auf das folgende. Für sie ist ein Ermittlerteam viel mehr als nur die reinen Polizisten, nein auch die Menschen die dahinter stehen beschreibt sie sehr interessant. All ihre Sorgen, Nöte und die Beziehungen zueinander werden Thematisiert. Die Figuren die sie beschreibt wirken so echt und lebendig, dass man es fast nicht glauben kann dass sie reine Fiktion sind. Viel mehr wirken sie so als wären es alte Freunde mit denen man sich schon oft auf einen Kaffee oder ein Bier getroffen hat. Wie schon beim ersten Band entstanden bei mir beim Lesen schnell Bilder im Kopf und es war wieder so, dass es eher wirkte als wenn ich einen farbenfrohen Film sehe, anstatt ein Buch zu lesen. Sehr schön sind auch die Dialoge gelungen, die für mich das Highlight waren. Für Leser die gerne mitermitteln, war das Buch nicht leicht, denn durch geschickt gesetzte Wendungen konnte man immer wieder seinen „Täter“ verwerfen. Die Auflösung werden nun der oder die Täter waren war für mich so nicht vorherzusehen. Das gefiel mir persönlich sehr gut und wie ich finde muss genau so ein moderner Kriminalroman geschrieben sein. Das Buch beginnt eher etwas gemächlich, jedoch je weiter man im Text kam umso spannender wurde es. Man sagt die Skandinavier können besonders gute Kriminalromane schreiben, und im Falle von Katrine Engberg trifft dies zu einhundert Prozent zu. Mit diesem Roman bin ich zu einem Fan ihrer Bücher geworden und so gehört sie gemeinsam mit ihrem Landsmann Jussi Adler-Olsen zu meinen Skandinavischen Lieblingsautoren. In der Summe Hochverdiente 5 von 5 Sternen, sowie natürlich auch eine Leseempfehlung!