Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Edison

Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes


Auf die Geschichte der Mäuseluftfahrt folgt die Mäusetauchfahrt

Mitte des 20. Jahrhunderts: An Mäuseuniversitäten verfolgen kluge Mäuse wissbegierig die Erfi ndungen der Menschen. So auch der junge Pete. Er hat dank einer alten Tagebuchnotiz seines Urahns von einem Schatz erfahren, der auf dem Meeresgrund liegen soll. Mit Hilfe seines Mäuseprofessors setzt er alles daran, diesen zu bergen. Gemeinsam bereiten sie sich auf die erste Mäusetauchfahrt der Geschichte vor.

In dieser spritzigen Inszenierung des Hessischen Rundfunks schlüpft Bastian Pastewka wieder in alle Rollen und lässt das Unterwasser-Abenteuer für kleine und große Entdecker lebendig werden.

Produktion: Hessischer Rundfunk 2018

Gelesen von Bastian Pastewka

(1 CD, Laufzeit: 50 min)

Inszenierte Lesung mit Musik mit Bastian Pastewka

1 CD, 0h 50min

Portrait
Kuhlmann, Torben
Torben Kuhlmann, geboren 1982, hat eigentlich schon immer kreativ gearbeitet; mit Bauklötzen im Büro seines Vaters, aber auch mit Buntstiften und Wasserfarben. Im Kindergarten und später in der Schule war er als "der Zeichner" bekannt. Nach Abitur und Zivildienst nahm er 2005 das Studium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg im Studiengang "Illustration und Kommunikationsdesign" auf. Schon seit 2006 arbeitete er neben dem Studium gelegentlich als freiberuflicher Illustrator. Von Anfang 2010 bis Sommer 2014 war er der Haus- und Hofillustrator der Werbeagentur Jung von Matt in Hamburg. Innerhalb dieser Zeit schloss er auch mit seinem ersten Kinderbuch Lindbergh - Die Geschichte einer fliegenden Maus sein Studium mit der Diplomprüfung ab. Heute ist er freiberuflich arbeitender Illustrator und Kinderbuchautor und lebt in Hamburg.

Hartmann, Gudrun
Gudrun Hartmann studierte Germanistik mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur. Bereits während des Studiums kam sie zum Hessischen Rundfunk, für den sie zunächst als Journalistin arbeitete. 1999 zog es sie in die Welt hinaus. Von ihrer einjährigen Reise ans andere Ende der Welt und den Erlebnissen in den Ländern zwischen Hier und Dort berichtete sie regelmäßig für verschiedene Hörfunkwellen. Nach ihrer Rückkehr übernahm sie die Leitung des Kinderhörspiels und arbeitet seither als Redakteurin und Dramaturgin für das Programm. Die hierbei entstandenen Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Zudem lehrt sie seit mehreren Jahren an der Frankfurt University of Applied Sciences. Gudrun Hartmann lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main - und an freien Tagen auf dem Land.

Hatz, Stefanie
Stefanie Hatz studierte Germanistik mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur. Bereits während ihres Studiums war sie für unterschiedliche Medien, Verlage und Institutionen im Bereich der Leseförderung, Kulturvermittlung und Medienpädagogik tätig. Nach dem Studium ging sie auf Reisen. Ausgestattet mit den Klängen der Welt im Ohr arbeitete sie anschließend erneut als Autorin und Reporterin für den Hessischen Rundfunk. Heute verantwortet und plant sie u.a. ein literarisches Magazin für Kinder mit den Schwerpunkten Lesung und Hörspiel, zudem konzipiert und moderiert sie regelmäßig Sendungen. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die hörgerechte Bearbeitung von literarischen Vorlagen. Zudem führt sie Regie und füllt die Sprachaufnahmen mit Hilfe von Klängen und Musik mit Leben. Einige ihrer Produktionen sind bei unterschiedlichen Verlagen erschienen. Mit ihrer Familie lebt sie in Frankfurt am Main.

Breuer, Marlene
Marlene Breuer ist Redakteurin beim Hessischen Rundfunk und Dozentin der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Für den Hessischen Rundfunk inszenierte sie etliche Hörspiele, Features und Lesungen.

Pastewka, Bastian
Bastian Pastewka, geboren 1972 in Bochum, beendete sein Studium der Pädagogik, Germanistik und Soziologie frühzeitig und trat stattdessen ab 1992 mit verschiedenen Bühnenprogrammen auf. Bekannt wurde er als Ensemblemitglied der Sat.1-"Wochenshow", seit 2005 überzeugt er als er selbst in seiner vielfach preisgekrönten Serie "Pastewka". Auch auf der Kinoleinwand (u. a. in den Edgar-Wallace-Parodien "Der WiXXer" und "Neues vom Wixxer"), am Theater, im Hörspiel und als Synchronsprecher (z. B. "Madagascar", "Megamind") feierte er große Erfolge. Als einer der beliebtesten Komiker Deutschlands erhielt er bereits zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehrfach den Deutschen Comedypreis, den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis und die Goldene Kamera.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Bastian Pastewka
Anzahl 1
Altersempfehlung 5 - 99
Erscheinungsdatum 17.12.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783844529821
Reihe Kuhlmann: Abenteuer einer Maus
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 50 Minuten
Verkaufsrang 897
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
11,99
bisher 12,99
Sie sparen : 7  %
11,99
bisher 12,99

Sie sparen : 7 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
28
5
0
0
0

Phantasievoll, spannend und lehrreich sowie bildgewaltig und mit viel Liebe zum Detail. Ein außergewöhnlicher Leseerlebnis für Jung und Alt!
von Fernweh_nach_Zamonien am 17.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Der junge Mäuserich Pete erfährt zufällig, dass auf dem Grund des Atlantiks seit langer Zeit ein verschollener Mauseschatz liegt. Doch wie sollen eine kleine Maus dorthin gelangen? Mithilfe seines Professors tüftelt und bastelt er, um den ersten Tauchgang in der Geschichte der Mausheit zu wagen. Altersempf... Inhalt: Der junge Mäuserich Pete erfährt zufällig, dass auf dem Grund des Atlantiks seit langer Zeit ein verschollener Mauseschatz liegt. Doch wie sollen eine kleine Maus dorthin gelangen? Mithilfe seines Professors tüftelt und bastelt er, um den ersten Tauchgang in der Geschichte der Mausheit zu wagen. Altersempfehlung: ab 5 Jahren (zum Vorlesen) ab 7 Jahren (zum Selberlesen: kurze Texte und einfacher Schreibstil) Illustrationen: Die zahlreichen und detaillierten Zeichnungen sind nicht nur sehr naturgetreu sondern ihnen wird unerwartet viel Raum gegeben. Sehr oft finden sich Doppelseiten ganz ohne Text, hier wird das Abenteuer kurzerhand optisch weitergeführt. Es gibt unglaublich viel zu entdecken und da auch historische und wissenschaftliche Bilder z.B. Skizzen von U-Boot und Taucheranzug mit eingearbeitet werden und Teil der Handlung sind, werden auch "große" Leser ihre Freunde an dem ungewöhnlichen Kinderbuch haben. Mein Eindruck: Alle drei Maus-Abenteuer von Torben Kuhlmann haben gemeinsam, dass der kleine, mutige Protagonist sich aufgrund eines "absurden" Traums einer großen Herausforderung stellt. Auch dieses Mal setzt die kleine, wissbegierige Maus Pete alles daran, etwas zu erfinden, um in die Tiefe des Meeres tauchen und den Schatz des Ur-Ur-usw.-Opas zu bergen. Die Geschichte ist spannend und unterhaltsam, trotz oder vielleicht auch gerade wegen kleinerer Rückschläge fiebert man durchgehend mit. Der Ideenreichtum und die Wissbegier der kleinen Maus ist überwältigt. Zudem lernt man einiges über Taucherglocke, U-Boot usw. Zum Ende findet sich noch ein paar weiterführende, wissenschaftliche aber interessant gestalteten Fakten: Erfindung des Lichts, Werdegang von Thomas Alva Edison. Eine lehrreiche Geschichte für Groß und Klein! Fazit: Ein außergewöhnliches Bilderbuch, welches durch zauberhafte, großformatige Illustrationen und eine spannende, lehrreiche und abenteuerliche Geschichte besticht. Die kleine, mutige Maus, die so schnell nicht aufgibt, und der hilfsbereite Mäuse-Professor wachsen dem Leser sofort ans Herz. ... Rezensiertes Buch: "Edison - Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes" aus dem Jahr 2018

Ein Maustastisches Abenteuer
von Querbeetleseliebhaber aus Salzgitter am 24.09.2019

Mitte des 20.Jahrhunderts: An Mäuse-Universitäten verfolgen kluge Mäuse wissbegierig die Erfindungen der Menschen. So auch der junge Pete. Er hat dank einer alten Tagebuchnotiz seines Urahns von einem Schatz erfahren, der auf dem Meeresgrund liegen soll. Mit Hilfe seines Mäuseprofessors setzt er alles daran, diesen zu bergen. Ge... Mitte des 20.Jahrhunderts: An Mäuse-Universitäten verfolgen kluge Mäuse wissbegierig die Erfindungen der Menschen. So auch der junge Pete. Er hat dank einer alten Tagebuchnotiz seines Urahns von einem Schatz erfahren, der auf dem Meeresgrund liegen soll. Mit Hilfe seines Mäuseprofessors setzt er alles daran, diesen zu bergen. Gemeinsam bereiten sie sich auf die erste Mäusetauchfahrt der Geschichte vor. Gesprochen wird das Hörbuch von Bastian Pastewka, was ein Hörgenuss da er jede Stimme fantastisch spricht und die Hintergrundgeräusche passen perfekt. Wir haben das Hörbuch nicht nur einmal gehört. Die Reise der beiden Mäuse kann man sich super vorstellen und bekommt nebenbei noch schlaue Dinge kindgerecht erklärt, wie zum Beispiel die Luft im umgedrehten Glas bleibt oder wie man ein U-Boot baut. In der CD-Hülle befindet sich ein Booklet mit wunderschönen Zeichnungen zu der Geschichte. Und nicht zu vergessen die Geschichte zu "Thomas Alva Edison" , der Erfinder der Glühbirne. Diesist unser erstes Hörbuch von Pete, wir sind begeistert. Und wir sind gespannt auf weitere Abenteuer von dem kleinen Pete.

Mäuse auf Schatzsuche unter Wasser
von Niknak am 03.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: (Klappentext) Die Mäusewelt hat sich verändert, kluge Mäuse studieren an Mäuseuniversitäten. Wissbegierig verfolgen sie die Erfindungen der Menschen. Dank einer alten vergilbten Tagebuchnotiz seines Urahns erfährt der junge Mäuserich Pete von einem Schatz, der auf dem Meeresgrund verschollen sein soll. Mit Hilfe seines... Inhalt: (Klappentext) Die Mäusewelt hat sich verändert, kluge Mäuse studieren an Mäuseuniversitäten. Wissbegierig verfolgen sie die Erfindungen der Menschen. Dank einer alten vergilbten Tagebuchnotiz seines Urahns erfährt der junge Mäuserich Pete von einem Schatz, der auf dem Meeresgrund verschollen sein soll. Mit Hilfe seines Mäuseprofessors setzt er nun alles daran, diesen Schatz zu bergen. Die beiden erleben nicht nur ein fantastisches Abenteuer, sondern machen dabei auch eine Entdeckung, die die Menschheit für immer erleuchten wird. Mein Kommentar: Dieses Kinderbuch stammt vom Autor Torben Kuhlmann und ist sehr liebevoll gestaltet. Es hat zwar 112 Seiten, aber dabei sind sehr viele Bilder und so liest es sich sehr schnell. Durch den einfachen Schreibstil ist es meiner Meinung nach für jedes Alter passend. Bei kleinen Kindern eignet es sich sehr gut zum Vorlesen und gemeinsamen bestaunen der Bilder. Die etwas größeren schaffen es schon allein zu lesen, da die Kapitel mit genügend Bilder unterteilt werden. Und auch für die ganz Großen ist sicher einiges interessantes und lehrreiches vorhanden. Auch mir selbst hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin ganz begeistert von den liebesvoll gestalteten Bildern, welche teilweise sogar eine ganze Doppelseite groß sind. Sie sind sehr detailliert und schön dargestellt, dass man sie lange und öfters anschauen kann, um die vielen kleinen Details zu erfassen. Aber auch der Text lässt meiner Meinung nach keine Wünsche übrig. Und ich hatte gar nicht gewusst, dass Edison bei seiner Erfindung der Glühbirne eine Maus als Hilfe hatte.  Ihr etwa? Um solche Details zu erfahren und was die Mäuse sonst noch so alles miterfunden haben, muss man dieses Buch einfach gelesen haben. Es beschreibt mit viel Liebe zum Detail wie Pete und der Professor versuchen einem versunkenen Schatz auf die Schliche zu kommen. Dabei werden auch U-Boote gebastelt und viele andere Experimente durchgeführt. Der Text ist klar und verständlich geschrieben und kann sicherlich auch von jedem verstanden werden. Besonders gut gefallen hat mir auch, dass am Ende des Buches noch ein kurzer Eintrag zum Leben von Thomas A. Edison geschrieben stand und somit auch die größeren noch etwas Lehrreiches im Buch fanden und mitnehmen konnten. Mein Fazit: Ein sehr schönes und liebevoll gestaltetes Kinderbuch, das mit seinem Inhalt und den Bildern sicherlich Kinder jeden Alters begeistern wird. Ich freue mich schon darauf andere Bücher des Autors zu lesen und bin gespannt, wo die Mäuse noch mitbeteiligt waren. Immerhin gibt es noch viele berühmte Persönlichkeiten und ihre Erfindungen zu entdecken. Ganz liebe Grüße, Niknak